Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Freitag, 24.11.2017
Startseite Archiv • Kontaktformular

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Pflege

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Freitag, 10.11.2017

Polizeirevier Halle (Saale)

Ladendiebstahl
Zwei Mitarbeiter eines Supermarktes in der Hermesstraße beobachteten gestern gegen 19:20 Uhr eine männliche Person, welche sämtliche Tabakwaren aus einem Zigarettenständer in einer mitgeführten Einkaufstüte verstaute und den Laden anschließend verließ, ohne zu bezahlen. Der 55-Jährige wurde daraufhin mit in das Personalbüro gebeten, wo er die entwendeten Zigaretten im Wert von mehr als 200 Euro wieder aushändigte. Er gab an, dass er durch den Weiterverkauf der Waren an Bargeld gelangen wollte.

Pkw entwendet
Der Besitzer eines VW Transporters musste heute gegen 07:.0 Uhr den Diebstahl seines Fahrzeuges feststellen. Der 34-Jährige aus Cottbus wollte heute als Aussteller an einer Messeveranstaltung teilnehmen, weswegen er zudem Kleidung im Wert von mehreren Tausend Euro im Fahrzeug gelagert hatte. Der Transporter selbst ist weiß und hat bereits einige Rostflecke. Auf der Heckklappe befindet sich ein Aufkleber des Fußballvereins Energie Cottbus und am Innenspiegel des Fahrzeugs hingen orangefarbene Mini-Boxhandschuhe.

Verkehrsunfall
10.11.2017; 07.35 Uhr; Merseburger Straße
An einer Baustelle im Bereich der Merseburger Straße ist es heute zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht gekommen. Auf Höhe der Nauendorfer Straße werden derzeit Erdarbeiten durchgeführt. Der Verkehr ist in diesem Bereich nur für Baustellenfahrzeuge freigegeben. Ein Bauarbeiter bemerkte dennoch plötzlich einen Kleintransporter, der in Richtung Riebeckplatz auf ihn zufuhr. Der 35-Jährige konnte zwar noch an den Fahrbahnrand springen, wurde aber trotzdem am Arm von dem Transporter erfasst und dabei leicht verletzt. Der unbekannte Fahrzeugführer hielt daraufhin kurz an, setzte seine Fahrt jedoch ohne Angabe seiner Personalien fort.
Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass die Merseburger Straße stadteinwärts nur bis zur Nauendorfer Straße für den allgemeinen Fahrzeugverkehr freigegeben ist. Da es sich hier allerdings um eine Sackgasse handelt, müssen Verkehrsteilnehmer zwingend die Umleitung über die Thüringer Straße ' Raffineriestraße ' Rudolf-Ernst-Weise-Straße nehmen, um weiter in Richtung Riebeckplatz zu gelangen.

Polizeirevier Saalekreis

Alkohol am Steuer
Am 09.11.2017 gegen 23.30 Uhr wurde eine 27-jährige Opel Fahrerin am Brühl in Merseburg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Fahrzeugführerin wurde gefragt, ob sie vor kurzen alkoholische Getränke zu sich genommen hatte. Dies bejahte sie. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,17 Promille. Der Führerschein der 27-jährigen wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfälle
09.11.2017 gegen 16.15 Uhr kam es in Merseburg in der Weißenfelser Straße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 68-jährige BMW Fahrerin befuhr die Weißenfelser Straße in Richtung Kreisverkehr. Um einen Fußgänger passieren zu lassen musste die 68-jährige anhalten. Dies bemerkte ein 61-jähriger Ford Fahrer zu spät. Es kam zum Verkehrsunfall mit Sachschaden.

09.11.2017; 19:05 Uhr; Wallwitz, Richtung L 50
Ein 59-jähriger BMW Fahrer befuhr Verbindungsstraße. Kurz vor der L 50 wechselte plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn von links nach rechts. Der 59 jährige konnte eine Kollision nicht mehr verhindern. Das Wildschwein verendete am Unfallort, am Fahrzeug entstand Sachschaden.

09.11.2017; 22.15 Uhr; L 170
Ein 43 jähriger Peugeot Fahrer befuhr die L 170 aus Richtung Lochau kommend in Richtung Halle. Am Kreisverkehr Döllnitz fuhr er gegen den Mittelbau des Kreisverkehres, seitlich rechts über den Kreisverkehr und auf der anderen Seite letztlich frontal in die Leitplanke, wo der Pkw zum Stehen kam. Die vier Insassen im Pkw blieben unverletzt. Der 43-jährige konnte nicht erklären wie es zu dem Unfall gekommen ist.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Scheibenfrostschutz entwendet
Der Fahrer eines roten Pkw Mercedes fuhr in Klostermansfeld auf dem Gelände einer Tankstelle vor einen Verkaufsstand mit Frostschutzmitteln. Er stieg aus, entnahm zwei Kanister und stellte diese in sein Fahrzeug. Im Anschluss verließ er die Tankstelle, ohne jedoch die Ware bezahlt zu haben.

E-Bike entwendet
In der vergangenen Nacht wurde aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses Am Rosengarten ein Sangerhausen in Pedelec der Marke Germatec entwendet. Zur Schadenshöhe gibt es keine Angaben.

Kennzeichentafel entwendet
Von einem auf einem Parkplatz am Geiststift in Eisleben abgestellten Pkw Skoda wurde die hintere amtliche Kennzeichentafel abmontiert und entwendet. Der entstandene Schaden beträgt ca. 50 Euro.

Gartenzaun beschädigt
In Hettstedt wurde durch unbekannte Täter Teile der Umzäunung der Gartenanlage "Sonnenschein" beschädigt. Teile des Maschendrahtzauns wurden zerschnitten. Der Schaden beträgt ca. 50 Euro.

Verkehrsunfälle
09.11.2017; 22.55 Uhr; Aseleben, B 80
Am gestrigen Abend ereignete sich zwischen kurz hinter dem Ortsausgang von Aseleben ein Wildunfall. Ein Pkw Dacia kollidierte mit einem Wildschwein. Das Tier verendete leider. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 300 Euro.

09.11.2017; 23.57 Uhr; Allstedt, Querfurter Straße
In der vergangenen Nacht kam es in Allstedt zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug kollidierte seitlich mit einem abgestellten Pkw Seat. An diesem entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Der Verursacher verließ pflichtwidrig den Unfallort.

10.20 Uhr; Wansleben am See, B 80
Auf der B 80 gab es einen Unfall mit Personenschaden. Der Fahrer eines Pkw Audi bemerkte zu spät, dass ein vor ihm fahrender Pkw VW an einer Ampelkreuzung verkehrsbedingt anhielt. In der Folge kam es zu einem Auffahrunfall. Im Motorraum des Audis kam es durch den Aufprall zu einem Motorbrand. Ein 35-jähriger Zeuge bemerkte den Brand und löschte diesen mit einem Feuerlöscher. Der 61-jährige Unfallverursacher wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.095s - © 2001 - 2017 wag