Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Montag, 29.05.2017
Startseite Archiv • Kontaktformular

Amy

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Donnerstag, 18.05.2017

Polizeirevier Halle (Saale)

Auseinandersetzung im Straßenverkehr eskalierte
Gegen 19.00 Uhr gerieten gestern in der Paracelsusstraße der Fahrer eines Lkws und der eines Transporters aneinander. Nach Angaben des Lkw-Fahrers wurde dieser an einer Straßenverengung durch den Transporter geschnitten und musste somit eine Gefahrenbremsung einleiten. Als der 47-Jährige den unbekannten Transporter-Fahrer zur Rede stellte, kam es zur verbalen Auseinandersetzung. Der LkwKW-Fahrer setzte sich daraufhin wieder in sein Fahrzeug, wurde jedoch von dem nun mit einem Handfeger bewaffneten Unbekannten verfolgt. Dieser warf den Handfeger schließlich durch die geschlossene Scheibe der Fahrertür und entfernte sich anschließend. Der 47-Jährige wurde durch die Glassplitter am Arm verletzt.

Öffentlichkeitsfahndung nach dreifachem Betrug
Wegen Diebstahls im besonders schweren Fall und dreifachen Betruges wird im Polizeirevier Halle (Saale) momentan ein Verfahren gegen eine unbekannte männliche Person geführt.
Der Nutzer eines VWs stellte das Fahrzeug am 25.01.2017 gegen 11.40 Uhr ordnungsgemäß gesichert in der Lauchstädter Straße ab. Als er gegen 13.15 Uhr zu dem Transporter zurückkehrte, war die Seitenscheibe eingeschlagen.
Aus dem Fahrzeug wurde ein Rucksack entwendet, welcher zwischen Fahrer- und Beifahrersitz abgestellt war.
Später wurde bekannt, dass eine Geldkarte aus dem entwendeten Rucksack am 30.01.2017 in einer Tankstelle sowie in einem Supermarkt in Trotha und am 31.01.2017 in einem Baumarkt in Trotha zum Einsatz kam.

Die Videoüberwachung der Tankstelle wurde gesichert.

Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung der Fotos der Überwachungskamera per Beschluss angeordnet.



Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort des unbekannten Täters machen können.
Diese werden gebeten, sich unter 0345 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Randalierer im Krankenhaus
Der Sicherheitsdienst eines halleschen Krankenhauses informierte gestern gegen 22.00 Uhr die Polizei über eine sehr aggressive männliche Person. Diese soll auch bereits Mitarbeiter der Reinigungsfirma bespuckt haben. Trotz mehrfach ausgesprochenem Hausverbot weigerte sich der Mann, das Krankenhaus zu verlassen. Als die Polizei vor Ort eintraf, wurde einer der Beamten direkt mit Faustschlägen von dem 31-Jährigen aus Syrien attackiert, woraufhin auch Pfefferspray zum Einsatz kam. Der Polizeibeamten zog sich bei dem Angriff eine Mittelhandfraktur zu. Der Syrer wurde über Nacht in Verhinderungsgewahrsam genommen.

Von Einbrechern geweckt
Die Bewohnerin eines Einfamilienhauses in der Waldstraße wurde gestern gegen 23.30 Uhr durch den Schein einer Taschenlampe geweckt und rief sofort laut um Hilfe. Mögliche Einbrecher konnte die 85-Jährige nicht mehr wahrnehmen. Sie stellte jedoch fest, dass die Hintertür im Kellerbereich aufgehebelt wurde. Außerdem waren sämtliche Schränke und Schubladen im Gästezimmer geöffnet. Nach erstem Überblick wurde nichts entwendet.

Polizeirevier Saalekreis

Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 17.05.2017 gegen 23.00 Uhr kontrollierte die Polizei in Krumpa einen 37-jährigen Moped-Fahrer. Dieser führte sein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss (0,5 Promille). Außerdem war am Fahrzeug kein gültiges Kennzeichen angebracht. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Keller-Einbruch
In den letzten Tagen wurde in einen Keller in Bad Dürrenberg, Gustav-Adolf-Straße, eingebrochen. Nach dem Zerstören eines Schlosses wurden elektrische Geräte und Pkw-Kompletträder entwendet.

Diebstahl aus Garage
In eine Garage im Leunaer Angerweg wurde eingebrochen und Werkzeuge sowie Pkw-Kompletträder entwendet.

Geschwindigkeitsmessung
In den heutigen Morgenstunden wurde in Nauendorf, Löbejüner Straße (Schulweg), eine die Geschwindigkeit von ca. 30 Fahrzeugen gemessen - drei waren zu schnell. Eine Toyota-Fahrerin mit gemessenen 69 km/h (erlaubt 50 km/h) muss mit 35 Euro Verwarngeld rechnen.

Verkehrsunfall
17.05.2017; 14.00 Uhr; L168; Niemberg
Eine 46-jährige Opel-Fahrerin beabsichtigte von der L168 nach links in Richtung B100 abzubiegen. Zeitgleich befuhr eine 68-jährige Radfahrerin die Straße Am Bahnübergang 1 und beabsichtigte, nach links auf die L168 abzubiegen. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall wurde die Radfahrerin verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Diebstahl aus Pkw
Aus einem in Allstedt parkenden Pkw VW entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag eine Geldbörse mit persönlichen Dokumenten der Geschädigten und Bargeld. Diese befanden sich in einer Handtasche, welche die Geschädigte hinter dem Rücksitz abgestellt hatte.

Diebstahl eines Handys
Gegen 10.00 Uhr bemerkte eine Kundin in einem Supermarkt in der Gerbstedter Chaussee in Eisleben, dass unbekannte Täter ihr Handy entwendet haben, welches sich kurzzeitig aus der Hand gelegt hatte, um sich Ware anzuschauen. Mit dem Handy verschwanden auch zwei EC-Karten und Bargeld, die in der Handy-Hülle verstaut waren. Hinweise zu den Tätern liegen derzeit nicht vor.

Diebstahl von Werkzeug
In der Nacht zum Donnerstag entwendeten unbekannte Täter in Sangerhausen von der Ladefläche eines Lkw, welcher im Riethweg abgestellt war, verschiedene Elektrowerkzeuge wie Stichsäge und Akkuschrauber. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Randalierer in Klinik
Ein junger Mann, welcher sich zur medizinischen Behandlung in der Notaufnahme in Eisleben befand, randalierte am Mittwochabend in einem Behandlungsraum. Dabei beschädigte er eine Behandlungsliege und warf einen Ständer nach einer Angestellten. Diese konnte aber rechtzeitig ausweichen und wurde nicht verletzt. Nachdem der 19-Jährige noch mehrere Krankenstühle umgeworfen hatte, wurde er aus der Notaufnahme entfernt. Der Sachschaden wird mit ca. 50 Euro angegeben.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle sollte am Mittwoch gegen 19.15 Uhr in der Ascherslebener Straße in Hettstedt ein Pkw Audi angehalten und überprüft werden. Die Fahrzeugführerin beschleunigte ihren Pkw und versuchte durch Ausweichmanöver sich der Kontrolle zu entziehen. Im Heinrich-Mann-Weg wurden Pkw und Insassen festgestellt. Die Überprüfung ergab, dass die 30-jährige Fahrzeugführerin keinen Führerschein mehr hat und mit zwei Haftbefehlen gesucht wird. Sie wurde festgenommen und einer JVA zugeführt.

Verkehrslage
07.30 Uhr; Sangerhausen; Kyselhäuser Straße
Der Fahrer eines Pkw Audi beachtete im Kreuzungsbereich Eckener Straße nicht den von rechts kommenden Pkw Skoda, welcher sich gerade im Abbiegevorgang befand und stieß mit dem Fahrzeug zusammen. Es entstand Sachschaden von ca. 8.000 Euro.

13.12 Uhr; Sangerhausen; Bundesstraße 86
Von einem mit Betonsteinen beladenem Anhänger eines Lkw löste sich aus noch ungeklärter Ursache während der Fahrt ein Rad auf der linken Seite. Das Rad rollte auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort mit einem Pkw VW, welcher erheblich geschädigt wurde.

18.05 Uhr; Wippra; Landstraße 230
In einer Rechtskurve zwischen Grillenberg und Wippra stürzte der 17-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades mit seinem Fahrzeug. Am Boden liegend rutschte dieser gegen den entgegenkommenden Kraftomnibus. Der Fahrer des Leichtkraftrades wurde verletzt in eine Klinik verbracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 1.300 Euro.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.090s - © 2001 - 2017 wag