Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Sonnabend, 23.06.2018
Startseite Archiv • Kontakt

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Mittwoch, 13.06.2018

Polizeirevier Halle (Saale)

Ergebnisse der komplexen Verkehrskontrolle
Durch die Polizei wurden gestern in der Zeit von 07:00 Uhr bis 23:00 Uhr im Stadtgebiet von Halle (Saale) auf Grundlage der Polizeilichen Fachstrategie für mehr Sicherheit im Straßenverkehr verstärkt Verkehrskontrollen durchgeführt. Den Schwerpunkt der Kontrollen bildete diesmal neben der Verfolgung sowie Ahndung von Geschwindigkeitsverstößen auch die Überprüfung der Fahrtüchtigkeit der Verkehrsteilnehmer.

Obwohl es sich hierbei um eine öffentlich angekündigte Kontrollaktion handelte, hatte die Polizei dennoch einige Verkehrsverstöße zu verzeichnen. Insgesamt konnten die eingesetzten Beamten 238 Verstöße gegen die StVO bzw. gegen die StVZO feststellen. Die betroffenen Fahrzeugführer wurden anschließend einer Kontrolle unterzogen und in Verbindung mit einem verkehrserzieherischen Gespräch für den Verstoß auch entsprechend belangt. So wurde bei 218 Fahrzeugen eine überhöhte Geschwindigkeit festgestellt, wovon zwei Fahrzeugführer nun sogar mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Die größte Geschwindigkeitsüberschreitung erzielte bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h ein Autofahrer mit gemessenen 102 km/h im Böllberger Weg. Der zweite Fahrzeugführer, dem ein Fahrverbot droht, war bei erlaubten 70 km/h auf der Europachaussee mit 114 km/h unterwegs. Außerdem hatten sechs Verkehrsteilnehmer den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt oder nutzten widerrechtlich ihr Mobiltelefon während der Fahrt.

Darüber hinaus stellten die eingesetzten Beamten im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen in zwei Fällen einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz fest. Die aufgefundenen Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt. Zudem wurde bei der polizeilichen Überprüfung zwei weiterer Personen bekannt, dass diese zur Aufenthaltsermittlung durch die Staatsanwaltschaft ausgeschrieben waren.

Unterstützt wurde das Polizeirevier Halle (Saale) bei der Kontrollaktion auch durch Kräfte der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd sowie der Landesbereitschaftspolizei.

Diebstahl von Kennzeichen
Einer 37-Jährigen wurden in der Zeit von gestern 17:00 Uhr bis heute 07:15 Uhr am Klausberg die vorderen Kennzeichentafeln von zwei Pkw entwendet. Der Audi und der Mercedes waren zur Tatzeit im Bereich einer dortigen Gartenanlage nebeneinander abgestellt.

Auch in der Köthener Straße wurde die vordere Kennzeichentafel eines Pkw entwendet. Dieser wurde gestern gegen 18:00 Uhr abgeparkt. Gegen 06:40 Uhr stellte der 51-jährige Besitzer heute den Diebstahl fest.

Nötigung im Straßenverkehr
Ein Fahrradfahrer wurde gestern gegen 18:00 Uhr in einer Kurve am Neuwerk von einem Pkw nach rechts abgedrängt und kam zu Fall. Der Verantwortliche Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Glücklicherweise verletzte sich der 18-Jährige nicht, auch an dem Fahrrad entstand kein Sachschaden. Es wurden Ermittlungen wegen Nötigung im Straßenverkehr eingeleitet.

Umfangreiche Betäubungsmittel beschlagnahmt
Polizeibeamte stellten heute gegen 00:15 Uhr in der Paul-Suhr-Straße zwei Jugendliche mit diversen Betäubungsmitteln fest. Bei dem 17-jährigen Mädchen wurde Ecstasy in Tablettenform, Crystal sowie Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt. Auch ihr ebenfalls 17 Jahre alter Begleiter hatte Ecstasy in Tablettenform bei sich. Darüber hinaus fanden die Beamten bei ihm halluzinogene Pilze, LSD sowie ein Messer und einen Schlagring. Bei einer anschließenden Durchsuchung des Zimmers des 17-Jährigen wurden weitere verbotene Gegenstände sowie illegale Pyrotechnik gefunden. Es wurden polizeiliche Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, gegen das Waffengesetz und gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

Moped gestohlen
Unbekannte Täter entwendeten heute in den frühen Morgenstunden ein Moped im Heideweg. Der Eigentümer hatte das Fahrzeug gegen 00:30 Uhr in einem Grundstücksdurchgang abgestellt. Als er dieses gegen 05:30 Uhr wieder nutzen wollte, stand es nicht mehr am Abstellort.

Polizeirevier Saalekreis

Diebstahl Fahrrad
Am 12.06.2018 wurde der Polizei bekannt, dass in Bad Dürrenberg, durch unbekannte Täter ein Fahrrad in der Bahnhofstraße entwendet wurde. Das zerstörte Seilschloss lag noch am Abstellort. Die Höhe des Schadens ist der Polizei unbekannt.

Diebstahl aus Sporttasche
Am 12.06.2018 wurde der Polizei gegen 17.00 Uhr bekannt, dass in Merseburg während einer Sportveranstaltung in der Albrecht-Dürer-Straße, unbekannte Täter ein Handy aus einer Sporttasche entwendeten. Die Höhe des Schadens ist unbekannt.

Diebstahl aus Pkw
Am 13.06.2018 wurde der Polizei gegen 08.00 Uhr bekannt, dass in Wallwitz unbekannte Täter eine Kennzeichentafel von einem abgestellten Pkw VW in der Götschetalstraße entwendeten. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

Kabel-Diebstahl
Am 13.06.2018 wurde der Polizei gegen 11.00 Uhr bekannt, dass unbekannte Täter in Merseburg, aus einem Baustromzählerkasten ca. 50 m Kabel entwendeten. Die Höhe des Sachschadens ist der Polizei unbekannt.

Sachbeschädigung
Am 13.06.2018 wurde der Polizei gegen 09.00 Uhr bekannt, dass unbekannte Täter in Krosigk, im Zeitraum vom 11.06.2018 bis 13.06.2018, durch Aufsprühen von Graffiti eine Bockwindmühle mit blauer Farbe besprühten. Die Höhe des Sachschadens wird mit ca. 1500 Euro beziffert.

Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss
Am 13.06.2018 gegen 09.00 Uhr führte die Polizei in Querfurt, Am Stadtwege eine Verkehrskontrolle bei einem 34-jährigen Ford-Fahrer durch. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab, dass der Fahrer mit 1,87 Promille unterwegs war. Die Weiterfahrt wurde untersagt, die Strafanzeigen gefertigt und eine Blutentnahme angeordnet.

Verkehrsunfälle
Am 12.06.2018 gegen 21.45 Uhr kam es zu einem Wildunfall auf der L 164 im Bereich Teutschenthal. Ein 30-jähriger Audi-Fahrer befuhr die L 164 in Richtung Halle. Als ein Dachs die Fahrbahn querte, konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Eine Unfallaufnahme erfolgte.

Am 12.06.2018 gegen 23.00 Uhr kam es zu einem Wildunfall auf der B 6 im Bereich Zwintschöna. Ein 40-jähriger VW-Fahrer befuhr die B 6 in Richtung Halle. Als ein Reh von rechts die Fahrbahn querte, konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Sachbeschädigungen
In Mansfeld, Alte Bergstraße, richteten unbekannte Täter auf dem Schulgelände sowohl der Grund- sowie der Sekundarschule zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen Sachschaden an. So wurde durch unbekannte Täter ein Blumenkübel umgestoßen, Pflanzen aus Blumenkästen herausgerissen und umhergeworfen, ein Fußballtor umgeworfen und beschädigt. Außerdem wurde ein angeschweißter Schaukasten aus Metall abgerissen und entwendet. Eine Schadenshöhe liegt noch nicht vor.

Geschwindigkeitskontrollen
Am Dienstag von 16.30 Uhr bis 19.00 Uhr erfolgte in Allstedt, Ortsteil Pölsfeld (B86), eine Geschwindigkeitskontrolle. 471 Fahrzeuge wurden gemessen, zwei Fahrzeugführer überschritten die erlaubten Tempo 100 (außer Orts) im Verwarngeldbereich. Spitzenreiter war ein Pkw Renault mit 121 km/h.
Auch bei Riestedt führte die Polizei Dienstagnachmittag auf der B86 außer Orts eine Kontrolle durch. Hier wurden 516 Fahrzeuge gemessen. Eine Pkw-Fahrerin (VW) überschritt mit 125 km/h die erlaubten Tempo 100 (Verwarngeld).

Verkehrsunfälle
13.06.2018; 10.57 Uhr; Eisleben, B180
Ein Pkw Kia beabsichtigte am Kreuz Eisleben in Richtung BAB38 nach Leipzig abzubiegen. Dabei wurde ein die B180 in Richtung Querfurt fahrender Pkw übersehen und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand, an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

13.06.2018; 07.20 Uhr; BAB38 Richtung Leipzig Höhe Berga
Ein Pkw Opel fuhr an der Anschlussstelle Berga auf die A38 in Richtung Leipzig auf. Da sich im rechten Fahrstreifen ein Laster befand, wechselte er direkt in den linken Fahrstreifen. Dabei beachtete der Opel-Fahrer nicht einen dort fahrenden VW Multivan und es kam zum Zusammenstoß. Die beiden Insassen des Opels kamen zur ärztlichen Untersuchung in ein Krankenhaus, an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.101s - © 2001 - 2018 wag