Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Montag, 29.05.2017
Startseite Archiv • Kontaktformular

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Pflege

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: LOKALNACHRICHTEN » NACHBARSCHAFT LEBEN

Melanchthonplatz erblüht dank Patenschaft

Paul-Riebeck-Stiftung zeigt grünen Daumen

Halle, 18.05.2017. PRSt. Die Paul-Riebeck-Stiftung ist frischgebackene Grünflächenpatin. Sie kümmert sich ab sofort um die Bepflanzung des Melanchthonplatzes. Die Pflege der bunt erblühten Blumenkübel ist dabei inbegriffen. Damit verleiht die Stiftung dem kleinen Flecken direkt vor ihrer Haustür in der Beesener Straße ein freundliches Gesicht. "Wir haben gern die Grünflächenpatenschaft für den Melanchthonplatz übernommen. Als Vermieter und Dienstleister in der südlichen Innenstadt möchten wir unseren Mieterinnen und Mietern sowie Bewohnerinnen und Bewohnern ein lebenswertes Umfeld bieten. Dazu gehört auch die Atmosphäre eines Wohnquartiers, die mit Hilfe von Grünflächen, Blumen oder gar Parkanlagen stark aufgewertet wird. Es war mir wichtig, dazu einen Beitrag zu leisten", erklärt Stiftungsvorstand Andreas Fritschek seine Entscheidung für die Patenschaft.

Am 18. Mai ging es offiziell los. In Kooperation mit der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. lud der Dienstleister für Altenpflege und Behindertenhilfe Stiftungsbewohner/innen, Mieter/innen sowie Kinder und Erzieher/innen der Kita "Eigensinn" ein, gemeinsam Blumenkübel auf dem Melanchthonplatz zu bepflanzen. Mit der gemeinsamen Pflanzaktion wollten die Partner nicht nur die Patenschaft einläuten, sondern auch das Nachbarschaftsgefühl stärken. So lernten sich die freiwilligen Gärtner näher kennen. Und wer weiß, vielleicht wurde damit der Grundstein für neue gemeinsame Aktionen gelegt? Ganz im Sinne von "Nachbarschaft.Leben - Miteinander in der südlichen Innenstadt", einem Projekt der Paul-Riebeck-Stiftung und der Freiwilligen-Agentur.

Hintergrund: Im Rahmen der Initiative "Nachbarschaft.Leben" fördern die Initiatoren und bereits aktiven Ehrenamtlichen das nachbarschaftliche Miteinander. Die Initiative organisiert seit 2011 nachbarschaftliche Aktivitäten, wie zum Beispiel Ausflüge, Nachbarschaftsfeste, Vorträge, Nachbarschaftskino, Benefiz-Bingo, Bastelnachmittage und arbeitet eng mit dem Seniorenbesuchsdienst "Klingelzeichen" zusammen. Insbesondere für die Mieter/innen der Seniorenwohnungen der
Paul-Riebeck-Stiftung ist die Initiative mittlerweile eine feste Größe für eine lebendige Nachbarschaft. In Ideen-Cafés und regelmäßigen Projekttreffen werden aktuelle Ideen besprochen und gemeinsam umgesetzt. Weitere Mitstreiter/innen sind aller 14 Tage, freitags von 10 bis 12 Uhr in der Paul-Riebeck-Stiftung, Kantstraße 1 willkommen.


« Hauptseite  


Seite bereitgestellt in 0.092s - © 2001 - 2017 wag