Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Montag, 18.02.2019
Startseite Archiv • Kontakt



Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Sonntag, 10.02.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Fahren unter Alkoholeinfluss
Gestern früh gegen 01:10 Uhr kontrollierte die Polizei in der Ludwig-Wucherer-Straße einen VW Golf, dessen Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Bei einem Atemalkoholtest wurden mehr als 0,5 Promille festgestellt. Gegen den 24-Jährigen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss muss sich auch ein 28-Jähriger verantworten. Der Hallenser war heute früh gegen 03:55 Uhr mit einem Audi am Hallorenring unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. Dabei nahmen die Beamten beim Autofahrer Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von mehr als 0,6 Promille aus. Der Mann hat mit einem Bußgeldverfahren zu rechnen.

Körperverletzung unter Fußballfans
Am Hans-Dietrich-Genscher-Platz trafen gestern Abend gegen 23:15 Uhr mehrere Fußballfans verschiedener Vereine aufeinander. Dabei kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Drei Männer im Alter von 33 bis 43 Jahren wurden leicht verletzt und ambulant ärztlich versorgt. Die Angreifer entrissen zudem zwei jungen Männern den Fan-Schal eines Leipziger Fußballvereins. Danach flüchteten die Täter.
Gegen 00:10 Uhr heute früh konnte die Polizei in der Diesterwegstraße drei Tatverdächtige aufgreifen. Bei ihnen handelt es sich um drei Hallenser im Alter zwischen 17 und 19 Jahren. Einer der drei Heranwachsenden führte einen der entwendeten Fan-Schals bei sich. Gegen das Trio wurden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

Körperverletzungen
In einem Lokal in der Innenstadt trafen heute früh gegen 02:10 Uhr zwei junge Frauen (24 und 27 Jahre) aufeinander. Dabei soll die Jüngere die Ältere mit einem Trinkglas attackiert und leicht verletzt haben. Die Ältere trug ein Hämatom davon und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen wegen einer Körperverletzung aufgenommen.

Gegen 02:50 Uhr meldete sich heute früh eine 58-jährige Frau bei der Polizei und gab an, etwa 20 Minuten zuvor auf dem Markt von einer ihr unbekannten jungen Frau ins Gesicht geschlagen worden zu sein. Einen Grund dafür soll es nicht gegeben haben. Die Unbekannte entfernte sich anschließend. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Zu Tätlichkeiten kam es heute früh gegen 03:40 Uhr in einer Lokalität am Riebeckplatz. Zunächst wurde dort einer 38-jährigen Frau von einem Unbekannten gegen den Kopf geschlagen. Als deren Begleiter (27 Jahre) eingriff, bekam dieser vom Angreifer eine Glasflasche gegen den Kopf. Der Unbekannte entfernte sich anschließend. Der geschädigte Mann wurde in einem Krankenhaus behandelt. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Polizeirevier Saalekreis

Körperverletzung
In Bad Dürrenberg in der Straße Am Persebach ist es heute gegen 15:45 Uhr zu einem Vorfall gekommen. Vier bis dato unbekannte Männer schlugen und traten dort auf einen 28-jährigen Mann ein und verschwanden anschließend mit zwei Pkw. Der Mann trug mehrere Hämatome davon und wurde vor Ort ärztlich versorgt.
Nachdem was bisher bekannt ist, war der Geschädigte mit einer Bekannten auf einem Trampelpfad in der Nähe des späteren Tatortes unterwegs. Plötzlich kamen zwei Autos angefahren und der Mann forderte die Frau auf zu verschwinden. In der Folge floh der Mann in ein nahe gelegenes Gebäude. Aus dem Fahrzeug stiegen vier Männer aus und verfolgten den Mann. Im Gebäude ist es dann zu den Tätlichkeiten gekommen. Es gab mehrere Zeugen, welche von der Polizei befragt wurden. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen. Aufgrund der laufenden Ermittlungen können derzeit keine weiteren Details zum Sachstand bekannt gegeben werden.

Altreifen-Brand
Gegen 16:45 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei in den Merbitzer Weg nach Wettin-Löbejün gerufen. Hier brannten auf einem ehemaligen LPG-Gelände Altreifen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Fahren unter Drogeneinfluss
Gestern früh gegen 08:40 Uhr kontrollierte die Polizei in Queis den Fahrer eines Skodas. Da sich der Mann auffällig verhielt, wurde mit ihm ein Drogenschnelltest durchgeführt. Der Test reagierte positiv auf Amphetamine. Gegen den 37-Jährigen wurde ein Verfahren eingeleitet.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Zwei Fahrzeugführer müssen sich wegen Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten.
Ein 30-jähriger Audi-Fahrer wurde gestern gegen 20:20 Uhr in der Leipziger Straße von Roßbach von der Polizei kontrolliert. Atemalkoholgeruch beim Fahrzeugführer war der Grund einen Atemalkoholtest durchzuführen - festgestellter Wert: über 1,2 Promille.
Ebenfalls mit mehr als 1,2 Promille wurde etwa 20 Minuten später in der Südstraße von Roßbach ein 29-Jähriger mit seinem VW Caddy angetroffen.
Gegen beide Männer wurden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet. Außerdem mussten sie ihre Führerscheine abgeben.

Auf der B 91 in Merseburg kontrollierte die Polizei heute früh gegen 03:25 Uhr den Fahrer eines Renaults. Dabei wurde bekannt, dass der 29-jährige Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 1,3 Promille aus. Die Polizei zog den Führerschein des Mannes ein und erstattete Anzeige gegen ihn.

Verkehrsunfälle
In der Lauchstädter Straße von Angersdorf kam es gestern Nachmittag gegen 15:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein Citroen befuhr die Straße aus Richtung Halle (Saale) kommend. Plötzlich lief ein Mädchen auf die Straße und wurde vom Auto erfasst. Das Kind (11 Jahre) wurde verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des Pkw (40 Jahre) blieb unverletzt. Gegen sie wurden Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.

Auf der L187 bei Nempitz, an der Auffahrt zur Bundesautobahn 9, kam es gestern gegen 21:15 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Toyota und einem Daimlerchrysler. Der 53-jährige Fahrer des Japaners wollte nach rechts auf die Autobahn auffahren und beachtete dabei die Vorfahrt des anderen Pkw nicht. Es entstanden Sachschäden von etwa 10.000 Euro.

Körperverletzungen
In der Merseburger Straße von Braunsbedra kam es heute früh gegen 04:00 Uhr zu mehreren. Geschädigt sind drei Frauen im Alter von 19 und 26 Jahren. Beschuldigt wird ein 22-jähriger Mann. Zunächst soll der Mann einer Frau gegen den Brustkorb getreten haben. Als die beiden anderen Frauen dazwischen gingen, wurden auch sie attackiert. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Bei Kontrolle festgenommen
Heute früh gegen 02:30 Uhr kontrollierte die Polizei in der Eislebener Straße von Mansfeld den Fahrer eines VW Golf. Bei der Kontrolle kam heraus, dass gegen den Mann ein Untersuchungshaftbefehl vorlag und ihm der Führerschein bereits entzogen wurde. Der 31-Jährige wurde festgenommen. Außerdem wurde gegen ihn eine Anzeige erstattet.

Verkehrsunfälle
Auf der L159 stießen am Freitag zwischen Polleben und Burgsdorf gegen 20:40 Uhr ein Lada und ein Wildschwein zusammen. Das Wildschwein verendete leider an der Unfallstelle. Am Auto entstanden Sachschäden von etwa 2.000 Euro.

In der Eislebener Straße von Hettstedt kam es gestern früh gegen 07:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem VW und einem Mercedes. Der VW wollte zunächst nach links abbiegen. Dessen Fahrer entschloss sich in der Folge geradeaus zu fahren und übersah dabei den Mercedes neben ihm. Es entstanden Sachschäden von ca. 4.500 Euro.

Gestern Abend gegen 21:40 Uhr stieß auf der L151 zwischen Wallhausen und Hohlstedt ein Nissan mit einem Reh zusammen. Am Nissan entstanden Sachschäden von etwa 2.500 Euro.

In Wallhausen verunfallte heute früh gegen 03:15 Uhr eine 42-jährige Frau mit ihrem Opel. Das Auto war von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet. Im Zuge der Unfallaufnahme kam heraus, dass die Frau unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2 Promille. Gegen die Frau wurde Anzeige erstattet.

« Hauptseite Quelle: Polizeiinspektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.104s - © 2001 - 2019 wag