Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Mittwoch, 21.11.2018
Startseite Archiv • Kontakt

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Mittwoch, 07.11.2018

Polizeirevier Halle (Saale)

Aufklärungsmeldung - Tankbetrug
Nachdem öffentlich nach dem Täter des mehrfachen Betruges gesucht wurde (siehe Meldung vom 06.11.2018), gingen aus der Bevölkerung mehrere Hinweise bei der Polizei ein, welche sich alle auf die gleiche Person beziehen. Aufgrund dieser Hinweise konnte ein 21 Jahre alter Mann aus Halle (Saale) als möglicher Täter ermittelt werden. Ein Termin zur Vernehmung des 21-Jährigen steht noch aus.

Cannabis gefunden
Ein junger Mann erschien gestern Nachmittag im Polizeirevier Halle (Saale) und gab eine schwarze Umhängetasche ab, welche er beim Geocaching, Am Steintor/ Ludwig-Wucherer-Straße gefunden hatte. Inhalte der Umhängetaschen waren unter anderen diverse Zigarettenartikel sowie drei Klemmtütchen mit Cannabis.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Ein Radfahrer zog gestern Nacht gegen 23:00 Uhr die Aufmerksamkeit einer Funkstreifenwagenbesatzung auf sich. Der 32-jährige Hallenser befuhr mit seinem Fahrrad, Schlangenlinien fahrend, den Fahrradweg An der Magistrale. Auch waren keine lichttechnischen Einrichtungen am Fahrrad vorhanden. Der 32-Jährige hatte zudem noch eine Bierflasche in der Hand. Während der Kontrolle konnte starker Atemalkoholgeruch bei dem jungen Mann festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,17 Promille. Zur Blutprobenentnahme wurde der Mann in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Strafrechtliche Ermittlungen wurden eingeleitet.
Weiterhin wurde heute in den frühen Morgenstunden ein Pkw in der Torstraße angehalten und kontrolliert. Dabei wurde bei dem 28-jährigen Fahrzeugführer ebenfalls Atemalkohol festgestellt. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,99 Promille. Dem jungen Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen ihn gefertigt.

Einbruch, gefährliche Körperverletzung
Ein 32-jähriger Hallenser nahm heute gegen 00:15 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in Halle (Saale), Breite Straße, laute Geräusche aus dem Hauseingangs- und Kellerbereich wahr. Bei seiner Nachschau konnte er im Erdgeschoss zwei unbekannte männliche Personen feststellen. Als er diese ansprach, versuchten die beiden Unbekannten zu flüchten. Es gelang dem 32-Jährigen kurzzeitig einen der Unbekannten festzuhalten, jedoch konnte dieser sich losreißen und sprühte dem 32-Jährigen Pfefferspray ins Gesicht. Der junge Mann wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Eine Überprüfung des Kellers ergab, dass die unbekannten Täter den Fahrradkeller aufgehebelt hatten.

Polizeirevier Saalekreis

Diebstahl
Unbekannte Täter drangen gewaltsam in die Waschboxenautomaten einer Tankstelle in Leuna ein, wie Mittwochmorgen angezeigt wurde. Sie erbeuteten kaum Bargeld, richteten jedoch erheblichen Sachschaden von mehreren Hundert Euro an.

Geschwindigkeitskontrollen
Am Dienstag zwischen 15.15 Uhr und 20.00 Uhr erfolgte auf der L184 im Schkopauer Ortsteil Wallendorf eine Geschwindigkeitskontrolle. 354 Fahrzeuge wurden gemessen, über 70 davon waren zu schnell. Spitzenreiter war ein VW-Fahrer der mit 88/km/h statt der erlaubten Tempo 50 unterwegs war. Zehn Kraftfahrer müssen nun mit einem Bußgeld rechnen und sieben davon mit einem Fahrverbot. 65 Fahrzeugführer lagen bei der Geschwindigkeitsübertretung im Bereich eines Verwarngeldes.

In Braunsbedra wurde am Mittwoch in der Geiseltalstraße zwischen 06.15 Uhr und 11.15 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Hier wurden bei 164 gemessenen Fahrzeugen insgesamt 40 Verstöße festgestellt, davon sechs im Bußgeldbereich. Besonders rasant war ein Pkw Honda mit 61 km/h statt der erlaubten Tempo 30.

Zwischen 06.30 Uhr und 07.45 Uhr erfolgte am Mittwoch eine Geschwindigkeitskontrolle in Teutschenthal, Am Stadion (Schulweg). Die meisten Kraftfahrer hielten sich an die vorgeschriebenen 30 km/h. Eine Fordfahrerin (31) wurde jedoch mit 45 km/h gemessen und muss ein Verwarngeld zahlen.

Verkehrsunfälle
07.11.2018; 10.00 Uhr; Querfurt, B180
Ein Pkw bog an der Einmündung B180/B250 nach rechts in Richtung Merseburg ab. Dabei beachtete der Fahrer nicht ein von linkskommendes Leichtkraftrad. Die Kradfahrerin leitete eine Gefahrenbremsung ein, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei kam sie zu Fall und rutschte mit der Yamaha etwa 20 Meter auf der Fahrbahn weiter. Zum Zusammenstoß mit dem Pkw kam es nicht. Die 17Jährige kam verletzt zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus (stationär).

07.11.2018; 08.10 Uhr; Bad Dürrenberg, Leipziger Straße
Ein Pkw fuhr auf die Leipziger Straße auf und kollidierte mit einem dort fahrenden bevorrechtigten Pkw. Personen wurden nicht verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Fahrräder entwendet
In der Nacht drangen Unbekannte in ein Wohngrundstück in der Mansfelder Straße in Hettstedt ein und öffneten dort einen Schuppen und eine Garage. Aus diesen entwendeten die Täter ein Fahrrad und eine Heckenschere. Der Schaden wird mit ca. 1.000 Euro angegeben.

Aus einem verschlossenen Abstellraum einer Firma am Lichtlöcherberg in Hettstedt entwendeten Unbekannte in der Nacht ebenfalls ein Fahrrad. Von einem weiteren Rad bauten die Täter das Hinterrad ab und nahmen es mit.

Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Johann-Sebastian-Bach-Straße wurde in Hettstedt ein E-Bike entwendet. der Schaden wird mit 900 Euro angegeben.

Körperverletzung
Am späten Abend riefen besorgte Zeugen die Polizei, da aus einer Wohnung in der Karl-Liebknecht-Straße in Sangerhausen lautes Schreien und Poltern zu vernehmen war. Die zur Prüfung der Informationen eingesetzten Polizeibeamten wurden an der betreffenden Wohnungstür in einer augenscheinlich bedrohlichen Situation "empfangen" sodass diese Pfefferspray einsetzten. Offensichtlich kam es in der Wohnung zu wechselseitig begangenen Körperverletzungen. Die Polizei hat von Amts wegen Ermittlungen aufgenommen.

Garageneinbruch
Aus einer Garage im Sonnenweg in Eisleben entwendeten Unbekannte ein Wasserstoffmanometer. Der Schaden wird mit 2.000 Euro angegeben.

Verkehrsunfälle
06.11.2018; 16:05 Uhr; Wimmelburg, Schulstraße
Beim rückwärts Ausparken übersah der Fahrer eines Pkw eine Fußgängerin die ein Fahrrad schob und stieß gegen das Fahrrad. Das Fahrrad kippte um. Beim Versuch es festzuhalten, verletzte sich die Fußgängerin an der Hand. Der Pkw-Fahrer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Am Fahrrad entstand Sachschaden.

06.11.2018; 19:15 Uhr; Sangerhausen, Landstraße 221
Auf der Straße in Richtung Martinsrieth kollidierte ein Pkw mit einem auf der Fahrbahn stehenden Wildschwein. Das Tier entfernte sich von der Unfallstelle. Ein Jagdpächter wurde mit der Nachsuche beauftragt. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

07.11.2018; 10:26 Uhr; Mansfeld, Bundesstraße 86
An der Einmündung der B 180 auf die B 86 ereignete sich ein Auffahrunfall zwischen zwei Pkw. Das erstere Fahrzeug musste verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende Pkw-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.100s - © 2001 - 2018 wag