Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Freitag, 24.11.2017
Startseite Archiv • Kontaktformular

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: HOBBYTIPPS » TAUCHSPORT

Tauchen - Faszination und Leidenschaft

Der Boden des Bootes vibriert und die Leinen werden vom Ufer gelöst. Nach den stupiden aber wichtigen Übungen im Pool des Hotels, der erste "richtige" Tauchgang. Die Spannung ist den Gesichtern förmlich anzusehen. Was erwartet uns? Sehe ich Haie? Kann ich einen Rochen berühren?
Die Fahrt, so scheint es, dauert eine Ewigkeit. Diese Zeit wird genutzt, um die Ausrüstung noch einmal zu überprüfen. Endlich, endlich hat das Boot das Ziel erreicht und der Kapitän stellt den Motor ab. Auf einmal ist alles ganz ruhig, nur die Wogen klatschen leicht gegen den Bootsrumpf.
Ein letzter Check - sitzen Maske und Flaschen richtig - hat jeder einen Partner - gegenseitiges Helfen beim Anlegen der Ausrüstung ist eine Selbstverständlichkeit. Hängt doch das Leben von der zuverlässigen Funktion der Flaschen und Automaten ab.
Ein Taucher nach dem anderen gleitet über die, an der Reling hängende, Leiter in das Wasser. Der Tauchlehrer gibt das Zeichen zum Abtauchen. Über dem Kopf schließt sich das Wasser und das Meer empfängt die Taucher mit einer gespenstischen Ruhe, nur das Atmen ist zu hören. Das Licht fällt schräg durch die Wasseroberfläche auf den Grund und umsäumt das Riff mit einem warmen blauen Licht.
Zwischen den Korallen huschen bunte Fische, es scheint, sie wollen sich gegenseitig fangen. Pflanzen und Seeanemonen wiegen sich in der Meeresströmung. Ein Anblick, der sich schwer beschreiben läßt.
Die Gruppe bewegt sich langsam über das Riff und der Tauchlehrer achtet darauf, daß keiner seiner Schüler Korallen abbricht und einsteckt. Das würde das natürliche Gleichgewicht des Riffs zerstören und in einigen Jahren würden Taucher nicht mehr ein solch intaktes Ökosystem vorfinden.
Plötzlich streicht ein Schatten über die Gruppe, aber der Lehrer gibt Entwarnung, ein Rochen wollte nur einmal die "seltsamen" Fische begutachten, die dort über dem Riff schwimmen. Mit einigen majestätisch anmutenden Schlägen seiner "Flügel" gleitet er wieder davon.
Der Leiter der Gruppe mahnt zur Rückkehr, denn die Hälfte der vorgeschriebenen Tauchzeit ist vorbei, auch Disziplin gehört zum Tauchen. Auf dem Rückweg steckte noch eine Moräne ihren Kopf aus einer Spalte am Boden. Ihr mit Zähnen bestücktes Maul stärkte den Gedanken, freiwillig einen kleinen Umweg in Kauf zu nehmen.
Der Schiffsrumpf ist in Sicht. Einer nach dem anderen steigt über die Leiter wieder in das Boot. Die Spannung auf den Gesichtern hat sich gelegt und nimmt eher glückliche Züge an.
Das war er also, der erste Tauchgang, und viele sollen noch folgen.


Der Osterhase denkt an jeden - überall!

Die Vorbereitungen zum Tauchen nehmen
eine gewisse Zeit in Anspruch.

Es folgt eine kleine Fotogalerie verschiedener Tauchgänge:
(Ein Klick öffnet die Originalbilder - Ladezeit 2-3,5 sek)

Tauchen in Binnenseen
Eistauchen
Tauchen in tropischen Gewässern

Mit freundlicher Unterstützung von Scubadoo!

 

Seite bereitgestellt in 0.007s - © 2001 - 2017 wag