Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Mittwoch, 17.01.2018
Startseite Archiv • Kontaktformular

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Mittwoch, 10.01.2018

Polizeirevier Halle (Saale)

Polizei sucht nach Zeugen!
Am 21.10.2017 erlitt ein Rentner gegen 13.30 Uhr auf dem Marktplatz eine schwerwiegende Verletzung. Der 89-Jährige wartete an der dortigen Straßenbahnhaltestelle in Richtung Süden auf die Straßenbahn, als plötzlich eine bislang unbekannte männliche Person den Rentner von hinten kommend umrannte. Bei dem Sturz zog sich der Geschädigte einen Oberschenkelhalsbruch zu. Eine ebenfalls noch unbekannte junge Frau half dem Rentner auf und bestellte diesem ein Taxi, welches ihn zunächst nach Hause fuhr. Seit dem befindet sich der 89-Jährige aufgrund dieser schwerwiegenden Verletzung in ärztlicher Behandlung und wird vermutlich auch weiterhin auf Betreuung angewiesen sein. Gegen den Unbekannten wurden Ermittlungen wegen Fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.
Die Polizei sucht nun insbesondere nach der jungen Frau, die dem Geschädigten zu Hilfe kam, aber auch nach weiteren Zeugen, die Hinweise zum Tatablauf und/oder dem unbekannten Täter geben können bzw. am Tattag Auffälligkeiten im Umfeld des Geschädigten (siehe beigefügtes Foto) bemerkt haben. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichendiebstahl, Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz
Polizeibeamte hielten gestern gegen 16.20 Uhr den Fahrer eines BMWs in der Erich-Kästner-Straße an und unterzogen diesen einer Verkehrskontrolle. Hierbei stellte sich heraus, dass die an dem Fahrzeug angebrachten Kennzeichentafeln nicht für den BMW ausgestellt wurden und diese nach einem Diebstahl Anfang Januar zur Fahndung ausgeschrieben waren. Für den Pkw bestand zudem kein gesetzlich vorgeschriebener Versicherungsschutz. Außerdem ist der 46 Jahre alte Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Verkehrsunfälle
In der Franckestraße ereignete sich gestern gegen 17.00 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem fünf Pkw beteiligt waren. Die Fahrerin eines VWs bemerkte die Rotphase der Ampelanlage auf Höhe der Niemeyerstraße zu spät und fuhr auf den vor ihr wartenden Pkw auf. Durch den Zusammenprall wurden noch drei weitere Fahrzeuge aufeinander geschoben. Drei Unfallbeteiligte klagten im Anschluss über leichte Schmerzen, zwei Pkw mussten abgeschleppt werden.

In der Diesterwegstraße wurde gestern gegen 18.20 Uhr eine Rentnerin beim Überqueren der Straße von einem Pkw erfasst, der in Richtung Böllberger Weg unterwegs war. Die 76 Jahre alte Frau wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die 61-jährige Fahrerin des BMWs erlitt einen Schock.

Polizeirevier Saalekreis

Sachbeschädigung, Körperverletzung, Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis
Ein 30-Jähriger drang am 10.01.2018, gegen 06.20 Uhr gewaltsam, durch Eintreten der Eingangstür, in das Wohnhaus seiner Familienangehörigen in Dornstedt ein. Nach verbalen und tätlichen Auseinandersetzungen verließ der Mann die Örtlichkeit und fuhr mit dem Pkw der Familienangehörigen ohne eine erforderliche Fahrerlaubnis in seine eigene Wohnung. Dort schloss er sich ein. Die inzwischen alarmierten Polizeibeamten suchten den Mann an seiner Wohnanschrift auf. Auf die Anweisungen der vor Ort handelnden Polizeibeamten reagierte der 30-Jährige aggressiv, in dem er Gegenstände u.a. eine Flasche aus dem Fenster auf die Beamten warf. Nach einer Weile wollte der 30-Jährige aus seiner Wohnung und wurde durch die wartenden Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Den Mann erwarten mehrere Strafanzeigen. Die Ermittlungen dauern an.

Diebstahl
Zwischen dem 09.01.2018, 11.00 Uhr und dem 10.01.2018, 12.00 Uhr drangen unbekannte Täter in eine Scheune in Oppin ein. Die angegriffenen Scheunen befinden sich unweit der K 2134 an einem angrenzenden Feld. Die unbekannten Täter befuhren dieses Feld und schnitten an der Rückseite der umzäunten Scheunen zwei Zaunsfelder mittels unbekannten Werkzeugs auf. Im Anschluss hebelten sie zwei Tore auf und gelangten so in die Scheune. Aus einer Scheune wurden zwei Mulchgeräte entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 6.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsunfallgeschehen
Am 10.01.2018 ereignete sich gegen 07.25 Uhr ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 48 jähriger Ford-Fahrer befuhr die Südstraße in Holleben und wollte an der Kreuzung links in Richtung Holleben fahren. Dabei schätzte er den Abstand zwischen ihm und der aus Richtung Benkendorf kommenden 18-jährigen Moped-Fahrerin nicht richtig ein. Es kam zum Zusammenstoß. Die 18-Jährige wurde verletzt und durch einen Krankenwagen in das Universitätsklinikum Kröllwitz verbracht. Eine Verkehrsunfallanzeige wurde gefertigt.

Ein 37-jähriger Kia-Fahrer befuhr am 09.01.2018, gegen 23.15 Uhr die B91 auf dem Knapendorfer Weg in Richtung Halle. Etwa 300 m vor einer Kreuzung überquerte ein Reh die Fahrbahn. Der 37-Jährige versuchte dem Reh auszuweichen und touchierte eine Leitplanke. Es entstand ein Sachschaden am Pkw und der Leitplanke Das Reh flüchtete verletzt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Drogen gefunden
Am späten Nachmittag des gestrigen Tages führten Polizeibeamte in der Sanderslebener Straße in Hettstedt eine Verkehrskontrolle durch. Dabei wurde ein Pkw Honda angehalten und überprüft. Bei dem 49-jährigen Fahrzeugführer aus Hettstedt wurden Auffälligkeiten festgestellt, die auf einen möglichen Drogenkonsum vor der Fahrt schließen ließen. Ein durchgeführter Drogentest bestätigte den Verdacht. Bei der Durchsuchung des Pkw wurden ein Schlagring und ein getarnter Elektroschocker aufgefunden. Eine Nachschau in der Wohnung des Beschuldigten führte weiter zum Auffinden von verschiedenen Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen, Bargeld in Höhe von über 2.000 Euro und Waffen, darunter ein scharfer Revolver. Alle Gegenstände wurden beschlagnahmt. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen. Über einen Haftantrag wird am heutigen Vormittag entschieden.

Diesel entwendet
Von einer Baustelle zwischen Niederröblingen und Allstedt entwendeten unbekannte Täter ca. 340 l Dieselkraftstoff aus zwei abgestellten Baggern.

Bäume beschädigt
Am heutigen Tage wurde festgestellt, dass Unbekannte im Gewerbegebiet in Rothenschirmbach 16 junge Bäume umgeknickt und somit beschädigt haben. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Verkehrslage
09.01.2018; 14.50 Uhr; Zabenstedt, Akazienstraße
In einer Rechtskurve kam ein Pkw Citroen auf Grund unangepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Mast mit Verkehrszeichen. An einer Straßenlaterne kam das Fahrzeug zum Stehen. Die Laterne wurde durch den Aufprall gegen ein Brückengeländer gedrückt. Der Fahrzeugführer verließ im Anschluss das Fahrzeug und die Unfallstelle. Möglicherweise stieg er an der Unfallstelle in einen blauen BMW ein. Dieses Fahrzeug verließ mit überhöhter Geschwindigkeit den Unfallort. Der verunglückte Pkw Citroen war für den öffentlichen Straßenverkehr nicht mehr zugelassen. Der entstandene Schaden wird mit ca. 2.500 Euro angegeben.

09.01.2018 15.35 Uhr; Bischofrode, Kreisstraße 2319
Auf der Straße; zwischen in Richtung B 180 kam die 24-jährige Fahrerin eines Pkw Daewoo kurz nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken geriet das Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich. Das Fahrzeug kam auf der Beifahrerseite liegend zum Stillstand. Die Fahrerin wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

09.01.2018; 18.00 Uhr Eisleben, Hallesche Straße
An der ampelgeregelten Kreuzung zum Sonnenweg stießen eine Pkw BMW und ein Pkw VW zusammen. Beide Fahrzeugführer gaben an, beim Lichtsignal grün gefahren zu sein. Beim 35-jährigen Fahrer des BMW, welcher als Linksabbieger aus dem Sonnenweg kam, wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Test ergab 0,54 Promille. Eine Blutentnahme wurde bei ihm veranlasst. Der Führerschein wurde sichergestellt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 2.300 Euro.

09.01.2018: 19.00 Uhr Stolberg, Kreisstraße 2354
Zwischen dem Abzweig Breitstein und Stolberg kam der 56-jährige Fahrer eines Pkw BMW in einer scharfen Linkskurve auf den Randstreifen und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge prallte das Fahrzeug gegen einen Baum. Der Fahrzeugführer kam schwer verletzt in eine Klinik. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

10.01.2018; 08.42 Uhr; Rottleberode, Hauptstraße
Aus noch unbekannter Ursache fuhr der Fahrer eines VW-Transporters gegen eine geschlossene Bahnschranke am Bahnübergang in Richtung Berga. Diese wurde dabei leicht verbogen.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.094s - © 2001 - 2018 wag