Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Freitag, 24.11.2017
Startseite Archiv • Kontaktformular

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Pflege

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: TERMINKALENDER » FEBRUAR

Februar 2017

» Kinos
» Hallesche Bühnen
» Konzerte & Veranstaltungen
» Museen
» Stadtführungen & Historische Straßenbahnfahrten

01. Februar 2017 - Gesundheit von Frauen & Männern ist mehr als Biologie - Öffentliche Ringvorlesung

"Rosa Pillen für Frauen, blaue für Männer: Geschlechterunterschiede in der Arzneimitteltherapie. Brauchen Frauen andere Medikamente als Männer?".
Halle. UKH. Was kursieren nicht alles für Klischees, wenn es um die Gesundheit von Männern und Frauen geht. Doch was ist eigentlich dran an diesen Behauptungen? Eine Ringvorlesung unter Federführung des Prodekanats Gender der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg widmet sich Ende November sowie im Januar und Februar wissenschaftlich einigen Gesundheitsthemen rund um die vermeintlichen Unterschiede, die zwischen Männern und Frauen gemacht werden.
Alle Vorlesungen finden jeweils von 18 bis 19.30 Uhr in den Hörsälen des Lehrgebäudes (FG 5/6) des Universitätsklinikums Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, in Halle statt.
Den Abschluss der öffentlichen Ringvorlesung bildet der Vortrag am 1. Februar 2017. Dann ist Professorin Dr. Petra Thürmann von der Helios Klinik Wuppertal und der Universität Witten/Herdecke zu Gast. Sie spricht zum Thema "Rosa Pillen für Frauen, blaue für Männer: Geschlechterunterschiede in der Arzneimitteltherapie. Brauchen Frauen andere Medikamente als Männer?".
Die Vorlesung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

02. Februar 2017 - Treffen der Selbsthilfegruppe für betroffene Frauen mit Brust-, Haut- und seltenen Krebserkrankungen Halle (Saale)

Halle. SAKG. Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe für betroffene Frauen mit Brust-, Haut- und seltenen Krebserkrankungen findet am Donnerstag, den 2. Februar 2017, um 16:30 Uhr, in der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft, Paracelsusstraße 23, 06114 Halle (Saale) statt. Während des Treffens ist Zeit, sich über das Leben mit der Erkrankung auszutauschen und verschiedene Fragestellungen zu diskutieren.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Anmeldungen und Informationen bitte unter 0345 4788110 oder info@sakg.de.
Im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Treffen, jeden ersten Donnerstag im Monat, reden die Gruppenmitglieder nicht nur über Probleme und Unsicherheiten im Alltag mit der Erkrankung, deren Folgen im familiären Kontext und in der Paarbeziehung bzw. eigene emotionale und körperliche Belastungen. Fachvorträge und der gemeinsame Gedankenaustausch, welche die Bewältigung der Krebskrankheit unterstützen, sind ebenso Inhalte der Selbsthilfegruppenarbeit.

02. Februar 2017 - Bio-Abendmarkt startet ins Jubiläumsjahr (2007-2017)

JH. Der Bio-Abendmarkt startet am 02. Februar von 16 bis 20 Uhr ins Jubiläumsjahr (2007-2017). Bereits im 10. Jahr erwarten Sie auf dem Hallmarkt auch in dieser Saison wieder verschiedene Stände mit Bio-Produkten aus der Region in gewohnter Qualität: Bio-Liebhaber können in familiärer Atmosphäre Tee, Gewürze, Honig, Wintergemüse, Getreide, frisch gepresste Öle, Käse und Brot aus kontrolliert biologischem Anbau einkaufen.
Die Bioabendmärkte sind Teil des länderübergreifenden Projekts "Mit Bio durch Stadt und Land". Auf insgesamt 200 Veranstaltungen in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt werden Fragen rund um Bio-Lebensmittel und den ökologischen Landbau beantwortet. Im Mittelpunkt stehen dabei Besonderheiten, Richtlinien, Kontrollen und Kennzeichnungen der Bio-Branche.
Die Veranstaltungsreihe wird gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

04. - 12. Februar 2017 - Winterferien-Modellbahnausstellung im Saline Museum

Halle. MEH. Auch in diesem Jahr veranstalten die Modelleisenbahn- und Eisenbahnfreunde Halle-Stadtmitte e.V. (MEH) wieder die traditionelle Winterferien-Modellbahnausstellung. Vom 04.02. bis 12.02.2017 kann man im Technischen Halloren- und Saline Museum Halle (Saale), Mansfelder Straße 52, wieder die Bahnen der verschiedensten Nenngrößen fahren sehen. Geöffnet ist täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr.
In den Museumsräumen und in der Schausiedehalle werden dieses Jahr 16 verschiedene Anlage aller gängigen Nenngrößen von Z (Maßstab 1:220) bis I (Maßstab 1:32) ausgestellt. Als Gäste beteiligen sich der Merseburger Modellbahnclub mit der über 20m langen H0-Anlage, auf der sehr viele detailliert gestaltete Szenen aus dem täglichen Leben zu bestaunen sind, und der EMC78 aus Halle (Saale) mit einer Schmalspuranlage in H0e. Des Weiteren zeigt ein Privataussteller eine Trix-Anlage mit der er schon 1939 gespielt hat (allerdings nur bis zum Dienstag). Dann kommen die "Busbauer" aus Berlin mit einer winterlichen Z-Anlage und einer N-Anlage, die auf einem runden Tisch aufgebaut ist.

05. Februar - 05. März 2017 - Arbeiten, Ölbilder, Aquarelle und Druckgrafiken von Otto Möhwald

Halle. KVT. Die KUNSTHALLE "Talstrasse" in Halle (Saale) möchte den halleschen Maler Otto Möhwald (1933-2016) im Zeitraum vom 05.02.-05.03.2017 in einer Einzelausstellung gebührend würdigen. Der Künstler ist erst vor Kurzen auf tragische Weise verunglückt und ums Leben gekommen.
Die Ausstellung präsentiert nahezu 100 Arbeiten, Ölbilder, Aquarelle und Druckgrafiken, die fast ausschließlich aus privaten Sammlungen stammen und noch nie der Öffentlichkeit in diesem Umfang zugänglich waren.
Die Eröffnung der Ausstellung findet am Sonntag dem 5. Februar 2017 um 15 Uhr statt. Grußworte sprechen Dr. Gunnar Schellenberger, Staatssekretär im Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt und Dr. Bernd Wiegand, Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale).

10. Februar 2017 - Gesprächskreis für Krebsbetroffene aus Halle (Saale) und Umgebung

Halle. SAKG. Am Freitag, den 10. Februar 2017, von 9:30 Uhr bis 11:00 Uhr findet der Gesprächskreis für Krebsbetroffene aus Halle (Saale) und Umgebung im Veranstaltungsraum der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG), Paracelsusstraße 23, in 06114 Halle (Saale) statt. In geschützter Atmosphäre können sich Betroffene austauschen, Unterstützung finden und Perspektiven entwickeln. Eine Anmeldung ist bitte unter Telefon 0345 4788110 oder per E-Mail info@sakg.de erforderlich. Der Gesprächskreis findet jeden zweiten Freitag im Monat statt, die Teilnahme ist kostenfrei.

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Alltagsbewältigung
- Familie, Freunde, soziales Umfeld
- Rückkehr in den Beruf
- finanzielle Auswirkungen
- Umgang mit eigenen körperlichen und seelischen Belastungen
- Entwicklung und Förderung persönlicher Stärken

11. Februar 2017 - Sonderführung in der Bischofsburg: Zwischen Kunst und Krempel

Burgliebenau. Bhb. Vor wenigen Monaten hat die alte Bischofsburg in Burgliebenau die Eigentümer gewechselt. Nun kehrt sie langsam ins Leben und die öffentliche Wahrnehmung zurück.
Erstmals wird am kommenden Samstag, dem 11. Februar, die historische Möblierung vorgestellt. Darunter sind manche Raritäten, anderes wiederum ist bei weitem nicht so alt, wie es scheint. Daneben gibt es ausgestopfte Krokodile, barocke Jagdtaschen und andere Kuriositäten. Eben zwischen Kunst und Krempel.
Stolz ist Dagny Prasse, die neue Eigentümerin, dass auf einer Truhe die wahrscheinlich älteste Darstellung von Burgliebenau zu sehen ist. Die bewegte Geschichte der Burg wird also auch nicht zu kurz kommen.
Beginn der Führung: 15 Uhr

11. - 19. Februar 2017 - HAUS-GARTEN-FREIZEIT in Leipzig

Große Einkaufs- und Erlebnismesse holt den Süden nach Leipzig
Leipzig. Messe. Rechtzeitig wenn der Winter in seinen letzten Zügen liegt, schickt die HAUS-GARTEN-FREIZEIT ihre Besucher auf eine Reise durch Italien. Die große Einkaufs- und Erlebnismesse für die ganze Familie präsentiert "Bella Italia" in der Glashalle. Auf einer idyllischen Piazza zwischen Olivenhain und Orangenbäumen verlockt "la dolce vita" - die typisch italienische Lebensart mit kulinarischen Genüssen, Mode und Kunsthandwerk. In den Messehallen zeigen rund 850 Aussteller aus 17 Ländern ihre Produkte rund um Bauen, Wohnen, Gartengestaltung, für die Freizeit und den Heimtierbedarf. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und Sonderschauen runden das Angebot an.
Die große Einkaufs- und Erlebnismesse findet vom 11. bis 19. Februar 2017 auf der Leipziger Messe statt. Parallel dazu öffnet die mitteldeutsche handwerksmesse mit Ausstellern aus den Bereichen Bau & Ausbau, Wohnen, Kunsthandwerk und Gesundheit. Am zweiten Wochenende (16. bis 19. Februar) wird das Messeduo durch die Wassersportmesse Beach & Boat ergänzt. Die Messen sind täglich von 9.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarten gelten für alle drei Messen.

13. Februar 2017 - Beratertag der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft - "Krebs und Alltag"

Halle. SAKG. Mit dem Thema "Krebs und Alltag" findet am Montag, den 13. Februar 2017, in der Zeit von 9 Uhr bis 16 Uhr der "Beratertag" der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG) statt.
Krebsbetroffene, Angehörige und Interessierte können ohne Voranmeldung Informationen und Rat finden.
Die Sozialberaterinnen der Krebsgesellschaft, Stephanie Krüger und Bianca Zendel-Deparade, stehen für alle Fragen zum Tagesthema persönlich zur Verfügung. Ein Termin ist an diesem Tag nicht erforderlich.
Ob alleine oder mit der Ehefrau bzw. dem Ehemann, mit dem Partner, dem Kind, einem Freund oder einfach einem lieben Menschen: Jeder, der Fragen zum Thema im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung hat, soll Antworten erhalten.

14. Februar 2017 - Romantische Abendrundgänge am Valentinstag

Eine etwas andere Zooführung mit Fakten, Stories und Kuriositäten zu "Beziehungskisten" im Tierreich
Halle. Zoo. Der Valentins Tag rückt immer näher und lässt die "Herren der Schöpfung" grübeln, wie sie ihren Liebsten an diesem Tage eine Freude bereiten können. Die Wahl der Qual ist groß und während Schmuck, Blumen und "süße Verführungen" noch immer die Hitlisten der meist gekauften Valentinsgeschenke anführen sind gemeinsame Erlebnisse zum Abrunden dieses besonderen Tages immer mehr gefragt. Auch das Besucherserviceteam vom Bergzoo Halle hat sich dazu Gedanken gemacht und bietet am 14. Februar allen frisch Verliebten, gestandenen Paaren, eingefleischten Singles sowie überzeugten Junggesellen ein ganz besonderes Valentinsprogramm - zwei romantische Abendrundgänge mit Fakten, Stories und Kuriositäten zu "Beziehungskisten" im Tierreich.
14.02.2017 | 18:00 Uhr und um 20:00 Uhr | Treffpunkt: Haupteingang Zoo
Karten: im Vorverkauf im Zooladen, in der Ticket Galerie Halle und Leipzig oder online auf www.zoo-halle.de.

15. Februar 2017 - Info-Veranstaltung "Therapie von Leukämien, Lymphomen und Multiplen Myelomen 2017 - Ganz ohne Chemotherapie?"

Halle, SAKG. Mit dem Vortrag "Therapie von Leukämien, Lymphomen und Multiplen Myelomen 2017 - Ganz ohne Chemotherapie?" für Betroffene, deren Angehörige und Interessierte findet am Mittwoch, den 15. Februar 2017, um 17:00 Uhr eine Info-Veranstaltung in der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG), Paracelsusstraße 23, 06114 Halle (Saale) statt.
Dr. med. Thomas Weber, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin, am Universitätsklinikum Halle (Saale), steht als Referent zur Verfügung.
Während und nach der Veranstaltung ist Raum für Fragen und Austausch.
Die Veranstaltung ist kostenfrei! Eine Anmeldung unter Telefon 0345 4788110 oder per E-Mail info@sakg.de ist erforderlich.

16. Februar 2017 - Vortrag über Robert Franz und Richard Wagner im Stadtmuseum

Einen Vortrag zum Thema „Robert Franz und Richard Wagner“ hält Dr. Frank Piontek auf Einladung des Richard Wagner Verbandes Halle am Donnerstag, dem 16. Februar 2017, 18 Uhr, im Stadtmuseum Halle, Große Märkerstraße 10. Der Referent stellt das musikalische Schaffen von Robert Franz in seiner Beziehung zu Richard Wagner vor.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Quelle: News d. Stadt

21. Februar 2017 - Vortrags- und Gesprächsabend zum 90. Geburtstag von Paul Raabe

Die Franckeschen Stiftungen laden am Dienstag, dem 21. Februar 2017, 18 Uhr, zu einem Vortrags- und Gesprächsabend anlässlich des 90. Geburtstages von Professor Paul Raabe (1927–2013) in den Freylinghausen-Saal der Franckeschen Stiftungen, Franckeplatz 1, ein. Die Gäste des Abends haben den Bibliothekar, Literaturwissenschaftler und Kulturpolitiker lange Jahre beruflich begleitet. So wird der Geburtstagsabend mit vielen Bildern aus der Zeit zwischen 1990 und 2000 Erinnerungen an den Wiedergründungsdirektor aufrufen und Paul Raabes Wirken für die Franckeschen Stiftungen würdigen. Anschließend wird zu einem geselligen Beisammensein auf der Konferenzetage eingeladen.

23. Februar 2017 - Drang- und Stressinkontinenz bei Frauen - Kein Tabuthema! - Vorlesung für Betroffene und Interessierte

Halle. UKH. Viele Frauen kennen das Problem: Sie niesen, husten oder lachen - und verlieren dabei Urin. Aus Scham schweigen die meisten Betroffenen, obwohl in Deutschland jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens von Blasenschwäche und Harninkontinenz betroffen ist. Ursachen können Schwangerschaft, Übergewicht oder altersbedingte Veränderungen der Beckenbodenmuskulatur sein. Zahlreiche Frauen vertrauen sich zu spät einem Frauenarzt an. Dabei helfen oft schon ein beratendes Gespräch oder einfache Übungen zur Beckenbodenstärkung. Eine Operation, die meist minimal-invasiv durchgeführt werden kann, ist nur eine von vielen Behandlungsmöglichkeiten. Bei Überaktivität des Blasenmuskels ist zum Beispiel bereits eine spezielle Entspannungstherapie sehr erfolgreich.
Doch Inkontinenz ist nicht gleich Inkontinenz. Unterschieden wird zwischen Drang- und Stressinkontinenz. Während bei der Dranginkontinenz bereits eine geringe Füllung der Blase zu einem starken und willentlich nicht zu unterdrückenden Harndrang führt, verursachen bei der Stressinkontinenz körperliche Belastungen wie Husten, Niesen, Lachen oder Heben den unerwünschten Urinverlust. Christiane Graul, Assistenzärztin der Universitätsklinik und Poliklinik für Gynäkologie, informiert im Rahmen der Patientenvorlesungsreihe des Universitätsklinikums am Donnerstag, 23. Februar 2017, über die Ursachen und Therapiemöglichkeiten weiblicher Inkontinenz und Senkungsbeschwerden. Dabei stellt sie das Leistungsspektrum der Klinik auf diesem Gebiet vor. Die kostenlose Veranstaltung, die gemeinsam mit der Krankenkasse Novitas BKK durchgeführt wird, startet um 17 Uhr im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude/Hörsaal.
Hinweis: Aus organisatorischen Gründen (Kapazität des Hörsaals) bitten wir um Anmeldung unter 0800 65 66 900 (kostenfrei) oder auf www.novitas-bkk.de/kassentreffen.

26. Februar 2016 - Poetry Slam in der Oper Halle

Halle. TOO. Nach der erfolgreichen ersten Ausgabe im vergangenen Oktober ist am Sonntag, den 26. Februar um 20 Uhr zum zweiten Mal ein Poetry Slam in der Raumbühne der Oper Halle zu erleben. Durch den Abend führt wieder die erfahrene Bühnenpoetin und Moderatorin Katja Hofmann.
Restkarten sind an der Theater- und Konzertkasse erhältlich.

28. Februar 2017 - Führung für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Halle. KStM. Für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen bietet die Kunstvermittlung des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) am Dienstag, dem 28.02.2017, 16.00 Uhr, eine speziell zugeschnittene Führung zum Thema "Augen-Blicke. Porträts aus dem 19./20. Jahrhundert" an.
Anmeldung erforderlich bis 24.02.2017.
Auskünfte und Anmeldung: Tel.: 0345-21259-48 oder per E-Mail: kunstvermittlung@sds-kunstmuseum-moritzburg.de

Alle Angaben ohne Gewähr!

« Hauptseite  

Seite bereitgestellt in 0.011s - © 2001 - 2017 wag