Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Freitag, 24.11.2017
Startseite Archiv • Kontaktformular

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Sonntag, 12.11.2017

Polizeirevier Halle (Saale)

Kontrolliert
Am Samstag gegen 01.25 Uhr wollten Polizeibeamte in Halle (Saale), Paracelsusstraße einen Pkw Ford kontrollieren. Der Fahrer reagierte zunächst nicht auf die Anhaltesignale der Beamten, stoppte dann jedoch. Der Leipziger reagierte aggressiv gegenüber den Polizeibeamten schlug in ihre Richtung. Eine vorübergehende Fesselung des Mannes war notwendig. Es stellte sich heraus, dass der 21-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, zudem befand er sich im Besitz einer geringen Menge Cannabis und Drogenutensilien. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erstattet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Sonntag gegen 04.30 Uhr fiel einer Polizeistreife in der Reilstraße in Halle (Saale) eine Radfahrerin auf, die in erheblichem Maße "Schlangenlinien" fuhr. Als der die Beamten sie ansprachen, reagierte sie nicht und fuhr weiter und fast gegen den Streifenwagen. Ein Atemalkoholtest bei der 29Jährigen ergab 1,9 Promille. Die Weiterfahrt wurde auch hier untersagt.

Langfinger gestellt
Samstag gegen 17.30 Uhr wurde in einer Drogerie in Halle (Saale), Leipziger Straße ein Ladendieb gestellt. Er hatte Parfüm im Wert von knapp 165,- Euro entwendet und wollte das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen. Ein Ladendetektiv stellte den 25jährigen Hallenser. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

Einbrecher gestellt
In Halle (Saale), Schieloer Straße, hörte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses Lärm aus dem Keller. Als sie nachschaute, stellte sie einen Mann im Kellerbereich fest, der nicht in dem Haus wohnhaft ist, schloss ihn ein und alarmierte die Polizei. An zwei Türen im Kellerbereich wurden Hebelspuren festgestellt. Gegen den Tatverdächtigen, ein 18jähriger Hallenser, wurde Anzeige erstattet.

Beute zurückgelassen
Sonntag gegen 01.00 Uhr bemerkte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Freyburger Straße laute Geräusche im Hausflur. Sie stellte fest, dass zwei unbekannte Täter zwei Fahrräder aus dem Haus trugen, eines davon war ihr Drahtesel. Die Frau lief den Tätern nach und schrie sie an. Die Täter ließen ihre Beute zurück und ergriffen die Flucht. Eine Suche im Umfeld des Tatortes nach dem Duo verlief negativ.

Verkehrsunfälle
11.11.2017; 18.20 Uhr; Halle (Saale), Südstraße
Im Kreuzungsbereich Südstraße/Streiberstraße kam es zum Zusammenstoß zweier Pkw. Das aus der Streiberstraße kommende Fahrzeug, welches die Vorfahrt nicht beachtete, fuhr zudem noch gegen eine Grundstücksmauer zu einem Vorgarten: Der Fahrer wurde leichtverletzt, es entstand Sachschaden.

11.11.2017; 23.40 Uhr; Halle (Saale), Kaiserslauterer Straße
Anwohner vernahmen einen laut Knall und sahen noch einen weißen PKW flüchten, der gegen eine Straßenlaterne und einen Glascontainer gefahren war. Dabei fiel eine Kennzeichentafel vom Fahrzeug ab. Während die Beamten den Halter ermittelten, meldete sich der unverletzte Fahrer bei der Polizei. Nach seinen Angaben sei er einem Tier ausgewichen und habe so den Unfall verursacht. Da Alkoholkonsum nicht auszuschließen war, wurde eine Blutprobenentnahme durch einen Arzt veranlasst. An dem Pkw VW entstand erheblicher Sachschaden, auch Laterne und Container wurden beschädigt.

Polizeirevier Saalekreis

Einbruch in Einfamilienhäuser
Im Laufe des Samstagabends wurde der Einbruch in zwei Einfamilienhäuser im Saalekreis gemeldet. In Leuna brachen unbekannte Täter zwischen 15.45 Uhr und 20.50 Uhr in ein Haus ein, durchsuchten Räume und Schränke. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch in Prüfung. Im Braunsbedraer Ortsteil Frankleben suchten Einbrecher ein Haus zwischen 15.15 Uhr und 21.20 Uhr heim. Auch hier wurden Schränke durchwühlt und nach einem ersten Überblick unter anderem Schmuck und Sparbücher entwendet.

Kellereinbrüche
Sonntag gegen 09.45 Uhr wurde der Einbruch in sechs Keller eines Mehrfamilienhauses in Merseburg, Otto-Lilienthal-Straße gemeldet. Angaben zu Diebesgut liegen bisher nicht vor.

Verkehrsunfall
11.11.2017; 19.54 Uhr; Merseburg, Straße des Friedens
Ein Pkw Daimler-Benz befuhr die Straße in Richtung Beuna, als plötzlich zwischen parkenden Fahrzeugen ein Kind auf die Straße lief. Die Fahrerin versuchte noch auszuweichen, konnte einen seitlichen Zusammenstoß jedoch nicht vermeiden. Das knapp zweijährige Kind kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Geflüchtet
Polizeibeamte wollten in Hettstedt, Über der Hecklingsbreite am Samstag gegen 22.40 Uhr einen Pkw Hyundai einer Verkehrskontrolle unterziehen. Das Fahrzeug wurde beschleunigt und flüchtete, die Beamten fuhren dem Wagen nach. (Randsiedlung, Novalis-, Puschkin-, straße, Sperlingsberg, Hadebornstraße in Richtung Rathausstraße). In der Rathausstraße war der Hyundai gegen zwei Straßenpoller gefahren, dann verlor sich die Spur zunächst. Wenig später wurde der Pkw am Hettstedter Markt mit erheblichen Beschädigungen und auslaufendem Öl festgestellt. Der Fahrer war geflüchtet. Die Ermittlungen dauern an.

Diebstahl
In der Nacht von Samstag zu Sonntag drangen unbekannte Täter in einen Kleintransporter ein und stahlen diverses Werkzeug. Tatort war die Ernst-Putz-Straße in Sangerhausen.

Verkehrsunfälle
11.11.2017; 18.20 Uhr; Sangerhausen, Martinsriether Weg
Ein Pkw BMW kollidierte mit einem auf einer Verkehrsinsel stehenden Verkehrszeichen und setzte seine Fahrt Richtung Weinlager fort. Ein Zeuge hatte den Unfall bemerkt und die Polizei alarmiert. Der BMW konnte im Bereich Weinlager mit Beschädigungen an der Stoßstange festgestellt werden. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem Fahrer (36) verlief positiv. Es erfolgte eine Blutprobenentnahme durch einen Arzt und die Sicherstellung des Führerscheines.

12.11.2017; 06.18 Uhr; Klostermansfeld, B180
Ein Pkw Suzuki befuhr die B180 aus Richtung Klostermansfeld in Richtung Polleben. Auf Grund von Bodenglätte verlor der Fahrer die Kontrolle über den Wagen und nach links von der Fahrbahn ab. Er geriet in den Straßengraben, prallte gegen die Grabenwand und überschlug sich. Danach kam der Pkw auf der Fahrbahn entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der 65Jährige wurde verletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

12.11.2017; 08.01 Uhr; Eisleben OT Volkstedt, B180
Ein Pkw Volvo geriet ins Schleudern und stieß gegen die Leitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt, das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei 3.000 Euro.

12.11.2017; 08.11 Uhr; Helbra, L225
Aus Richtung Helbra in Richtung Hergisdorf befuhr ein Pkw Opel die Landstraße. In einer Linkskurve kam der Wagen bei Blitzeis nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr gegen die Leitplanke und rutschte dann in den Straßengraben. Die 18-jährige Fahrerin blieb unverletzt, am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.091s - © 2001 - 2017 wag