Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Sonnabend, 23.06.2018
Startseite Archiv • Kontakt

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Dienstag, 12.06.2018

Polizeirevier Halle (Saale)

Flüchtiger gestellt
Der seit dem 05.06.2018 aus dem Landgericht Halle (Saale) abgängige 33-jährige Hallenser wurde am heutigen Dienstag kurz nach 15.00 Uhr im Stadtgebiet von Halle (Saale) gestellt. Er wird nun wieder einer Justizanstalt zugeführt.

Diebstahl aus Wohnung
Unbekannte Täter gelangten gestern durch das Aufhebeln der Eingangstür in ein Mehrfamilienhauses in der Wilhelmstraße. Anschließend brachen sie im Dachgeschoss eine Wohnungstür auf. In der Wohnung wurden sämtliche Räume begangen und durchwühlt. Die Einbrecher entwendeten mehrere Handtaschen, Schmuck sowie eine Armbanduhr im Gesamtwert von ca. 85.000 Euro. Die Tat geschah im Zeitraum von 13:15 Uhr bis 15:25 Uhr. Hinweise auf die Täter liegen zurzeit noch nicht vor. Zur Spurensuche und -sicherung kamen hier Kräfte der Kriminalpolizei zum Einsatz.

Per Haftbefehl gesucht
Eine 22-jährige Hallenserin wurde heute gegen 00:20 Uhr im Bereich der Rannischen Straße durch Polizeibeamte kontrolliert. Diese war den Beamten aufgrund ihrer Ausfallerscheinungen und krampfartigen Bewegungen aufgefallen. Bei der Befragung stellte sich jedoch heraus, dass die junge Frau unter Drogeneinfluss stand. Eine Überprüfung ihrer Personalien ergab zudem, dass gegen die 22-Jährige ein Haftbefehl vorlag. Da sie den strafbefreienden Betrag in Höhe von 600 Euro nicht aufbringen konnte, wurde sie in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Sachbeschädigung
Zwei Jugendliche im Alter von 16 Jahren konnten heute Morgen gegen 04:20 Uhr in der Straße der Republik gestellt werden. Diese hatte zuvor den Frachtcontainer eines Sattelzuges mit einem Graffiti beschmiert. Die Spurensuche sowie die Sicherung dieser wurden durch Kräfte der Kriminalpolizei realisiert. Die Jugendlichen wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen an ihre Eltern übergeben. Die Beiden erwartet nun eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung durch Graffiti.
Eine weitere Sachbeschädigung durch Graffiti in der Straße der Republik wurde heute gegen 05:00 Uhr an einem Kleintransporter gemeldet. Dieser wurde gestern Abend gegen 20:00 Uhr auf Höhe der dortigen Gartenanlage abgestellt. Die rechte Fahrzeugseite des Kleintransporters wurde hier mit Farbe besprüht. Mögliche Zusammenhänge werden geprüft. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Einbruch in Geschäft
Ein Zeuge meldete heute gegen 04:35 Uhr den Einbruch in ein Optiker-Geschäft in der großen Steinstraße. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten vor Ort fest, dass die Schaufensterscheibe mit einem Stein eingeworfen wurde. Der oder die Täter entwendeten hier aus der Auslage drei Brillen. Durch den Eigentümer wurde bekannt, dass aus den Geschäftsräumen nichts weiter entwendet wurde.

Polizeirevier Saalekreis

Autodiebstahl
In der Zeit zwischen Montagabend und Dienstagmorgen entwendeten der oder die unbekannten Täter/innen einen Audi in Salzmünde. Der weiße Audi A4, Baujahr 2010, Limousine wurde Montag 21.30 Uhr direkt vor dem Wohnhaus geparkt. Dienstagmorgen um 05.40 Uhr wurde der Diebstahl des Audi festgestellt. Eine Anzeigenaufnahme sowie Fahndungsausschreibung erfolgte.

Einbruch in Transporter
Den Zeitraum von Montagabend bis Dienstagmorgen nutzten der oder die unbekannten Täter/innen um in einen abgestellten Mercedes Sprinter einzubrechen. Sie zerschlugen eine Seitenscheibe und gelangten so auf die Ladefläche des Sprinters. Entwendet wurden diverse Werkzeuge, u. a. Akkuschrauber, Stichsäge, Kreissäge und eine Werkzeugkiste. Der Transporter wurde Montagabend in Merseburg, Straße des Friedens abgestellt. Eine Anzeigenaufnahme, Spurensuche und -sicherung erfolgte vor Ort. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden.

Benzindiebstahl
Aus einem abgestellten Pkw Suzuki wurden durch den oder die unbekannten Täter/innen 30 Liter Superbenzin entwendet. Der Suzuki wurde Montagmittag auf einem Parkplatz in abgestellt. Dienstagmorgen wurde der Diebstahl festgestellt.

Einbruchsversuch
Dienstagvormittag kam es in Merseburg zu einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus. Der oder die unbekannten Täter/innen versuchten einen Flügel des doppelt verglasten Fensters des Wohnzimmers einzuschlagen. Im Haus befand sich zur der Zeit der Hund der anschlug. Vermutlich lies der/die unbekannten Täter/innen daraufhin von weiteren Handlungen ab. Sie entfernten sich. Es wurde nicht s entwendet. Ein Sachschaden in Höhe von circa 800 Euro entstand. Eine Anzeigenaufnahme erfolgte. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Verkehrsunfälle
Montagabend kam es in Merseburg zu einem Verkehrsunfall. Ein 49-jähriger teilte mit, dass er einen lauten Knall vernahm und daraufhin aus seinem Fenster schaute. Er stellte fest, dass jemand vor die Hauswand gefahren war. Ein 22-jähriger Suzuki Besitzer befuhr die Hölle in Richtung Marienstraße. Dort traf er einen 20-jährigen Bekannten. Dieser fragte ihn ob er mal mit seinem Auto fahren dürfte. Der Fahrzeugbesitzer stimmte zu und setzte sich auf den Beifahrersitz. Der 20-Jährige startete den Pkw mit eingelegtem Gang und fuhr gegen die Hauswand der Marienstraße. Verletzt wurde niemand. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Dass Gebäude wurde an der Fassade und dem Dachrinnenfallrohr beschädigt. Der 20-Jährige war nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Dienstagnacht kam es zu einem Wildunfall auf der L 183 in Burgliebenau. Ein 50-jähriger Mercedes-Sprinter-Fahrer kollidierte mit einem Reh. Trotz seines starken Bremsens konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Eine Unfallaufnahme erfolgte.

Dienstagmittag beabsichtigte ein 46-jähriger eine Probefahrt mit einem Suzuki Motorrad zu machen. Er fuhr in Schkopau auf der Merseburger Straße in Richtung Merseburg. Vor ihm fuhr ein 44-jähriger Transporter-Fahrer. Kurz nach der Kreuzung Merseburger Straße - Knapendorfer Weg bremste der Transporter plötzlich ab und kam zum Stehen. Der Kradfahrer hielt ebenfalls an. Plötzlich fuhr der Transporter rückwärts. Der 46-jährige versuchte noch zu hupen und auszuweichen, was aber misslang. Als er versuchte vom Krad abzuspringen, verletzte er sich am Unterschenkel. Er wurde ins Klinikum verbracht. Eine Unfallaufnahme erfolgte.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Feuer im Briefkasten
Unbekannte entzündeten in einem Hausbriefkasten in der Ewald-Gnau-Straße in Sangerhausen die darin befindliche Zeitung. Das Feuer verursachte jedoch keinen weiteren Schaden. Zum Motiv der Tat liegen keine Hinweise vor.

Geldbörse entwendet
Einer 75-jährigen Frau wurde am Vormittag in einem Supermarkt in der Luisenstraße in Hettstedt die Geldbörse aus der verschlossenen Handtasche entwendet. Die Handtasche befand sich für einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit an dem zurückgelassenen Einkaufswagen. Mit der Geldbörse verschwanden persönliche Dokumente und ca. 150 Euro Bargeld.

Fahrrad entwendet
Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Harzstraße in Rottleberode entwendeten unbekannte Täter ein neuwertiges Mountainbike der Marke Bulls. Der Schaden beträgt ca. 700 Euro.

Holzleisten entwendet
Am Morgen stellten Mitarbeiter eines Obsthofes in Aseleben fest, dass von einer Plantage Ersatzleisten für Holzkisten entwendet wurden. Der Diebstahlsschaden liegt bei beachtlichen 2.800 Euro. Hinweise zu Tätern gibt es derzeit nicht.

Einbruch in Tankstelle
Gegen 00:30 Uhr drangen unbekannte Täter in eine Tankstelle in Polleben ein und entwendeten aus der Auslage die gesamten Tabakwaren im Wert von ca. 4.000 Euro. Beim Einbruch ins Objekt verursachten die Täter erheblichen Sachschaden. Dieser wird mit ca. 3.000 Euro angegeben.

Räuberischer Diebstahl
In einem Supermarkt im Riethweg von Sangerhausen kam es am gestrigen Abend zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Kunden und zweier Mitarbeiter. Ein männlicher Kunde, der an der Kasse eine Getränkedose bezahlen wollte, stand im Verdacht, in seinem Rucksack mögliches Diebesgut aus dem Supermarkt zu transportieren. Eine Nachschau durch das Marktpersonal verweigerte der Mann. Es erfolgte eine Rangelei zwischen ihm und einer Mitarbeiterin. Dabei wurde diese leicht verletzt. Daraufhin wurde der Eingangsbereich des Marktes verschlossen und die Polizei informiert. Der Unbekannte drohte mit einem Feuerlöscher aus dem Markt die Tür einzuwerfen. Schließlich gelang ihm unerkannt die Flucht über einen Notausgang. Der Mann war ca. 180 cm groß, trägt Glatze, war mit einem weißen T-Shirt bekleidet, führte einen dunklen Rucksack bei sich und ein Fahrrad. Hinweise zur Identität des Mannes nimmt das Polizeirevier Mansfeld-Südharz unter der Rufnummer 03475 / 670-293 entgegen.

Einbruch vereitelt
Glück im Unglück hatten Inhaber einer Praxis in der Georg-Schumann-Straße in Sangerhausen. Diese waren nach dem Ende der Öffnungszeiten noch in den Räumlichkeiten und bemerkten Geräusche an der Tür. Eine Nachschau ergab, dass gerade ein junger Mann dabei war, in die Räumlichkeiten einzubrechen. Der Täter verschwand. Es entstand Sachschaden von ca. 150 Euro. Gesucht wird in diesem Zusammenhang eine männliche sehr schlanke Person im Alter von 25-30 Jahren mit einem rot/ braunen Pullover.

Fahrrad entwendet
Gegen 12:15 Uhr wurde in der Johann-Sebastian-Bach-Straße von Hettstedt eine männliche Person beobachtet, wie sie aus dem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses ein Fahrrad von Typ Steppenwolf entwendete. Der Täter war ca. 20-25 Jahre alt, ca. 180 cm groß und hatte schwarze gelockte Haare. Bei der Tatausführung trug der Täter eine schwarze eckige Brille, schwarze Kleidung und einen schwarzen Rucksack. Zur Fluchtrichtung gibt es keine Angaben.

Verkehrsunfälle
11.06.2018; 19:15 Uhr; Sangerhausen, Landstraße 151
Beim Überholen einer Sattelzugmaschine beachtete der Fahrer eines Pkw nicht, dass sich ein weiterer Pkw bereits im Überholvorgang befand. Beide Pkw kollidierten seitlich miteinander. Der Verursacher scherte wieder nach rechts ein und stieß dabei gegen den Anhänger der Sattelzugmaschine. Durch die auslösenden Airbags wurde der Fahrer des Pkw verletzt und musste zu medizinischen Versorgung in eine Klinik. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro.

12.06.2018; 13:14 Uhr; Agnesdorf, Agnesdorfer Hauptstraße
Auf der Landstraße 234 stürzte aus noch unbekannter Ursache der Fahrer eines Krades mit seiner Maschine und verletzte sich dabei. Er kam zur medizinischen Versorgung in eine Klinik. Am Krad entstand Sachschaden.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.099s - © 2001 - 2018 wag