Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Donnerstag, 24.05.2018
Startseite Archiv • Kontaktformular

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Dienstag, 15.05.2018

Polizeirevier Halle (Saale)

Frau belästigt
Im Bereich der Hafenbahntrasse wurde gestern gegen 17:30 Uhr eine Frau durch eine männliche Person belästigt. Der Unbekannte näherte sich der der 23-Jährigen und griff ihr schließlich unter den Rock. Als die Geschädigte laut um Hilfe schrie, ließ der Täter von ihr ab und flüchtete. Dieser wurde als ca. 15 - 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß und schlank beschrieben. Er soll ein südländisches Aussehen gehabt haben. Zur Tatzeit trug er eine weiße, knielange Hose und ein dunkles T-Shirt.

Mit Messer angegriffen
Kurz vor Mitternacht sind gestern in der Paul-Suhr-Straße zwei männliche Personen aus der Straßenbahn verwiesen worden, da sie die weiteren Fahrgäste lautstark belästigten. Im Gehen zückte einer der Unbekannten ein Messer und bedrohte damit den Straßenbahnfahrer. In der weiteren Folge trafen die Täter im Bereich des Südstadtrings auf ihr nächstes Opfer, von welchem sie unter Vorhalten des Messers die Herausgabe von Bargeld forderten. Dem 19-Jährigen gelang es zunächst zu flüchten, er wurde jedoch von den Tätern eingeholt und mit dem Messer mehrfach verletzt. Der junge Mann konnte sich in eine am Südstadtring wartende Straßenbahn flüchten, die Unbekannten entfernten sich in Richtung Wörmlitz. Der 19-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Verkehrsunfälle
In der Heidestraße ereignete sich gestern gegen 15:40 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw-Fahrer schwer verletzt worden ist. Ein Lkw befuhr den Bereich aus Richtung Nietleben kommend, als ihm plötzlich der Pkw mittig auf der Fahrbahn entgegen kam. Trotz sofortiger Vollbremsung konnte der 46 Jahre alte Lkw-Fahrer den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der 76 Jahre alte Audi-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Zum Zwecke der Bergung beider Fahrzeuge und der Verkehrsunfallaufnahme musste die Heidestraße vorübergehend voll gesperrt werden.

In der Rigaer Straße verletzte sich gestern gegen 17:25 Uhr ein Fahrradfahrer leicht. Dieser war in Richtung Amsterdamer Straße unterwegs und kollidierte aufgrund alkoholbedingter Ausfallerscheinungen mit einem entgegenkommenden Pkw. Hierbei stürzte der 24-Jährige und verletzte sich am Kopf, Arm und Knie. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrradfahrer einen Wert von mehr als 1,8 Promille.

Polizeirevier Saalekreis

Verirrt
In den Nachstunden am Dienstag meldete ein Zeuge der Polizei, dass auf Höhe der Lessing - Grundschule in Braunsbedra eine männliche Person lautstark "Hallo - Hallo" ruft. Durch die eingesetzten Beamten wurde ein Herr im Rollstuhl sitzend, ohne angemessene Bekleidung angetroffen. Der 74-Jährige war aus dem Kurzzeitpflegeheim abgängig und hatte sich vermutlich verfahren. Die Polizeibeamten konnten den Mann dem Pflegepersonal übergeben.

Brand
Am 14.05.2018 gegen 17:15 Uhr wurde der Polizei ein Brand im Bereich Schkopau, zwischen Röpzig und Hohenweiden, neben der K2151 bekannt. Vor Ort waren bereits die Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren mit der Brandbekämpfung des Ödlandbrandes (ca. 400 qm) beschäftigt. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.
Am 15.05.2018 gegen 11:30 Uhr wurde der Polizei ein Brand im Bereich Petersberg, auf einem Feldweg in Beidersee bekannt. Vor Ort brannte bereits in voller Ausdehnung der abgelegte Unrat in einem ehemaligen Trafohäuschen. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte aus den OL Morl, Sennewitz und Beidersee löschten den Brand. Eine im Nachgang geführte Spurensuche der Kriminalpolizei erbrachten noch keine konkreten Hinweise auf die Brandursache. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

Diebstahl
Am 15.05.2018 gegen 13:15 Uhr wurde der Polizei ein Diebstahl von Fernspeisekabel bekannt. Unbekannte Täter entwendeten aus einer offenen Baugrube in Leuna ca. 30 Meter Fernspeisekabel. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

Am 15.05.2018 gegen 12:30 Uhr wurde der Polizei ein Ladendiebstahl bekannt. Eine 74-jährige Frau in Merseburg, in einem Einkaufsmarkt im Kollenbeyer Weg, steckte Unterwäsche in ihre Handtasche und verließ die Kassenzone ohne die Ware zu bezahlen. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Am 15.05.2018 gegen 12:00 Uhr wurde der Polizei ein Diebstahl der amtlichen Kennzeichen bekannt. Unbekannte Täter entwendeten von einem Kia, der in Merseburg, auf einem Parkplatz an der Oberen Burgstraße abgestellt war ein Kennzeichen. Das zweite wurde versucht gewaltsam zu entfernen. Dies gelang jedoch nicht, es hing noch verbogen am Fahrzeug. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Sachbeschädigung
Am 14.05.2018 gegen 21:15 Uhr wurde der Polizei eine Sachbeschädigung eines Garagentores in Merseburg, in der Joachim-Quantz-Straße bekannt. Unbekannte Täter, vermutlich mit unbekanntem Fahrzeug rammten ein Garagentor und verursachten dadurch Sachschaden. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Verkehrskontrollen
Am 14.05.2018 gegen 19:30 Uhr wurde die Polizei auf einen Pkw Fiat aufmerksam, da am Fahrzeug die Zulassungsplaketten fehlten. Der 45-jährige Fiat-Fahrer konnte in Bad Lauchstädt, in der Querfurter Straße angehalten und kontrolliert werden. Dabei wurde weiterhin festgestellt, dass er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Es wurden die Strafanzeigen wegen Verstoß der Pflichtversicherung sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen ihn gefertigt.

Verkehrsunfälle
Am 14.05.2018 gegen 23:30 Uhr wurde die Polizei ein Verkehrsunfall in Dieskau bekannt. Eine 41-jährige Daimlerchrysler-Fahrerin befuhr die L 167 aus Richtung Dieskau in Richtung Zwintschöna. Als ca. 100 m hinter dem Ortsausgang Dieskau plötzlich ein Reh die Fahrbahn von rechts querte konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Es kam zum Verkehrsunfall mit Sachschaden.

Am 15.05.2018 gegen 09:30 Uhr wurde die Polizei ein Verkehrsunfall im Bereich Gimritz bekannt. Ein 20-jähriger Lkw-Fiat-Fahrer befuhr die Straße Spielberg. Beim Rückwärtsrangieren des Lkw wurde die Dachrinne eines Hauses beschädigt. Der Sachschaden wird in Höhe von ca. 500 Euro angegeben.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Werkzeug entwendet
Von einer Straßenbaustelle an der Landstraße zwischen Sandersleben und Schackenthal entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag verschiedene Arbeitsgeräte und Werkzeuge. Das erbeutete Diebesgut hat einen Wert von mindestens 4.000 Euro.

Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiss
Eine 55-jährige Frau wurde am Vormittag in der Mansfelder Straße in Hettstedt von einem Hund in die Hand gebissen. Der etwa mittelgroße schwarze Hund befand sich zum Zeitpunkt des Vorfalls an einer langen Laufleine, die eine männliche Person führte. Der Mann saß auf den Treppenstufen eines Grundstückes in der Mansfelder Straße und wurde von der Geschädigten angesprochen. Daraufhin verließ der Unbekannte mit Hund den Tatort und wurde auch bei der erfolgten polizeilichen Suche nicht angetroffen. Die Geschädigte erlitt eine blutende Bissverletzung der Hand und wurde zur medizinischen Versorgung in eine Klinik verbracht. Zur Beschreibung des Täters und des Hundes liegen derzeit keine Erkenntnisse vor.
Daher bittet die Polizei um Mithilfe. Wer kann Angaben zum Hund bzw. zum Hundehalter machen? Wer weiß, wo sich beide derzeit aufhalten? Hinweise richten Sie bitte an das Polizeirevier Mansfeld-Südharz unter der Rufnummer 03475/670-293 oder jede andere Polizeidienststelle.

Transporter aufgebrochen
Unbekannte brachen einen VW-Transporter am Sophienplatz in Hettstedt auf und entwendeten Werkzeugmaschinen wie Bohrhammer, Winkelschleifer, Stichsägen im Wert von ca. 3.000 Euro.

Fahrt unter Drogeneinfluss
Eine 22-jährige Fahrerin eines Pkw Seat machte kurz vor Mitternacht durch ihre rasante Fahrweise in der Straße des Aufbaus in Eisleben auf sich aufmerksam. Eine Kontrolle ergab, dass die junge Dame Auffälligkeiten zeigt, die auf Drogenkonsum schließen ließen. Ein Schnelltest vor Ort reagierte positiv. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, ein Bußgeldverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Jagdkanzel in Flammen
Gegen 16:00 Uhr ist am gestrigen Tage die Feuerwehr Röblingen zu einem Ödlandbrand zwischen Lüttchendorf und Wormsleben gerufen worden. Bei Eintreffen der Kräfte wurde jedoch festgestellt, dass ein Jagdhochsitz fast vollständig abgebrannt ist. Zudem brannte vor dem Hochsitz eine Grasfläche von ca. 30 m x 15 m. Zur Brandursache gibt es derzeit keine Erkenntnisse. Eine vorsätzliche Sachbeschädigung durch Feuer ist nicht auszuschließen.

Verkehrsunfälle
14.05.2018; 15:25 Uhr; Klostermansfeld, Landstraße 226
Die 20-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai beachtete am Abzweig Alt Benndorf nicht die vor ihr verkehrsbedingt haltenden Fahrzeuge und fuhr zunächst auf einen Pkw Dacia auf, um diesen wiederum auf einen Pkw Citroen zu schieben. Die Verursacherin wurde bei dem Unfall schwer und die anderen Fahrzeugführer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro.

15.05.2018; 10:20 Uhr; Kelbra, Nordhäuser Straße
Der 62-jährige Fahrer eines Pkw VW kam mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Brückenpfeiler. Möglicherweise gab es gesundheitliche Ursachen für das Fahrverhalten. Der Fahrer kam zur ärztlichen Behandlung in eine Klinik. Das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.099s - © 2001 - 2018 wag