Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Freitag, 24.11.2017
Startseite Archiv • Kontaktformular

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Pflege

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Mittwoch, 08.11.2017

Polizeirevier Halle (Saale)

Aufklärungsmeldung
Nachdem öffentlich nach dem Täter eines Ladendiebstahls gesucht wurde (siehe auch Meldung vom 25.10.2017), gingen aus der Bevölkerung mehrere Hinweise bei der Polizei ein, welche sich alle auf die gleiche Person beziehen. Aufgrund dieser Hinweise konnte ein Jugendlicher aus Halle (Saale) im Alter von 15 Jahren als möglicher Täter ermittelt werden.
Ein Termin zur Vernehmung des 15-Jährigen steht noch aus.

Gefährliche Körperverletzung
Am Riebeckplatz kam es gestern gegen 17.40 Uhr in einer Straßenbahn zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Andernorts ging eine verbale Streitigkeit voran. Als die Kontrahenten am Riebeckplatz erneut aufeinander trafen, kam es wiederholt zur Auseinandersetzung, bei der nun offenbar auch ein Baseballschläger und eine Machete zum Einsatz kamen. Ein 15-jähriger Jugendlicher aus Aserbaidschan wurde hierbei am Arm verletzt. Er zog sich eine so tiefe Schnittwunde zu, dass er zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die beiden Angreifer flüchteten nach der Tat in unbekannte Richtung, sind dem Geschädigten jedoch bereits bekannt.
Die Hallenser im Alter von 18 und 19 Jahren stellten sich heute Morgen selbst der Polizei, waren allerdings ebenfalls verletzt. Der 18-Jährige hatte eine Platzwunde am Kop, sein Begleiter wies mehrere Hämatome im Bereich des Gesichts auf. Die Ermittlungen zum genauen Tatablauf dauern an.

Sachbeschädigung
Gegen 22:10 Uhr zerstörte gestern eine männliche Person zunächst die Verglasung der Straßenbahnhaltestelle am Florian-Geyer-Platz und eine Scheibe am Bahn-Haltepunkt Am-mendorf. Der Täter, ein 25-Jähriger Merseburger, konnte durch Polizeibeamte gestellt werden. Während der anschließenden polizeilichen Maßnahmen skandierte er ver-fassungsfeindliche Parolen und zeigte den Hitlergruß. Der Mann war stark alkoholisiert (fast 1,6 Promille) und gab zudem an, Betäubungsmittel konsumiert zu haben.

Randalierer gestellt
Aus der Polizeidienststelle an der Merseburger Straße wurden heute gegen 01:40 Uhr zwei männliche Personen beobachtet, welche im Baustellenbereich vor dem Dienstgebäude ran-dalierten und sich weiter in Richtung Kirchner Straße begaben. Die beiden alkoholisierten Männer im Alter von 22 (0,8 Promille) und 27 Jahren (2 Promille) konnten noch im Nahbe-reich festgestellt werden. Die Polizisten stellten im Baustellenbereich zwei umgeworfene Ver-kehrsschilder fest. Da diese den fließenden Verkehr jedoch nicht beeinträchtigten, kamen die Randalierer mit einer Verwarnung davon.

Polizeirevier Saalekreis

Fahrräder gestohlen
Unbekannte Täter entwendeten in Merseburg, an der Hölle, ein Fahrrad. Das angeschlossene Fahrrad wurde von einem Fahrradständer entwendet. Der Sachschaden ist der Polizei unbe-kannt.

Auch vom Bahnhofsplatz in Merseburg wurde ein Fahrrad gestohlen. Der Wert des Rades wird mit ca. 800 Euro angegeben.

Versuchter Einbruchsdiebstahl
Am Sonntagabend versuchten Unbekannte gewaltsam eine Hauseingangstür in der Mer-seburger Heinrich-Heine-Straße zu öffnen. Dies gelang den Tätern nicht. Der Sachschaden ist bislang unbekannt.

Verkehrsunfälle
Ein 33-jähriger Kia-Fahrer kollidierte gestern gegen 19.20 Uhr auf der L167 zwischen Halle und Zwintschöna mit einem Fuchs, welcher leider verendete. Am Fahrzeug entstand Sach-schaden.

Eine 57-Jährige hielt heute gegen 11.30 Uhr ihren VW Transporter in der Maerkerstraße von Teutschenthal, am Fahrbahnrand an, um etwas zuzustellen. Als sie auf dem Gehweg war, hörte sie ein kratzendes Geräusch und sah, einen dunkelfarbenen Pkw am haltenden Transporter vorbeifahren. Bei Inaugenscheinnahme des Transporters wurde bekannt, dass dieser den Transporter beschädigte. Der unbekannte Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden wird in Höhe von ca. 300 Euro angegeben.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Einbruch in Wochenendgrundstück
In Karlsrode drangen Unbekannte in ein Wochenendgrundstück. Zum Diebesgut und zur Höhe des Schadens liegen noch keine Angaben vor.

Pkw aufgebrochen
Auf dem Parkplatz der Königspfalz in Tilleda wurde gestern Nachmittag ein Pkw Audi aufgebrochen. Unbekannte Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und entwendeten einen schwarzen Rucksack mit Bargeld und persönlichen Dokumenten der Geschädigten.

Pkw aufgebrochen
Auch ein Pkw Citroen, welcher auf einem Waldparkplatz an der B86, Pölsfeld, parkte, war das Ziel von Dieben. Die Täter zerstörten auch hier ein Seitenfenster und entwendeten eine zurückgelassene Handtasche. Mit ihr verschwanden auch der Inhalt: Bargeld, Schlüssel und persönliche Dokumente.

Brand einer Garage
Gegen 14.15 Uhr wurde am Sonntag der Brand einer Garage in der Franz-Schubert-Straße von Hettstedt gemeldet. In dieser befand sich zum Zeitpunkt des Brandes die Karosserie eines Pkw VW. Vor der Garage war jede Menge Müll abgelagert. Die Ermittlungen laufen.

Einbruch in Wochenendhaus
In einen Bungalow im Borntal drangen unbekannte Täter ein und richteten an den vorhandenen Türen erheblichen Sachschaden an. Offensichtlich übernachteten die Täter im Bungalow. Bett und Ofen schienen benutzt. Entwendet wurden ein Grill und eine Gasflasche. Der Schaden wird mit über 2.000 Euro angegeben.

Entlaufene Hunde
Zwei Schäferhunde konnten sich am heutigen Vormittag selbständig von einem Grundstück in Kleinosterhausen entfernen. Auf dem Freiplatz trafen sie auf einen angeleinten Yorkshire Terrier. Dieser wurde getötet. Die Schäferhunde sind wieder in Sicherheit. Das zuständige Ordnungsamt hat den Sachverhalt übernommen.

Verkehrsunfälle
13.11.2017; 02.20 Uhr; B80; Wansleben am See
Ein Pkw Fiat stieß mit einem Wildschwein zusammen, welches flüchtete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

13.11.2017; 09.17 Uhr; Eisleben, Clara-Zetkin- Straße
Ein 48-jähriger Fahrzeugführer bemerkte nicht rechtzeitig, dass ein vor ihm fahrendes Fahrschulauto plötzlich zum Stehen kam und fuhr auf. Es entstand Sachschaden an beiden Pkw von ca. 2.000 Euro.

13.11.2017; 11.30 Uhr; Hettstedt, Bürgerstraße
Der Fahrer eines Pkw VW stieß gegen eine Hauswand. Möglicherweise gab es gesundheitliche Probleme. Der Fahrer kam in eine Klinik, das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.091s - © 2001 - 2017 wag