Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Donnerstag, 16.08.2018
Startseite Archiv • Kontakt

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: STADTINFORMATIONEN » HALLE RENFT

„Renft - akustisch“ im Hof den Neuen Theaters

Im Rahmen des Cultour-Sommers gastiert am Mittwoch, 25. Juli 2018, 20 Uhrl „Renft - akustisch“ im Hof des Neues Theaters, Große Ulrichstraße 51. Seit 1967 bis 1975 ständig existent, war die aus Leipzig stammende Klaus Renft Combo (ab 1974 „Renft“) eine der ersten "Beat-Band", deren Sänger deutsch sangen, und entwickelte sich zu einer der bekanntesten und beliebtesten Rockgruppen der DDR. Spätestens durch das Verbot der Band im Jahr 1975 wurde Renft zum Begriff für Opposition und Auflehnung gegenüber einer staatlich verordneten Kulturdoktrin.

Heute ist sich die Band um Leadsänger Thomas „Monster" Schoppe durchaus der Bedeutung der Renft-Songs bewusst. Sie präsentiert sich als Renft - akustisch - das ist für die einstige Rock-Band eine neue akustische Form. Sie betont Clubatmosphäre, lässt die Texte besser zur Geltung kommen. Dem letzten aktiven Mitglied von Renft, Thomas "Monster" Schoppe, stehen zur Seite: Delle Kriese an den Drums, Marcus Schloussen am Bass und Gitarrist Gisbert "Pitti" Piatkowski. Das aktuelle Konzertprogramm von Renft stützte sich auf die drei wichtigsten und zugleich stilistisch unterschiedlichsten Grundpfeiler seiner Komponisten und Sänger wie Peter "Cäsar" Gläser, Christian "Kuno" Kunert und Thomas "Monster" Schoppe. Natürlich fehlten nicht die guten alten RENFT-Songs wie "Gänseliesschen", "Als ich ein Vogel war", "Wer die Rose ehrt" und viele andere.


« Hauptseite Quelle: News der Stadt  


Seite bereitgestellt in 0.105s - © 2001 - 2018 wag