Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Mittwoch, 17.01.2018
Startseite Archiv • Kontaktformular

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Freitag, 12.01.2018

Polizeirevier Halle (Saale)

Ergänzungsmeldung
Nachdem gestern infolge von Durchsuchungsmaßnahmen aufgrund des Verdachts der gewerbsmäßigen Hehlerei ein Pärchen vorläufig festgenommen wurde, wurden beide gestern Nachmittag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Für den 35 Jahre alten Mann erließ und verkündete er Untersuchungshaftbefehl, seine 31-jährige Freundin wurde entlassen. Polizeibeamte lieferten den Mann anschließend in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Polizeibeamte angegriffen
Eine Anwohnerin des Neukirchener Weges informierte gestern gegen 18.00 Uhr die Polizei. Zuvor hatte sie beobachtet, dass ihre Nachbarin eine Glasflasche vom Balkon warf und mit dieser einen bislang noch unbekannten Passanten nur knapp verfehlte. Bei der anschließenden Befragung durch Polizeibeamte reagierte die Flaschenwerferin sofort aggressiv und bespuckte die eingesetzten Beamten. Zudem behauptete sie sowohl unter Alkohol- als auch unter Drogeneinfluss zu stehen. Aufgrund der Gesamtverfassung der 43-Jährigen wurde zur medizinischen Begutachtung der Rettungsdienst hinzugezogen. Im Rahmen der Behandlung leistete die Frau weiterhin aktiven Widerstand, wobei sie den eingesetzten Beamten auch in die Hand biss und eine Polizistin in den Bauch trat, was eine zeitweise Fesselung der Angreiferin notwendig machte. Darüber hinaus beleidigte sie die Polizeibeamten und Rettungsdienstmitarbeiter fortwährend. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde sie in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht. Gegen die Frau wurden Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte, Beleidigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Verkehrskontrolle
Polizeibeamten fiel heute gegen 04.25 Uhr ein Pkw in der Torstraße auf, der mehrfach den dortigen Radweg befuhr und entschlossen sich, den Fahrer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Der Fahrzeugführer reagierte weder auf die Anhaltsignale noch auf das später zugeschaltete Blaulicht und Martinshorn, stattdessen erhöhte er stark die Geschwindigkeit seines Pkw und flüchtete unter Missachtung der Verkehrsregeln über den Böllberger Weg in Richtung Südstadtring. Unter Nutzung des rechtsseitigen Gehweges überholte er hier vorausfahrende Fahrzeuge und kam im weiteren Verlauf in einer Linkskurve auf Höhe der Emil-Grabow-Straße von der Fahrbahn ab, wobei er ein Verkehrszeichen sowie den Pkw selbst stark beschädigte. Dennoch setzte er die Fahrt über die Anglerstraße weiter fort, wo er schließlich an einer Hauswand zum Stehen kam. Drei Fahrzeuginsassen (23, 16 und 14 Jahre alt) sprangen sofort aus dem Pkw und versuchten zu flüchten, konnten jedoch bereits nach kurzer Nacheile gestellt werden. Zwei weitere Personen (14 und 20 Jahre alt) befanden sich noch in dem Fiat. Es stellte sich heraus, dass der 23 Jahre alte Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Beamten fanden außerdem Betäubungsmittel in dem Pkw.

Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz
Am 11.01.2018 gegen 23.00 Uhr wurde ein Audi in der Georg-Cantor-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Den Beamten fiel Alkoholgeruch bei dem 26jJährigen Fahrer auf. Ein freiwilliger Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 0,87 Promille. Ferner wurde festgestellt, dass seit November 2017 der Versicherungsschutz für den Pkw erloschen ist. Die Kennzeichen wurden vor Ort entstempelt, der Fahrzeugschein sichergestellt. Der Fahrer wurde zur Polizeidienststelle verbracht. Dort wurde ein erneuter, beweissicherer Atemalkoholtest durchgeführt. Gegen den Fahrer wurde eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

Diebstahl Fahrrad
Am 11.01.2018 gegen 22.30 Uhr führten Polizeibeamte am Riebeckplatz eine Personenkontrolle bei einer jungen Frau durch. Die 24-Jährige trug ein Fahrrad, das am Hinterrad noch mit einem Schloss gesichert war. Während der Kontrolle teilte den eingesetzten Beamten eine hinzukommende männliche Person mit, dass es sich dabei um sein gestohlenes Fahrrad handelt. Nach Überprüfung des Sachverhaltes, wurde das Rad seinem Besitzer übergeben. Gegen die Frau wird wegen Diebstahls ermittelt.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Gegen 03.20 Uhr am Freitagmorgen stellten die eingesetzten Beamten in der Ludwig-Wucherer- Straße einen Radfahrer ohne Beleuchtung fest. Einer Aufforderung abzusteigen kam dieser nicht nach. Daraufhin wurde dieser angehalten. Es wurde Alkoholgeruch festgestellt. Zu Beginn verweigerte der 27-Jährige den Atemalkoholtest, probierte es dann doch mehrere Male erfolglos. Der 9. Versuch war erfolgreich und ergab einen Wert von 1,78 Promille. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten weiter eine eingeschränkte Pupillenreaktion fest. Der 27-Jährige gab an, Betäubungsmittel konsumiert zu haben, er wurde einer Blutprobenentnahme unterzogen. Es wurde eine Strafanzeige gefertigt.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Hausfriedensbruch
Nach der Mitteilung eines Anrufers wurden am 11.01.2018 gegen 22.45 Uhr 6 Personen im Alter von 17-18 Jahren auf dem Gelände der Grundschule Neumarkt festgestellt. Diese waren über den 2 m hohen Zaun geklettert und hatten sich verbotswidrig Zugang zu diesem Gelände verschafft. Am Schulgebäude wurden keine Beschädigungen festgestellt. Die Personen wurden einer Kontrolle unterzogen. Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen einen Geruch von Marihuana war. 2 Personen gaben Cannabis freiwillig heraus. Die Jugendlichen wurden vor Ort an ihre Eltern übergeben. Es wurden Strafanzeigen gefertigt.

Polizeirevier Saalekreis

Diebstahl
Am 11.01.2018, gegen 16.15 Uhr wurde der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter im Zeitraum vom 09.01.2018 bis 10.01.2018 in Merseburg, in der Oeltzschnerstraße, ein Fahrrad, welches vor dem Hauseingang in einem dort befindlichen Fahrradständer abgestellt und mittels eines Schlosses gesichert war, entwendeten. Die Höhe des Schadens ist unbekannt.

Am 12.01.2018, gegen 05.45 Uhr wurde der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in den Nachstunden in Peißen, in der Saarbrücker Straße, in eine Handwerksfirma gewaltsam eindrangen. Zum derzeitigen Stand wurde bekannt, dass eine vermutlich leere Geldkassette entwendet wurde. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

Am 12.01.2018, gegen 07.30 Uhr wurde der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter sich in den Nachstunden in Merseburg, in der Teichstraße, in einen Pkw-Vito Zugang verschafften und diverses Werkzeug entwendeten. Die Höhe des Gesamtschadens ist unbekannt.

Sachbeschädigung
Am 12.01.2018, gegen 11.00 Uhr wurde der Polizei bekannt, dass sich unbekannte Täter in Merseburg, in der Lauchstädter Straße an einem Parkscheinautomat gewaltsam zu schaffen machten. Der oder die Täter gelangten jedoch nicht in das Innere des Automaten. Der Schaden wird mit ca. 5.000 Euro angegeben, da die Mechanik durch den Angriff zerstört wurde.

Verkehrsunfallgeschehen
Am 11.01.2018, gegen 16.00 Uhr wurde der Polizei bekannt, dass sich ein Verkehrsunfall in Wettin, auf der Straße Unter den Weiden ereignete. Ein Opelfahrer verließ pflichtwidrig den Unfallort, als er mit seinem Fahrzeug die Hauswand touchierte. Am Fahrzeug sowie an der Hauswand entstand Sachschaden. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Am 12.01.2018, gegen 03.30 Uhr wurde der Polizei bekannt, dass sich ein Wildunfall auf der Landstraße 159, im Bereich Salzmünde ereignete. Ein männlicher Opel-Fahrer befuhr die Landstraße 159 aus Fahrtrichtung. Naundorf kommend in Richtung Salzmünde. Etwa 1 km vor dem Ortseingang Salzmünde überquerte plötzlich ein Reh von rechts die Fahrbahn. Es kam zum Unfall mit Sachschaden. Das Reh verendete leider an der Unfallstelle.

Am 12.01.2018, gegen 06.00 Uhr wurde der Polizei bekannt, dass sich ein Wildunfall auf der Landstraße 157, im Bereich Wettin-Löbejün ereignete. Ein 45-jährigen Ford-Fahrer befuhr die Landstraße 157 von Trebitz nach Zaschwitz. Nähe Abzweig Johanneshall überquert ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß mit Sachschaden. Das Reh verendete leider.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Fahrraddiebstahl
Am Donnerstag gegen 17.00 Uhr entwendete ein unbekannter Täter ein E-Bike vor einem Supermarkt in der Karl-Liebknecht-Straße in Sangerhausen. Die Tat ereignete sich innerhalb von 20 Minuten. Hier war der Eigentümer im Markt einkaufen. Der Schaden wird mit ca. 1.000 Euro angegeben.

Einbruch in Supermarkt
Nach einer Einbruchsmeldung in einem Supermarkt in der Lehbreite, von Helbra wurde gegen 05.00 Uhr eine männliche Person mit Diebesgut auf dem Dach des Marktes gestellt. Zeugen gaben für die Stellung des Täters hilfreiche Hinweise. Der 39-jährige Tatverdächtige aus Halle, hatte große Mengen von Tabakwaren für den Abtransport bereitgestellt. Weitere bereits in Rucksäcken verstaute Zigaretten führte er bei sich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Stellung eines Haftantrages angeregt. Der zuständige Richter hat nach eingehender Prüfung diesem zugestimmt. Der 39-Jährige wurde am Nachmittag einer JVA zugeführt.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Am gestrigen Abend wurde auf der Landstraße 220 bei Kelbra ein Pkw Opel einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 64-jährigen Fahrzeugführer wurde im Gespräch Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von 1,15 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Diebstahl aus Verkaufswagen
Aus einem Bäckereiverkaufswagen entwendeten unbekannte Täter am gestrigen Nachmittag auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Halleschen Straße in Roßla einen Rucksack mit Geldbörse und persönlichen Unterlagen. Hinweise zu Tätern liegen derzeit nicht vor.

Verkehrslage
11.01.2018; 14.25 Uhr; Sangerhausen, Ernst-Thälmann-Straße
Im Kreuzungsbereich zur Mogkstraße stießen ein Pkw Opel und ein Pkw Daewoo zusammen. dabei wurde die Fahrerin des Pkw Daewoo, welche vorfahrtsberechtigt war, leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

11.01.2018; 21.45 Uhr; Hettstedt, Eislebener Straße
Der Fahrer eines Pkw Mazda stieß mit seinem Fahrzeug auf der Ortsverbindungsstraße nach Siersleben mit einem Wildschwein zusammen, das mit einer Rotte die Straße querte. Das Tier verendete leider an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

12.01.2018; 11.26 Uhr; Roßla, Nordring
Auf der Landstraße zwischen Roßla und Berga kam es zu einem ungewöhnlichen Auffahrunfall. Ein Pkw Lada Niva in grün verlangsamte seine Fahrt, da er nach rechts in einen unbefestigten Wag abbiegen wollte. Die nachfolgende Fahrerin eines Pkw VW bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Lada auf. Der Pkw Lada blieb kurz stehen und verließ dann pflichtwidrig die Unfallstelle. Die Fahrerin des Pkw VW wurde verletzt und musste notärztlich versorgt werden. Am Pkw VW entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.094s - © 2001 - 2018 wag