Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Montag, 15.10.2018
Startseite Archiv • Kontakt

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Dienstag, 09.10.2018

Polizeirevier Halle (Saale)

Sprengung von Automaten - Polizei bittet um Mithilfe
Seit Samstag, 06.10.2018 wurden durch unbekannte Täter im Stadtgebiet von Halle (Saale) mehrere Fahrkartenautomaten gesprengt bzw. ein Geldautomat versucht zu sprengen.

In der Nacht zum Samstag, 06.10.2018, wurde ein Fahrkartenautomaten am S-Bahnhof Südstadtring gesprengt. Die Tat selbst wurde erst am Samstagmorgen der Polizei angezeigt.

Am Montag, 08.10.2018, gegen 02.40 Uhr, wurde der Fahrkartenautomat an der Straßenbahnendhaltestelle in Beesen gesprengt.

Am heutigen Dienstag schlugen bislang unbekannte Täter gleich zweimal zu. Gegen 02.00 Uhr hörte ein Anwohner einen lauten Knall im Bereich Südstadtring, S-Bahnhof und informierte die Polizei. Der Anwohner konnte dunkel bekleidete vom Tatort flüchtende Täter beobachten. Hier wurde ebenfalls ein Fahrkartenautomat aufgesprengt.

Auch heute Morgen wurde der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter kurz nach 02.00 Uhr versuchten, den im freizugänglichen Vorraum einer Kaufhalle in der Wilhelm-von-Klewiz-Straße befindlichen Geldautomaten einer Bank zu sprengen. Die Videoaufzeichnungen der dortigen Überwachungskamera wurden gesichert. Auf diesen konnten vier handelnde Personen festgestellt werden.

Der bezifferte Sachschaden liegt bei den Fahrkartenautomaten jeweils im fünfstelligen Bereich. Auch Bargeld in derzeit noch nicht bekannter Höhe konnte erbeutet werden. Die Polizei hat bereits umfangreiche Ermittlungen eingeleitet. So wurden Zeugenbefragungen durchgeführt, Spuren gesichert sowie mögliche Beweismittel sichergestellt.

Die Polizei sucht dringend nach Zeugen, welche die Taten selbst oder möglicherweise beteiligte Personen auf der Flucht beobachten konnten bzw. Hinweise zu den Beteiligten geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Halle (Saale) unter der Rufnummer (0345) 224 2000 entgegen.

Aufklärungsmeldungen - Ladendiebstahl & Computerbetrug
Nachdem öffentlich nach dem Täter eines Ladendiebstahls gesucht wurde (siehe Meldung vom 08.10.2018), gingen aus der Bevölkerung mehrere Hinweise bei der Polizei ein, welche sich alle auf die gleiche Person beziehen. Aufgrund dieser Hinweise konnte ein 20 Jahre alter Mann aus Halle (Saale) als möglicher Täter ermittelt werden.

Einer der Täter eines Computerbetruges, nach denen öffentlich gesucht wurde (siehe Meldung vom 02.10.2018), erschien gestern eigenständig auf einer Polizeidienststelle und stellte sich. Hierbei wurden auch die Personalien des zweiten Gesuchten bekannt. Bei den Tätern handelte es sich um Jugendliche im Alter von 18 und 19 Jahren.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am Montag, 08.10.2018, gegen 18 Uhr, wurde ein 53-Jähriger mit einem Kleinkraftrad fahrend in Halle (Saale), Am Bruchsee, festgestellt und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er räumte gegenüber den Polizeibeamten ein, dass er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis wäre, da diese ihm bereits entzogen wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Raubstraftat
Am Dienstag, 09.10.2018, gegen 02.00 Uhr, war ein 20-jähriger Hallenser fußläufig in Halle (Saale), im Bereich der Liebenauer Straße unterwegs, als ihm plötzlich ein unbekannter Täter auf die Schulter fasste und Geld forderte. Dabei fiel dem 20-Jährigen das Smartphone aus der Tasche. Dieses wurde dadurch beschädigt. Das Opfer kam der Aufforderung nicht nach. Daraufhin schlug der unbekannte Täter mit einem Schlüssel in der Hand den 20-Jährigen ins Gesicht, welcher hierdurch leicht im Gesicht verletzt und die Brille beschädigt wurde. Der Geschädigte konnte noch sein Handy und Brille wieder aufnehmen und dann wegrennen. Der unbekannte Täter entfernte sich ebenfalls ohne Raubgut vom Tatort.

Verkehrsunfall
Am Dienstag, 09.10.2018, gegen 06.45 Uhr, befuhr aus Richtung Raffineriestraße kommend ein 49-jähriger Radfahrer die Straße Zum Heizkraftwerk und übersah den vorfahrtsberechtigten, von rechts aus der Heinrich-Franck-Straße kommenden Pkw Skoda. Auch der 34-jährige Pkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Es kam zum Zusammenstoß. Die Beteiligten blieben unverletzt. Am Fahrrad sowie Pkw entstand Sachschaden.

Polizeireviers Saalekreis

Geschwindigkeitskontrollen
Am Dienstag führte die Polizei in den Vormittagsstunden in Bad Dürrenberg eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Es wurden insgesamt über 750 Fahrzeuge gemessen. Davon überschritten 33 Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Am schnellsten war der Fahrer eines Pkw Nissan mit gemessenen 98 km/h unterwegs. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro, 2 Punkte und einen Monat Fahrverbot.

Einbruch
In der Nacht zum Dienstag drangen Unbekannte in das Lager eines Autohauses im Droyßiger Weg von Hohenthurm ein. Aus dem Objekt wurden mehrere Reifen entwendet. Die Polizei ermittelt wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls.

Diebstahl aus Pkw
In Leuna drangen unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag in einen VW-Kleintransporter ein, der im Lilienweg parkte. Nach dem Einschlagen der Heckscheibe wurden aus dem Fahrzeug Elektrowerkzeuge entwendet. Der Schaden beläuft sich auf über 2.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kellereinbruch
In der Merseburger Reinefarthstraße drangen unbekannte Täter in der Zeit von Montagmittag ca. 13:00 Uhr bis Dienstag ca. 05:30 Uhr in eine Kellerbox eines Mehrfamilienhauses ein und entwendeten zwei Fahrräder " Kellys Coach" und "Wheeler Cross". Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Brand einer Gartenlaube
Am gestrigen Abend musste die Feuerwehr den Brand in einer Gartenanlage an der Kupferhütte in Sangerhausen löschen. Nach ersten Erkenntnissen hat der 56-jährige Pächter eines Gartens am Tag Gartenabfälle in einem Waschkessel verbrannt. Offensichtlich hat er jedoch das Feuer nicht ordnungsgemäß gelöscht. Durch Funkenflug entzündete sich ein alter aus Holz bestehender Schuppen. Dieser brannte aus. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
In der vergangenen Nacht wurde gegen 00:20 Uhr der Fahrer eines Pkw Honda in der Ortslage Helmsdorf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der 30-jährige Mann nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Fahrrad entwendet
In der Braugasse von Sangerhausen wurde ein auf einem Wohngrundstück abgestelltes und mit einem Seilschloss gesichertes Fahrrad entwendet. Der entstandene Schaden beträgt ca. 1.000 Euro.

Arbeitsmaschine entwendet
In der vergangenen Nacht wurde in Kelbra aus einer Holzrückmaschine ca. 50 Liter Diesel abgezapft und entwendet. Die Maschine befand sich zum Zeitpunkt der Tat in einem Waldgebiet bei Kelbra.

Verkehrsunfälle
04:35 Uhr; Gerbstedt; L 72
Zwischen Sandersleben und Welfesholz kollidierte ein PKW Mercedes mit einem Wildschwein. Das Tier verendete leider an der Unfallstelle. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

09:55 Uhr; Hettstedt, Ascherslebener Straße
Die Fahrerin eines Pkw VW befuhr die Ascherslebener Straße in Richtung Feuerbachstraße. Beim Queren der Kreuzung übersah sie einen bevorrechtigten Pkw Renault. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Die 64-jährige Fahrerin des Renaults wurde dabei schwer-, die Unfallverursacherin leichtverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 12.000 Euro.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.104s - © 2001 - 2018 wag