Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Sonnabend, 21.07.2018
Startseite Archiv • Kontakt

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Dienstag, 10.07.2018

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

Ermittlungen aufgenommen
In einem Wohnheim in Sangerhausen kam am Montagnachmittag ein Bewohner beim Baden zu Tode. Der 35-jährige behinderte Mann wurde durch das Personal bewusstlos im Wasser der Badewanne aufgefunden. Die durchgeführten Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos.
Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung gegen eine 39-jährige Mitarbeiterin des Heimes eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft hat die Sektion der Leiche zur Klärung der Todesursache veranlasst.

Polizeirevier Halle (Saale)

Aufklärungsmeldungen
Nachdem öffentlich nach den Tätern einer Räuberischen Erpressung gesucht wurde (siehe auch Meldung vom 05.07.2018), erhielt die Polizei einen Hinweis eines Fahrkartenkontrolleurs, welcher die Gesuchten in der Vergangenheit bei einer Beförderungserschleichung auf frischer Tat gestellt hat. Aufgrund dieses Hinweises konnten zwei Jugendliche aus Rumänien im Alter von 15 und 18 Jahren als mögliche Täter ermittelt werden.

Nachdem auch öffentlich nach dem Täter einer Körperverletzung gesucht wurde (siehe auch Meldung vom 09.07.2018), konnte die Polizei durch Hinweise aus der Bevölkerung einen 42 Jahre alten Mann aus Halle als möglichen Täter ermitteln.

Verkehrsunfall
In der Veszpremer Straße ereignete sich gestern gegen 17.20 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrradfahrer schwer verletzt worden ist. Der Radfahrer war auf einem senkrecht zur Veszpremer Straße verlaufenden Gehweg unterwegs und überquerte diese plötzlich ohne auf den Verkehr zu achten. Zwei in entgegengesetzten Richtungen kreuzenden PKW leiteten sofort eine Gefahrenbremsung ein, jedoch konnten beide Fahrzeugführer den Zusammenstoß mit dem 17-Jährigen nicht mehr verhindern. Der Fahrradfahrer wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Einbrüche
Eine Passantin bemerkte gestern gegen 23.35 Uhr mehrere Personen auf einer Baustelle in der Blücherstraße, welche an einem Baucontainer hantierten. Anschließend flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Walter-Hülse-Straße. Vermutlich um sich Zutritt zum Container zu verschaffen, zerstörten die Täter die Seitenscheibe eines Baggers, welcher den Zugang versperrte. Entwendet wurde augenscheinlich jedoch nichts. In unmittelbarer Nähe wurde vermeintlich das Fahrzeug aufgefunden und sichergestellt, welches zuvor durch die Tätergruppierung genutzt wurde. Zur Tätersuche kam auch einen Fährtenhund zum Einsatz.

In der vergangenen Nacht wurde außerdem in einem Imbiss in der Wilhem-von-Klewiz-Straße eingebrochen. Bislang unbekannte Täter schlugen die Schaufensterscheibe des Geschäfts ein und entwendeten aus dem Innenraum eine Geldkassette mit Bargeld in noch unbekannter Höhe.

Versammlung am Mittwoch, 11.07.2018
Für den morgigen Tag wurde in der halleschen Innenstadt eine Versammlung mit Aufzug im Zeitraum von 21.00 Uhr bis ca. 01.00 Uhr angemeldet. Da an einzelnen Zwischenkundgebungsorten kurze Filmsequenzen an Hauswände projiziert werden sollen, kann die Versammlung nur bei Dunkelheit durchgeführt werden. Insbesondere aufgrund dieser späten Veranstaltungszeit haben die Anmelder zugestimmt, begleitende Beschallungen auf geringstmögliche Lautstärke zu beschränken und so Lärmbelästigungen für Anwohner weitestgehend zu vermeiden. Für die Dauer der Versammlungen ist infolge des Aufzuges im Innenstadtbereich außerdem mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen.

Polizeirevier Saalekreis

Diebstahl Fahrrad
In der Zeit von ca. 08:00 bis 08:45 Uhr entwendeten unbekannte Täter am Dienstag in der Lützener Straße in Bad Dürrenberg ein Fahrrad. Das schwarze Damenrad war mit einem Seilschloss an einem Fahrradständer gesichert gewesen. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Rad eingeleitet.

Fahren unter Alkoholeinfluss
In der Lindenstraße in Bad Lauchstädt kontrollierten die eingesetzten Beamten am Dienstagmorgen gegen 08:00 Uhr den 66-jährigen Fahrzeugführer eines Lada. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Daraufhin wurde der Fahrer einer Blutprobenentnahme unterzogen. Weiterhin wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war.

Einbruch
Am Dienstag gegen 05:00 Uhr wurde die Polizei durch einen Sicherheitsdienst über eine Alarmauslösung in einem Einkaufszentrum in der Querfurter Straße in Merseburg informiert. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass durch unbekannte Täter versucht hatten über das Dach in das Gebäude zu langen. Nach bisherigen Erkenntnissen blieben die Täter jedoch erfolglos und es kam zu keinem Eindringen in das Objekt. Durch einsetzenden Regen kam es aufgrund von verursachten Beschädigungen jedoch zu Wasserschäden im Gebäude. Die Polizei ermittelt wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls.

Geschwindigkeitskontrollen
Am Dienstag führte die Polizei auf der L145 in Petersberg OT Nehlitz in den Vormittagsstunden Geschwindigkeitskontrollen durch. Hierbei wurden insgesamt über 450 Fahrzeuge gemessen. Es wurden insgesamt 97 Geschwindigkeitsverstöße, überwiegend im Verwarngeldbereich, festgestellt. Drei Fahrer erwartet ein Fahrverbot.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Körperverletzungen
Nachdem drei junge Männer aus Afghanistan am gestrigen Abend vor einem Supermarkt am Schützenplatz in Sangerhausen Streit mit zwei Mädchen suchten, schritten zwei junge Männer aus Syrien unterstützend ein und forderten die Streitsuchenden auf, die Mädchen in Ruhe zu lassen. Ein junger Afghane soll sich dann eine Flasche gegriffen und kaputt geschlagen haben. Mit dem Flaschenhals verletzte er einen 16-jährigen Syrer. Dieser wurde am Hals leicht verletzt und wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Sein 19-jähriger Freund erlitt eine Platzwunde am Mund. Die Ermittlungen laufen.

Zu einer Auseinandersetzung soll es am gestrigen Nachmittag an einer Tankstelle in Klostermansfeld gekommen sein. Auf Grund eines Rangiermanövers, bei dem zwei Pkw beinahe zusammengestoßen wären, gerieten zwei junge Männer An der Spitze nicht nur verbal aneinander. Es entwickelte sich eine Schubserei. Einer der Kontrahenten wurde gegen die Pkw-Tür gestoßen und an der Schulter verletzt. Der offensichtliche Angreifer wurde dann von seinem Widersacher zu Boden gebracht. Dabei wurde ein Pkw beschädigt.

Wohnhausbrand
Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte gegen 10:00 Uhr, wie aus einem Wohnhaus in der Minnastraße Helbra Rauch drang. Der Zeuge informierte sofort die Bewohner des Hauses. Diese stellten bei einer Nachschau fest, dass in einem Zimmer in der unteren Etage tatsächlich ein Feuer ausgebrochen war. Die Feuerwehren aus Ahlsdorf, Klostermansfeld und Helbra kamen zum Einsatz und löschten das Feuer. Die im Haus befindlichen Personen konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Da das Haus vorerst nicht bewohnbar ist, prüft das Ordnungsamt eine anderweitige Unterbringung. Eine erste kriminalpolizeiliche Spurensuche am Brandort lässt einen technischen Defekt als Brandursache vermuten. Der Sachschaden wird derzeit mit ca. 7.000,00 Euro angegeben.

Verkehrsunfälle
10.07.2018; 07:00 Uhr; Hettstedt, Freimarkt
Ein Rettungswagen im Einsatz streifte im Fußgängerbereich eine Straßenlaterne. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

10.07.2018; 09:50 Uhr; Sangerhausen, Am Beinschuh
Beim Ausparken auf einem Parkplatz stieß ein Pkw gegen einen parkenden Pkw und verursachte Sachschaden.

10.07.2018; 13:16 Uhr; Eisleben, Hallesche Straße
Ein Pkw, welcher in Richtung Halle unterwegs war, kam nach links in den Gegenverkehr und stieß hier mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Das Fahrzeug kam auf einem Blumenkübel neben der Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer und zwei Insassen im Verursacherfahrzeug wurden dabei verletzt und kamen zur medizinischen Behandlung in eine Klinik nach Halle. Auch der Fahrer im entgegenkommenden Pkw wurde bei der Kollision leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro. Beide mussten durch Abschleppdienste geborgen werden.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.102s - © 2001 - 2018 wag