Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Montag, 29.05.2017
Startseite Archiv • Kontaktformular

Amy

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Pflege

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Dienstag, 16.05.2017

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

77-Jähriger vermisst - Polizei bittet um Mithilfe
Nach einem Streit verließ der 77-jährige Hans Günter P. gestern Abend gegen 19.30 Uhr die eheliche Wohnung in der nördlichen Neustadt mit unbekanntem Ziel.
Foto wurde aus Datenschutzgründen entfernt!

Die Ehefrau meldete ihren Mann noch am 15.05.2017 bei der Polizei als vermisst. Sie macht sich große Sorgen, da der Gatte unter anderem an Demenz erkrankt sei und zu befürchten ist, dass er ohne Orientierung unterwegs ist. Die polizeilichen Maßnahmen führten bislang nicht zur Feststellung des Vermissten oder zur Ermittlung seines Aufenthaltsortes, daher bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Der Vermisste ist in Schkeuditz bei Leipzig aufgewachsen, wohin es auch noch einen familiären Bezug gibt.
Es ist daher nicht unwahrscheinlich, dass Hans Günter P. sich im Bereich Schkeuditz aufhalten könnte.
Hans Günter P. ist 1,76 m groß und schlank mit leichtem Bauchansatz. Er trug beim Verlassen der Wohnung eine schwarze Hose, schwarze Halbschuhe und eine grau-grüne Sommerjacke.

Wer hat den Vermissten seit gestern Abend gesehen oder kann Angaben machen, wo er sich aufhält? Hinweise bitte an das Polizeirevier Halle (Saale) unter (0345 ) 224 2000.

Nachmeldung:
Die Suche nach dem Vermissten wurde wieder aufgehoben. Der Mann wurde am Abend des 16.05.2017 im Bereich Angersdorf angetroffen.

Polizeirevier Halle (Saale)

Verkehrsunfall/Straßenverkehrsgefährdung
Eine 51-jährige Kraftfahrerin meldete sich telefonisch bei der Polizei und gab an, einen Verkehrsunfall verursacht zu haben. Sie äußerte einen "Zettel" am geschädigten Fahrzeug hinterlassen zu haben. Ihre Frage lautete nun, ob dies reicht?
Das Hinterlassen eines "Zettels" reicht im Regelfall nicht aus. Der Verursacher begeht damit eine Verkehrsunfallflucht und somit eine Straftat gemäß § 142 Strafgesetzbuch.
Die Mitteilende wurde aufgefordert, sich mit ihrem Fahrzeug zum Unfallort zu begeben, damit der Verkehrsunfall aufgenommen werden kann.
Dies lehnte die Fahrerin ab. Sie gab an, nach dem Unfall getrunken zu haben und somit kein Fahrzeug mehr führen zu dürfen.
Die Verursacherin wurde aufgesucht, der Verkehrsunfall aufgenommen und ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 2,19 Promille.
Aus diesem Grunde wurde die Entnahme von zwei Blutproben angeordnet und durchgeführt. Die Entnahme von zwei Blutproben in zeitlichem Abstand ermöglicht ein gerichtsverwertbares Rückrechnen der Blutalkoholkonzentration auf den Unfallzeitpunkt!
Der Führerschein wurde sichergestellt. Die Ermittlungen werden wegen Verkehrsunfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung in Folge von Alkoholgenuss geführt!

Polizeirevier Saalekreis

Geschwindigkeitsmessungen
In den Nachmittagsstunden des 15.05.2017 führte die Polizei in Querfurt, Nemsdorfer Weg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Gemessen wurden ca. 40 Fahrzeuge, davon waren vier zu schnell. Spitzenreiter ein Pkw Ford mit gemessenen 48 km/h (erlaubt 30 km/h). Der Fahrer muss mit 25 Euro Verwarngeld rechnen.

Auch heute Vormittag wurde in Steigra die Geschwindigkeit von ca. 35 Fahrzeugen gemessen hier waren drei zu schnell. Spitzenreiter war hier ein Pkw Dacia mit gemessenen 69 km/h (erlaubt 50 km/h). Mit 35 Euro Verwarngeld muss dieser Fahrer rechnen.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Einbruch in Wohnhaus
Die Abwesenheit des Eigentümers von 30 Minuten am heutigen Mittag reichte unbekannten Tätern aus, um in ein Wohnhaus in der Bergstraße in Kelbra einzudringen und dieses zu durchsuchen. Zum Diebesgut und zur Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Angaben vor.

Einbruch in Firma
Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Dienstag in die Räumlichkeiten eines Hettstedter Unternehmens des öffentlichen Personennahverkehrs ein. Aus einer verschlossenen Sicherungseinrichtung entwendeten die Täter eine größere Summe Bargeld. Vor dem Verlassen des Gebäudes entleerten die Täter den Inhalt eines vorgefundenen Feuerlöschers. Der durch die Täter verursachte Sachschaden beim Einbruch wird auf 22.000 Euro geschätzt.

Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiss
Eine 33-jährige Frau wurde am gestrigen Abend beim Spaziergang in der Friedensstraße in Großörner von einem Hund, welcher plötzlich über einen Grundstückszaun gesprungen kam, in die Hand gebissen. Eine offene Wunde entstand nicht. Die Hand musste jedoch medizinisch behandelt werden. Den Besitzer des Hundes erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

Verkehrsunfälle
14.40 Uhr; Wettelrode; Landstraße 231
Im Einmündungsbereich der Kreisstraße 2306 von Lengefeld nach Wettelrode kam es am gestrigen Tage zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Der 49-jährige Fahrer eines Pkw Fiat beachtete nicht die Vorfahrt, des auf der L 231 fahrenden Pkw Toyota und stieß mit diesem zusammen. Dabei wurden die 67-jährige Fahrerin und der 70-jährige Beifahrer verletzt und mussten zur medizinischen Behandlung in eine Klinik gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 9.000 Euro.

22.30 Uhr; Sandersleben; Landstraße 72
Ein Pkw VW stieß auf der Landstraße zwischen Welfesholz und Sandersleben mit einem Reh zusammen, welches gerade die Straße querte. Das Tier verließ den Unfallort und konnte nicht gefunden werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

06.05 Uhr; Hayn; Roßlaer Straße
Die 65-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki beachtete an der Kreuzung Mittelstraße nicht die Vorfahrt eines Pkw Citroen und stieß mit diesem zusammen. Dabei wurde die Verursacherin leicht an der Schulter verletzt. Es entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.089s - © 2001 - 2017 wag