Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Sonntag, 20.01.2019
Startseite Archiv • Kontakt



Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Mittwoch, 09.01.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Gemeinsame Durchsuchungen mit der Steuerfahndung
Am Mittwochabend sind neun Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Halle (Saale) vollstreckt worden. Betroffen waren Wohnungen und Geschäftsräume, überwiegend im Stadtteil Halle Neustadt. Gesucht wurde nach Betäubungsmitteln und verbotenen Waffen. Zudem wird wegen Steuerstraftaten ermittelt. Vorausgegangen waren langwierige Ermittlungen der Steuerfahndung.

Die Durchsuchungen der Objekte dauern zur Stunde noch an. Bislang wurden fünf Männer im Alter von 26 bis 47 Jahren festgenommen. Es handelt sich um drei Personen irakischer Nationalität, einen Mann tür-kischer Nationalität und einen Deutschen. Die Festgenommenen sollen am 10.01.2019 einem Haftrichter vorgeführt werden.

Insgesamt waren über 200 Beamte im Einsatz. Unterstützt wurde das Poli-zeirevier Halle (Saale) durch Beamte der Polizeiinspektion Halle (Saale), durch die Landesbereitschaftspolizei sowie durch Spezialeinheiten des Landeskriminalamtes und des Freistaates Sachsen. Die Maßnahmen er-folgten im engen Zusammenwirken mit der Steuerfahndung und Finan-zermittlern.

Per Haftbefehl gesucht
Ein besorgter Nachbar informierte gestern gegen 21:55 Uhr die Polizei über eine lautstarke Auseinandersetzung in einer benachbarten Wohnung. Bei der Überprüfung durch die eingesetzten Beamten stellte sich heraus, dass hier lediglich verbale Streitigkeiten zugrunde lagen. Gegen einen 18-jährigen Beteiligten lagen jedoch zwei Haftbefehle des Amtsgerichts Halle vor. Der junge Mann konnte die strafbefreienden Beträge begleichen und konnte so anschließend wieder entlassen werden.

Kellereinbruch
Ein Anwohner der Halberstädter Straße stellte heute gegen 06:00 Uhr den Einbruch in sein Kellerabteil fest. Bislang unbekannte Täter bogen hier die Gitterstäbe der Kellertür auseinander, um sich so Zutritt zu verschaffen. Anschließend wurden ein E-Bike, Werkzeuge und Fahrradteile entwendet. Zur Spurensuche und -sicherung kamen Kräfte der Kriminalpolizei zum Einsatz.

Verkehrsunfall
Bei einem Verkehrsunfall in der Straße Zur Saaleaue wurde gestern gegen 17:55 Uhr ein Fußgänger verletzt. Dieser wollte gerade einen dortigen Fußgängerüberweg überqueren, als er offenbar von einem herannahenden Skoda-Fahrer übersehen worden ist. Der 18-Jährige wurde von dem Fahrzeug erfasst und durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Zur weiteren medizinischen Behandlung wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Polizeirevier Saalekreis

Geschwindigkeitskontrollen
Am Mittwoch führte die Polizei in den Vormittagsstunden in der Straße An der Saale in Pfützthal Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden über 150 Fahrzeuge gemessen. 12 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Am schnellsten war der Fahrer eines Pkw VW unterwegs. Er wurde mit 77 km/h gemessen.

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss
In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch gegen 03:30 Uhr kontrollierten die eingesetzten Beamten in der Weißenfelser Straße in Merseburg den 35-jährigen Fahrzeugführer eines Pkw Ford. Ein Drogenschnelltest beim Fahrer verlief positiv. Daraufhin wurde er einer Blutprobenentnahme unterzogen. Weiterhin wurde bei der Kontrolle festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war.

Diebstahl an Pkw
In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch entwendeten unbekannte Täter die amtliche Kennzeichentafel eines Pkw VW Passat. Das Fahrzeug war in der Poststraße in Braunsbedra abgeparkt. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls.

Einbruch in Pkw
In der Von-Harnack-Straße in Merseburg drangen unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch in einen Pkw VW Caddy ein. Hierzu schlugen sie die Seitenscheibe der Beifahrertür auf unbekannte Art und Weise ein. Aus dem Pkw wurden u. a. Fahrzeugpapiere und Tankkarten entwendet. Die Polizei ermittelt wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls.

Sachbeschädigung Pkw
Am Mittwoch wurde bekannt, dass unbekannte Täter in vorangegangenen Nacht einen Pkw VW beschädigten. Das Fahrzeug war in der Straße Hinterm Wehr in Querfurt abgeparkt. Augenscheinlich wurden zwei Reifen mit einem spitzen Gegenstand zerstochen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Diebstahl Kraftstoff
Am Mittwochvormittag wurde bekannt, dass unbekannte Täter ca. 150l Dieselkraftstoff aus zwei Baumaschinen entwendeten. Diese waren in der Querstraße in Sietzsch abgestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Größere Menge Betäubungsmittel beschlagnahmt
Bei der Wohnungsdurchsuchung eines Mannes in Eisleben durch die Kriminalpolizei wurden 80 Gramm Marihuana gefunden und beschlagnahmt. Der Mann war der Polizei bereits in der Vergangenheit wegen Betäubungsmitteldelikten bekannt geworden. Im Verlauf der Ermittlungen wurde dann die Herkunft der Drogen bekannt, was zu 2 weiteren Wohnungsdurchsuchungen im Bereich Mansfeld-Südharz bei weiteren Tatverdächtigen führte.

Während dieser Maßnahme erschien ein Mann an einer der Wohnanschriften, welcher ebenfalls polizeilich bekannt war. Er führte einen Rucksack mit sich, in welchem 1,5 Kilogramm Marihuana gefunden und beschlagnahmt konnten. Neben den beschlagnahmten Drogen wurden szenetypische Utensilien, Bargeld, ein Schlagring, 2 Messer und 2 Schreckschusswaffen gefunden und durch die Polizei sichergestellt. Der Mann, welcher den Rucksack trug, wurde vorläufig festgenommen, die Staatsanwaltschaft wird einen Haftantrag prüfen. Gegen die Männer wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes und des Waffengesetztes ermittelt.

Schuppen durch Brand zerstört
In der Nacht brannte eine Gartenlaube im Bereich der Bergmannsallee in Eisleben völlig ab. Hinweisgeber zum Brand war ein Zeuge, welcher den Brand bemerkt und die Feuerwehr informiert hatte. Die Laube, oder Gartenschuppen geriet aus bislang unbekannter Ursache in Brand und brannte völlig nieder, eine Hollywoodschaukel, direkt neben der Laube, wurde ebenfalls zerstört. Die Laube gehört auf einen Garten einer ehemaligen Gartenanlage, welcher völlig verwildert ist, ein Eigentümer ist bislang noch nicht bekannt.
Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Aufgrund des Zustandes des Gartens wird von einer geringen Sachschadenshöhe ausgegangen.

Pärchen nach Diebstahl gefasst
Der Besitzer eines Bungalows im Norden von Sangerhausen wurde über sein Handy informiert, dass ein Diebespärchen (51-jähriger Mann, 45-jährige Frau) unbefugt auf das Grundstück gelangt war. Er hatte dort eine Wildkamera installiert, welche über eine App mit seinem Handy verbunden ist und sogar Bilder übermittelt. Er eilte mit seinem Auto zum Bungalow und konnte auf dem Weg dorthin das Pärchen antreffen, was er zuvor einem Bild der Kamera gesehen hatte. Als die zu zuvor informierte Polizei eintraf, wurden Beiden durchsucht, wobei dann die Wildkamera gefunden wurde, von welcher die Bilder stammten. Diese hatte die Diebe abgebaut und mitgenommen. Mit dem Pärchen wurde ihre gemeinsame Wohnanschrift angefahren und die Wohnräume sowie Nebengelass durchsucht. Bei der Durchsuchung konnten mehrere Elektrogeräte gefunden werden, welche aus früheren Diebstahlshandlungen stammen. Die Spurensicherung wurde von Kriminaltechniker gemacht, es laufen nun Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls gegen das Pärchen.

Alkoholisierter Autofahrer
Eine anfänglich verdachtsfreie Verkehrskontrolle endete für einen Fahrzeugführer in Kelbra mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige. Im Rahmen der Kontrolle ging vom Betroffenen Alkoholgeruch aus. Er erklärte sich zu einem Atemalkoholtest bereit, welcher einen Wert von 1,02 Promille ergab. Ihn erwartet jetzt 500 Euro Bußgeld, 2 Punkte im Zentralregister und 1 Monat Fahrverbot.

Ladendieb gefasst
Als ein Jugendlicher gestern eine Drogerie in der Unteren Bahnhofstraße in Hettstedt verlassen wollte, schlug die Alarmanlage an. Er hatte 2 Flaschen Parfüm eingesteckt und nicht bezahlt. Die am Parfüm angebrachte Sicherung löste den Alarm aus und der Dieb konnte gestellt werden. Die beiden Flaschen hatten einen Warenwert von 60,- Euro, gegen den Jugendlichen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eröffnet.

Mofa ohne Versicherungsschutz
Ein 34-jähriger Fahrzeugführer eines Mofas wurde gestern in der Mansfelder Straße in Großörner von der Polizei kontrolliert. Für das Mofa bestand zu diesem Zeitpunkt keine Haftpflichtversicherung, wie vorgeschrieben. Der Mann gab an, dass er das Mofa auch manchmal als Fahrrad nutzt und deshalb davon ausging, es nicht versichern zu müssen. Die Polizeibeamten erklärten ihm die rechtliche Situation vor Ort, er musste sein Mofa dann schieben. Es wurde ein Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt.

Auffahrunfall
An der Einmündung Hallesche Straße/Geiststraße musste in Eisleben gestern Nachmittag die Fahrzeugführerin eines Pkw verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der hinter ihr fahrende Fahrzeugführer zu spät. Er bremste und versuchte einen Zusammenstoß zu vermeiden, was ihm jedoch nicht gelang. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden, jeweils am Stoßfänger. Nach der Unfallaufnahme konnten beide Fahrzeuge weiterfahren.

Die Polizei möchte an dieser Stelle nochmals auf die besondere Sorgfalt hinweisen, die alle Verkehrsteilnehmer aufgrund der jahreszeitlichen Witterung beherzigen sollen. Die richtigen Reifen, vor Fahrtbeginn freie Sicht schaffen und die richtige Ausrüstung mitnehmen. Vorrausschauendes und angepasstes Fahren verhindert Unfälle und führt so auch schneller ans Ziel.

Zusammenstoß im Kreisverkehr
Ein 83-jähriger Pkw-Fahrer übersah gestern in Sangerhausen den Pkw des im Kreisverkehr fahrenden Pkw eines 46-jährigen Mannes in der Kyselhäuser Straße. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, an beiden Pkw gab es Blechschäden. Die Schadenshöhe betrug insgesamt ca. 4.000,- Euro. Beide Fahrzeugführer konnten ihre Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzten.

Verkehrsunfall
In der Erfurter Straße von Sangerhausen kam es gestern um 14:40 Uhr zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Der Unfallverursacher fuhr nach links aus der Einfahrt eines Discounters in die Erfurter Straße ein und übersah hierbei einen von rechts ankommenden Pkw. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkw, bei dem der Fahrzeugführer des ankommenden Pkw eine Kopfverletzung erlitt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro, sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der verletzte Fahrzeugführer wurde mit einem RTW in ein Krankenhaus in Sangerhausen transportiert und dort weiter behandelt.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.103s - © 2001 - 2019 wag