Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Mittwoch, 21.11.2018
Startseite Archiv • Kontakt

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Donnerstag, 08.11.2018

Polizeirevier Halle (Saale)

Tragisches Unglück in Halle-Neustadt
Heute früh gegen 07:50 Uhr kam es in der Richard-Paulick-Straße zu einem tragischen Unglücksfall. Polizeibeamte suchten eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf, um dort drei Beschlüsse des Amtsgerichts Halle (Saale) auf Jugendarrest gegen ein 15-jähriges Mädchen wegen Schulbummelei zu vollstrecken. Sie klingelten an der betreffenden Wohnungstür. Die Mutter des Mädchens öffnete den Beamten. Diese fragten, ob denn ihre Tochter zu Hause sei, was die Frau bestätigte. Nachdem offenbar das Mädchen die Polizeibeamten mitbekommen hatte, flüchtete es in Richtung eines Balkons, welcher unmittelbar an ihr Zimmer angrenzte. Von da aus stürzte es mehrere Etagen in die Tiefe.
Die vor Ort eingesetzten Polizeibeamten führten Erste-Hilfe-Maßnahmen durch und forderten einen Rettungswagen an. Das Mädchen war nicht ansprechbar. Bereits nach wenigen Minuten waren ein Rettungswagen sowie ein Arzt vor Ort. Man führte Reanimationsmaßnahmen durch und brachte die Verunglückte in ein Krankenhaus. Gegen 08:55 Uhr wurde die Polizei von der Rettungsleitstelle informiert, dass das Mädchen trotz intensiver Rettungsmaßnahmen verstorben ist.
Die Polizei hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dazu werden im Zentralen Kriminaldienst der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord geführt.

Verletzten aufgefunden
Heute Nachmittag gegen 17:20 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr wegen eines Brandes in die Telemannstraße nach Halle-Neustadt gerufen. Vor Ort konnte dann festgestellt werden, dass jemand im Hausflur Pappe und Papier angebrannt hat. Die Feuerwehr löschte den Brand. Im Treppenhaus fanden die Einsatzkräfte einen bewusstlosen Mann, welcher reanimiert werden musste. Den 64-jährigen Hausbewohner brachte man in ein städtisches Krankenhaus.
Im Bereich des Brandortes konnte ein Tatverdächtiger Mann angetroffen werden. Der 26-jährigen Hallenser wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Einbruch
Ein 29-jähriger Hallenser stellte gestern Mittag den Einbruch in seine Wohnung fest. Diese befindet sich in einem Mehrfamilienhaus in der Otto-Kilian-Straße. Der oder die unbekannte Täter brachen die Wohnungstür auf. In der Wohnung wurden Schränke und Schubfächer geöffnet sowie ein Laptop entwendet.

Alkohol am Steuer
Ein Unfall ereignete sich gestern Nachmittag in Halle (Saale), Am breiten Pfuhl. Eine 51-Jährige wollte mit ihrem Pkw wenden und streifte dabei einen anderen Pkw. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei der 51-jährigen Hallenserin Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,37 Promille. Bei der 51-Jährigen wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Der Führerschein der Frau wurde sichergestellt und es wurde ihr die Weiterfahrt untersagt.
Gestern gegen 23:30 Uhr musste ein Streifenwagen an der roten Ampel Glauchaer Platz Ecke Herrenstraße verkehrsbedingt halten, als ein Pkw die Kreuzung befuhr und links am Streifenwagen vorbeifuhr. Die Beamten verfolgten das Fahrzeug, welches dann an einer Tankstelle An der Magistrale anhielt. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeugführers wurde ebenfalls Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Daraufhin wurde auch bei dem 27-jährigen Mann eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Da dieser keinen gültigen Führerschein vorweisen konnte, wurde zudem eine Mängelanzeige gefertigt. Der junge Mann hat nun bis heute Zeit, seinen gültigen Führerschein vorzuzeigen, ansonsten werden weitere strafrechtliche Ermittlungen gegen ihn eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt sowie eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt.

Brand
Zu einem Brand wurden Polizeikräfte heute Morgen in die Zwebendorfer Straße gerufen. Vor Ort stand der komplette Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Flammen. Die Feuerwehr war bereits mit Löscharbeiten beschäftigt. Zwei Bewohner mussten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Polizeirevier Saalekreis

Fahren unter Alkoholeinfluss
Am Mittwoch gegen 20:00 Uhr kontrollierten die eingesetzten Beamten in Landsberg OT Oppin den 43-jährigen Fahrzeugführer eines Pkw Ford. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Daraufhin wurde der Fahrer einer Blutprobenentnahme unterzogen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Einbruch in Keller
In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag drangen unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus im Bergmannsring in Merseburg ein. Im Gebäude wurden mehrere Kellerboxen aufgehebelt. U. a. wurden ein Fahrrad und eine Bohrmaschine entwendet. Die Schadenshöhe liegt im dreistelligen Bereich. Die Polizei führte vor Ort eine Spurensuche durch und ermittelt wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls.

Diebstahl Moped
Am Donnerstagvormittag entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von ca. 07:30 Uhr bis 09:15 Uhr ein Moped S 51, welches in der Albert-Einstein-Straße in Leuna abgeparkt war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Fahrzeug eingeleitet.

Einbruch in Pkw
In der Zeit von ca. 12:45 Uhr bis 13:00 Uhr drangen unbekannte Täter am Donnerstag in einen PKW Opel ein, der in der Neuen Siedlung in Teutschenthal abgeparkt war. Hierzu zerstörten die Täter eine Seitenscheibe der Fahrerseite. Aus dem Fahrzeug wurde eine Handtasche entwendet, in der sich persönliche Dokumente und Bargeld befanden.
Unabhängig vom berichteten Sachverhalt empfiehlt die Polizei, Wertgegenstände nie sichtbar in Fahrzeugen liegen zu lassen! Weiterhin sollten das Fahrzeug betreffende Dokumente (Fahrzeugschein und insbesondere Fahrzeugbrief) nie dauerhaft im Fahrzeug deponiert werden!

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Unbewohntes Haus steht in Flammen
Gegen 03:30 Uhr wurde ein Feuer in einem Haus in der Bachstraße in Röblingen am See gemeldet. Anwohner bemerkten die Flammen und informierten die Rettungskräfte. Die Feuerwehren aus dem Seegebiet Mansfelder Land und Helfta eilten mit 11 Fahrzeugen und 41 Kameraden vor Ort und konnten ein Übergreifen auf benachbarte Häuser verhindern. Das schon seit längerer Zeit unbewohnte Haus wurde jedoch erheblich beschädigt. Der Schaden wird derzeit mit ca. 40.000 Euro angegeben. Bei der Brandbekämpfung erlitt ein Feuerwehrmann leichte Verletzungen. Zwei Anwohner aus dem Nachbarhaus, eine 26-jährige Frau und ihr 5-jähriges Kind kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik. Die Nähe des Brandortes zur Bahnanlage / Bahnübergang machte es erforderlich, dass beides kurzzeitig im Rahmen der Löscharbeiten gesperrt werden mussten. Nach ersten Untersuchungen am Brandort durch die Kriminalpolizei besteht der Verdacht der Brandstiftung. Die Ermittlungen dauern an.

Verkehrskontrollen
Während der Kontrolle zweier nichtversicherten Elektromobile (Krankenfahrstühle) in der Weinheimer Straße in Eisleben am gestrigen späten Abend wurden die Polizeibeamten von einem 48-jährigen Fahrzeugführer angeschrien und beleidigt. Neben dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetzt muss sich der Mann aus Eisleben nun auch wegen der Beleidigung der Beamten verantworten.

Bei einer Verkehrskontrolle in der Helbraer Straße wurde in Eisleben am späten Abend ein Pkw kontrollier. Beim 62- jährigen Fahrer des Fahrzeuges wurde während der Kontrolle Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von 0,76 Promille. Die Weiterfahrt wurde zunächst untersagt. Ein Bussgeldverfahren wurde eingeleitet. Dem Mann aus Eisleben erwartet ein Bussgeld von mindestens 500,00 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte.

Verkehrsunfälle
07.11.2018; 17:45 Uhr; Eisleben, Nicolaistraße
Beim rückwärts Ausparken aus einer Parklücke stieß ein Pkw gegen einen auf der Fahrbahn parkenden Pkw. Dabei wurde Sachschaden von ca. 3.500 Euro verursacht.

08.11.2018; 01:30 Uhr; Eisleben, Bundesstraße 180
Auf Höhe der Straßenmeisterei kollidierte ein Pkw mit einem Reh, dass die Straße querte. Das Tier verendete leider an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

08.11.2018; 06:52 Uhr; Greifenhagen, Landstraße 158
Beim Überholen eines mit 14 Schulkindern besetzten Busses stieß ein Pkw beim Wiedereinordnen mit diesem seitlich zusammen. Personen wurden nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.100s - © 2001 - 2018 wag