Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Donnerstag, 16.08.2018
Startseite Archiv • Kontakt

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Freitag, 10.08.2018

Polizeirevier Halle (Saale)

Bei Festnahme wurden unbekannte Substanzen aufgefunden
Eine 34-jährige, per Haftbefehl gesuchte, Hallenserin, wurde Freitagnacht, gegen 00.30 Uhr, in ihrer Wohnung in der südlichen Neustadt angetroffen und festgenommen. In der Wohnung wurden außerdem geringe Mengen an bisher unbekannten Substanzen festgestellt und beschlagnahmt, welche nun analysiert werden. Ermittlungen dazu wurden eingeleitet. Die Hallenserin wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Festnahme am Stadtpark
Donnerstagabend wurde gegen 21.15 Uhr am Stadtpark ein 29-jähriger, mit aktuellem Haftbefehl gesuchter Hallenser, festgenommen. Bei der Durchsuchung des Mannes wurden Betäubungsmittel, eine zur Fahndung ausgeschriebene EC-Karte sowie ein als gestohlen gemeldeter Bundespersonalausweis gefunden. Weiterhin führte der Betroffene einen Teleskopschlagstock zugriffsbereit bei sich, was eine Ordnungswidrigkeit, nach dem Waffengesetz, darstellt. Die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt erfolgte zeitnah.

Jugendlicher bei Verkehrsunfall verletzt
Freitagfrüh, gegen 07.20 Uhr, kam es am Zollrain/ Richard-Paulick-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 14-jährigen Fahrradfahrer und einem 81-jährigen Pkw-Fahrer. Der Jugendliche überquerte die Fahrbahn an einer Stelle, an welcher die Lichtzeichenanlage nicht funktionierte, ohne dabei den von rechts kommenden Autofahrer zu sehen. Es kam zum Verkehrsunfall, infolgedessen der Fahrradfahrer stürzte und in ein nahegelegenes Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht werden musste.

Diebstahl aus Pkw
Eine 29-jährige Hallenserin hat am heutigen Vormittag in der westlichen Neustadt ihr Handy auf dem Beifahrersitz ihres Pkw belassen, während sie an ihrem Pkw-Anhänger war. Die Geschädigte beabsichtigte kurze Zeit später ihr Handy zu nutzen und bemerkte den Diebstahl. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Die Polizei rät:
Beugen Sie vor! Lassen Sie keinerlei Gegenstände sichtbar im Fahrzeug liegen. Die Schäden und die damit verbundenen Ärgernisse nach einem Diebstahl sind vielfach größer, als die kleine Mühe, Gegenstände aus dem Fahrzeug mitzunehmen.

Polizeireviers Saalekreis

Geschwindigkeitskontrollen
Am Freitag führte die Polizei im Rahmen der europaweiten TISPOL-Kontrollwoche an verschiedenen Stellen im Saalekreis Geschwindigkeitskontrollen durch. Besonders schnell war der Fahrer eines Pkw Audi unterwegs. Er wurde mit 91 km/h (bei erlaubten 50 km/h) in Kabelsketal, OT Gröbers, gemessen. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 160€ und ein Monat Fahrverbot.

Diebstahl Fahrrad
Im Zeitraum von ca. 04:30 bis 11:30 Uhr entwendeten heute unbekannte Täter ein Damenrad, welches mit einem Seilschloss an einem Fahrradständer auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes am Roßplatz in Querfurt gesichert war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz
Gegen 10:00 Uhr kontrollierte heute die Polizei in der Emil-Fischer-Straße in Leuna einen 27-jährigen Fahrradfahrer. Eine Überprüfung des Fahrrades ergab, dass dieses im März in Merseburg entwendet wurde. Bei einer Durchsuchung des Fahrers wurden in dessen Gürteltasche augenscheinliche Betäubungsmittel aufgefunden. Diese sowie das Fahrrad wurden sichergestellt.

Einbruch in Geschäft
Vergangene Nacht drangen Unbekannte in ein Gebäude in Schkopau, OT Knapendorf, ein, in dem mehrere Firmen ansässig sind. Hierzu wurde ein Fenster auf unbekannte Art und Weise aufgehebelt. Aus dem Objekt wurde u. a. Bargeld entwendet. Die Polizei ermittelt wegen besonders schwerem Fall des wegen Diebstahls.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Angriff auf junge Frau
Am gestrigen Tage wurde der Polizei angezeigt, dass in Eisleben eine 43-jährige Frau bereits am Montag gegen 05:00 Uhr auf einem Verbindungsweg von einer Gartenanlage in Richtung Bahnhof von einem ihr unbekannten Mann tätlich angegriffen wurde. Auf Grund der Gegenwehr der Geschädigten - sie trat den Täter, dieser sackte zusammen - konnte die Frau fliehen. Über die Motivation des Täters liegen derzeit keine Erkenntnisse vor.
Zum Täter gibt es folgende Personenbeschreibung:

  • ca. 1,70 m groß
  • ca. 40 Jahre alt
  • dunkelbraune glatte nach hinten gekämmte Haare, Haarlänge bis zum Hals reichend
  • ovale Brille mit schwarzem Gestell
  • bekleidet mit einer hellen Jacke und dunkler Hose
  • Zu einer möglichen Nationalität liegen keine Angaben vor.

Wer kennt diese Person und kann Hinweise zu ihrem Aufenthalt machen?
Wer hat möglicherweise von der Tat etwas mitbekommen und kann Hinweise geben?
Hinweise richten sie bitte an die Polizei Mansfeld-Südharz unter der Rufnummer 03475 670-293 oder jede andere Polizeidienststelle.

Versuchter Einbruch
Mitarbeiter eines Hettstedter Sicherheitsunternehmens informierten in der Nacht die Polizei, da sie einen Einbruch in eine Firma im Gewerbering vermuteten. Ein durchtrennter Maschendrahtzaun und entsprechende Geräusche deuteten darauf hin, dass die Täter noch am Tatort waren. Bei Eintreffen der Polizei flüchtete eine Person vom Tatort und verschwand mit einem bereitstehenden Pkw. Dabei könnte es sich um einen dunklen Kombi gehandelt haben. Augenscheinlich machten die Täter keine Beute. Am Tatort wurden Spuren gesichert. Die Auswertung dauert an.

Angriff auf Polizeibeamten
Am späten Nachmittag wurde der Polizei eine hilflose Person auf einem Radweg am Ortseingang von Sangerhausen aus Richtung Wallhausen gemeldet. Der junge Mann, der alkoholisiert war, wurde auf Grund einer Verletzung am Kopf zur medizinischen Versorgung in eine Klinik gebracht. In der Klinik verließ der 30- jährige Sangerhäuser den Behandlungsraum und schlug einem Polizeibeamten, der zur Absicherung der Behandlung vor Ort war, ins Gesicht. In der Folge mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen und den Mann fesseln. Nach seiner medizinischen Versorgung wurde er in eine Fachklinik eingewiesen. Der verletzte Polizeibeamte musste sich ebenfalls einer ärztlichen Behandlung unterziehen. Die Verletzungen sind jedoch nicht schwerwiegend.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Bei einer Verkehrskontrolle in der Straße der Volkssolidarität in Sangerhausen trafen Polizeibeamten am Nachmittag auf einen "alten Bekannten". Der 33- jährige Fahrzeugführer des Pkw Opel war nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis. Dem Neuerwerb der Erlaubnis hat der junge Mann aus dem Südharz mit der Fahrt am gestrigen Tage erheblich Steine in den Weg gelegt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Fahrräder entwendet
Vor dem Freibad in Berga entwendeten unbekannte Täter zwei Fahrräder, welche mittels Seilschloss aneinander gesichert waren. Bei den Rädern handelte es sich um ein City-Bike und ein Trekking Rad jeweils in der Farbe Schwarz.

Verkehrsunfälle
09.08.2018; 15:00 Uhr; B80; Aseleben
Ein LKW stieß auf der B80, auf Höhe des Obsthofes, mit einem nach links in Richtung Obsthof abbiegenden Pkw zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

09.08.2018; 15:45 Uhr; Eisleben, Markt
Ein Pkw stieß auf Höhe Einmündung Rathaus mit einem Linienbus zusammen, der den Markt aus Richtung Sangerhäuser Straße befuhr. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird mit ca. 700Euro angegeben.

10.08.2018; 07:00 Uhr; L236; Rottleberode
Ein Pkw kollidierte zwischen Schwenda und Rottleberode mit einem Reh, welches leider an der Unfallstelle verendete. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.103s - © 2001 - 2018 wag