Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Montag, 15.10.2018
Startseite Archiv • Kontakt

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: LOKALNACHRICHTEN » SWH MERSEBURGER

Änderungen in der Merseburger Straße

Halle. SWH/Havag. Am Montag, 15. Oktober, ändert sich - wie bereits angekündigt - einiges im Linienverkehr der Halleschen Verkehrs-AG, unter anderem auch für den Kfz-Verkehr in der Merseburger Straße. Das hat auch Auswirkungen auf die Buslinie 30. Die Straßenbahnlinien 2 und 5 fahren weiterhin eingleisig an der Baustelle vorbei.

Der Knotenpunkt Thüringer Straße/Heinrich-Schütz-Straße ist ab 15. Oktober für den Kfz-Verkehr nicht befahrbar. Gleichzeitig erfolgt eine Teilfreigabe der Kreuzung Merseburger Straße/Raffineriestraße. Damit kann von der Pfännerhöhe kommend die Merseburger Straße auch wieder gekreuzt werden und über die Raffineriestraße sowohl der Riebeckplatz als auch die Bundesstraße 6 in Richtung Leipzig erreicht werden. Mit dieser Verkehrsführung wird die derzeitig aufgehobene Einbahnstraßenregelung in der westlichen Raffineriestraße zwischen der Merseburger Straße und der Rudolf-Ernst-Weise-Straße wieder eingerichtet einschließlich einer Anpassung der Vorfahrtregelung an der Einmündung der Rudolf-Ernst-Weise-Straße in die Raffineriestraße. Der Verkehr aus Richtung Ammendorf (B 91) und aus Richtung Damaschkestraße wird über die bereits vorhandene Verkehrsführung über die Europachaussee geführt, um in Richtung Zentrum zu fahren.

Der Streckenabschnitt der Linie 30 zwischen der Haltestelle Heinrich-Schütz-Straße und Thüringer Straße kann nicht befahren werden. Die Buslinie 30 verkehrt deshalb ab der Haltestelle Richard-Riedel-Hof weiter zur Haltestelle Pfännerhöhe und endet dort. Ab der Haltestelle Pfännerhöhe fährt die Linie 30 weiter in die Karl-Meseberg-Straße zur verlegten Ersatzhaltestelle Heinrich-Schütz-Straße und weiter regulär zur Thomasiusstraße. Fahrgäste nutzen bitte die Linien 2 und 5 ab der Haltestelle Pfännerhöhe zur Weiterfahrt in Richtung Hauptbahnhof bzw. Ammendorf/Bad Dürrenberg. Neu: Die Linie 44 wird durch die Linie 44E zwischen den Haltestellen Hauptbahnhof und Thüringer Straße verstärkt.

Wie es weitergeht
Die Tiefbauarbeiten im Rahmen des Programms STADTBAHN Halle auf der Ostfahrbahn zwischen Riebeckplatz und Thüringer Straße sind bereits fertiggestellt, zurzeit werden Straßen- und Gleisbauarbeiten durchgeführt. Geplant ist, die Arbeiten auf der östlichen Seite bis zum Frühjahr 2019 abzuschließen, dann verlagern sich die Arbeiten auf die Westfahrbahn. Im Oktober 2019 soll dieser Abschnitt dann fertig sein. Die Aufnahme des Straßenbahnbetriebs ist dabei schon zum Schulbeginn im August 2019 vorgesehen.


« Hauptseite  


Seite bereitgestellt in 0.107s - © 2001 - 2018 wag