Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Mittwoch, 22.05.2019
Startseite Archiv • Kontakt



Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: LOKALNACHRICHTEN » MF GRUNDSCHULE

Grundschule "Gotthold Ephraim Lessing" in Halle kann saniert werden

Magdeburg/Halle. MF/LSA. Die Lessing-Grundschule ist eine von zwei Grundschulen im Paulusviertel von Halle. Mit der Unterstützung von der EU und dem Land Sachsen-Anhalt kann das inzwischen mehr als 40 Jahre alte Schulgebäude nun energetisch und allgemein saniert werden. Die Bescheide wurden dem Schulträger (Stadt Halle) vom Finanzministerium Sachsen-Anhalts zugestellt.

Die Lessing-Grundschule in Halle wird gefördert mit insgesamt 2.013.677,73 Euro aus dem Förderprogramm STARK III plus EFRE. Damit ist die Finanzierung der insgesamt knapp 4,75 Millionen Euro teuren Umbaumaßnahmen, die bis Ende 2021 fertiggestellt werden sollen, gesichert.

In der Lessing-Grundschule im Hallischen Paulusviertel lernen etwa 350 Mädchen und Jungen in 16 Schulklassen. Die Schule bietet auch so genanntes "jahrgangsübergreifendes Lernen" an. Hier lernen die Kinder gemeinsam mit Kindern anderer Jahrgangsstufen, wobei zum Beispiel auch Lernpatenschaften eine Rolle spielen. Die Kinder sollen so zum Beispiel angeregt werden, sich mit Aufgaben höheren Niveaus zu beschäftigen. Auch für die Persönlichkeitsbildung kann jahrgangsübergreifendes Lernen Vorteile bringen.

Bei dem Schulgebäude handelt es sich wie schon erwähnt um ein 1976 errichtetes Gebäude, das mit dem geförderten Vorhaben saniert werden soll.

Die Energetische Sanierung umfasst u.a. folgende Maßnahmen:
- Optimierung der Heizungsanlage
- Dämmung der Fassade und Kellerdecke, Dachdämmung
- Einbau neuer Fenster, Außentüren und Sonnenschutz
- Beleuchtung mit LED Technik

Die Allgemeine Sanierung umfasst z. B. folgende Maßnahmen:
- Sanierung der Sanitärbereiche,
- Einbau einer Lüftungsanlage,
- Einbau von Akustikdecken,
- Erneuerung der Eingangstreppe,
- Einbau eines außenliegenden Aufzuges

Finanzminister André Schröder: "Ich freue mich, dass eine weitere Schule in unserem Land auf modernstes Niveau gebracht wird und sich dadurch die Lern- und Lehrbedingungen verbessern. Deshalb sind die Fördermittel gut angelegtes Geld für unsere Zukunft."

Hintergrund
Mit dem STARK III Programm werden energetische und allgemeine Sanierungen vorrangig von Schulen und Kindertagesstätten, aber auch von Sport- oder Museums-Einrichtungen durch EU und Land gefördert. Die EU-Fördergelder kommen dabei aus zwei Fonds: Zum einen ist das der EFRE-Fonds, er speist das Programm bei Vorhaben in Kommunen mit mehr als 10.000 Einwohnern, zum anderen ist es der ELER-Fonds, der in Anspruch genommen wird, wenn Vorhaben in kleineren Kommunen mit weniger als 10.000 Einwohner gefördert werden. Das Land Sachsen-Anhalt bietet einen weiteren Förderanteil im EFRE-Bereich (also für größere Kommunen) für allgemeine Sanierung an. (weitere Informationen: https://starkIII.sachsen-anhalt.de).


« Hauptseite  


Seite bereitgestellt in 0.116s - © 2001 - 2019 wag