Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Dienstag, 12.12.2017
Startseite Archiv • Kontaktformular

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Dienstag, 05.12.2017

Polizeirevier Halle (Saale)

Warnung vor falschen Polizisten
Gestern Abend wurde gegen 22:40 Uhr ein Anwohner der Heideallee von einem angeblichen "Kommissar der Polizei" angerufen. Als Telefonnummer wurde hier die "0110" angezeigt. Der unbekannte Anrufer gab an, es seien Straftäter gefangen worden. Diese hätten auch einen Zettel mit Adresse und Name des 80-Jährigen dabei gehabt. Im Folgenden versuchte der Anrufer Informationen über Wertgegenstände in der Wohnung des Rentners zu erfragen. Als dieser jedoch kritische Nachfragen stellte, beendete der Unbekannte das Telefonat abrupt.
Die Polizei weist erneut ausdrücklich darauf hin, dass derartige Anrufe nicht von der Polizei, sondern höchstwahrscheinlich von Betrügern stammen. Beenden Sie bei Verdacht schnell das Gespräch und geben Sie auf keinen Fall Informationen zu sich oder ihrer Wohnung heraus. Weiterhin wird die Bevölkerung gebeten, entsprechende Anrufe umgehend bei der Polizei anzuzeigen!

Gestohlenes Fahrrad sichergestellt
Polizeibeamte kontrollierten heute gegen 01.20 Uhr einen Fahrradfahrer an der Magistrale. Dieser konnte sich nicht ausweisen und machte zunächst falsche Angaben zu seinen Personalien, was eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Darüber hinaus stellte sich bei der Überprüfung des mitgeführten Mountainbikes heraus, dass dieses nach einer Diebstahlshandlung zur Fahndung ausgeschrieben war. Gegen den 21-Jährigen aus Syrien wurden Ermittlungen eingeleitet.

Pkw entwendet
In der vergangenen Nacht wurde ein Pkw in der Theodor-Neubauer-Straße entwendet. Die Besitzerin stellte den Honda gestern Abend gegen 19.00 Uhr ordnungsgemäß verschlossen am Straßenrand ab. Heute Morgen gegen 05.10 Uhr bemerkte sie den Diebstahl. Hinweise auf mögliche Tatverdächtige liegen bislang nicht vor.

Polizeirevier Saalekreis

Demonstration in Merseburg
Am 05.12.2017 fand in Merseburg, im Zeitraum von 13.00 - 17.30 Uhr ein Aufzug mit Kundgebungen, unter der Thematik "Gleiche Rechte für Alle - Gegen Lebensmittelgutscheine, Arbeitsverbot und Abschiebungen! Equal rights for everybody - agains foodcoupons, workprohobition and deportation!" statt. Daran nahmen ca. 120 Personen teil.
Zum Schutz der Versammlung führte die Polizei des Saalekreises einen Einsatz durch. Unterstützung erfolgte durch Kräfte der Landesbereitschaftspolizei. Es waren ca. 60 Beamte im Einsatz.

Wohnungseinbruch
Im Tatzeitraum 04.12.2017, 09:00 Uhr - 14:30 Uhr kam es in Sietzsch zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Durch unbekannte Täter wurde ein bodentiefes Fenster aufgehebelt. Es wurden mehrere Räumlichkeiten durchsucht. Des Weiteren hebelten die Täter die Seitentür der Garage auf und durchsuchten auch diese. Ersten Ermittlungen zufolge wurden Schmuck sowie Bargeld entwendet. Der Gesamtschaden wird noch ermittelt. Die Kriminalpolizei sicherte vor Ort Spuren und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Ein 58-jähriger Mazda-Fahrer befuhr am 04.12.2017, gegen 19.25 Uhr die L159 in Richtung Schwittersdorf. Hierbei kam er kurz vor dem Ortseingang Schwittersdorf von der Fahrbahn ab und bleib im Graben stehen. Es kam zu keinen Schaden an Fahrzeug und Graben. Auch der 58-Jährige nahm keinen Schaden. Er schlief daraufhin im Fahrzeug ein und wurde durch einen Zeugen entdeckt, der daraufhin die Polizei informierte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab beim 58-Jährigen einen Wert von 1,98 Promille. Er gab an nach der Arbeit zu einem Freund gefahren zu sein und mit diesem getrunken zu haben. Anschließend wollte er nach Hause fahren und kam von der Fahrbahn ab. Der Führerschein des Beschuldigten wurde sichergestellt. Es wurde eine Blutprobe im Krankenhaus entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis
Am 04.12.2017 wurde gegen 23.44 Uhr ein Mitsubishi aus Klepzig in Richtung Hohenthurm fahrend festgestellt. In der Ortslage Zwebendorf wurde das Fahrzeug angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 48-jährige Fahrzeugführer konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfälle
Heute kollidierte gegen 06.30 Uhr auf der L184 eine 42-jährige Ford-Fahrerin zwischen Wallendorf und Schladebach mit einem Wildschwein, welches sich auf das angrenzende Feld entfernte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Gestern verließ ein 60-jähriger Audi-Fahrer gegen 16.30 Uhr an der Abfahrt Teutschenthal die A143 und beabsichtigte an der Einmündung zur L164n weiter nach links in Richtung Teutschenthal zu fahren. Hierbei übersah er eine 28-jährige VW-Fahrerin, welche aus Richtung Teutschenthal kam und sich auf der Vorfahrtsstraße befand. Eine Vollbremsung der VW-Fahrerin konnte den Zusammenstoß mit dem Fahrzeug des Audi-Fahrers nicht vermeiden. Sie wurde dadurch leicht verletzt. An beiden Pkw entstand Sachschaden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Durchsuchungserfolg
Aufgrund von Durchsuchungsbeschlüssen des Amtsgerichts Halle erfolgten am heutigen Tag in Amsdorf, Wansleben am See und Benndorf Wohnungsdurchsuchungen bei 4 Männern. Die 18-, 19- und 20-jährigen Personen stehen im Verdacht, mit illegalen Betäubungsmitteln zu handeln.
Die eingesetzten Polizeibeamten beschlagnahmten 350 Gramm Marihuana, ein Tütchen mit 2 Gramm psychoaktiven Pilzen, verschiedene Rauschgiftutensilien, 6 Handys und 4 Laptops.

Einbruch
In der vergangenen Nacht brachen unbekannte Täter in ein Hettstedter Fitnessstudio ein. Aus einer im Empfangsbereich gelagerten Kassette wurde eine unbekannte Summe Bargeld entwendet.

Pkw beschädigt
In Gerbstedt bemerkte heute Morgen der Eigentümer eines Pkw Rover, dass die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen wurde. Aus dem Fahrzeug wurde offensichtlich jedoch nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Fahrräder entwendet
Bereits am 30.11.2017 wurden aus dem Keller eines Hettstedter Mehrfamilienhauses zwei Fahrräder entwendet. Bei diesen handelt es sich um ein BMX Rad und ein Mountain-Bike. Der Schaden beträgt ca. 300 Euro.

Verkehrsunfälle
05.12.2017; 06.00 Uhr; L223; Beyernaumburg
Ausgangs einer leichten Linkskurve kam ein Lkw zwischen Beyernaumburg und Liedersdorf nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr ca. 73 Meter auf dem Seitenstreifen und kam im Anschluss wieder auf die Fahrbahn. Auf Grund von Gegenverkehr steuerte der Fahrer wieder nach rechts. Dadurch kam der Lkw ins Schleudern, kippte um und kam nach ca. 16 Meter auf der Seite liegend zum Stillstand. Der 57-jährige Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 20.000 Euro.

05.12.2017; 06.08 Uhr; B180; Hettstedt
Zwischen Hettstedt und Walbeck kollidierte ein Pkw VW mit einem Reh, welches leider an der Unfallstelle verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

05.12.2017; 06.30 Uhr; L160; Helbra
Zwischen Helbra und Volkstedt kam es erneut zu einem Wildunfall. Ein Pkw BMW überfuhr einen Fuchs, welcher leider verstarb. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.094s - © 2001 - 2017 wag