Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Mittwoch, 23.08.2017
Startseite Archiv • Kontaktformular

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: TERMINKALENDER » MAI

Mai 2017

» Kinos
» Hallesche Bühnen
» Konzerte & Veranstaltungen
» Museen
» Stadtführungen & Historische Straßenbahnfahrten

01. Mai 2017 - Familienfest zum Tag der Arbeit auf dem Marktplatz

01. Mai 2017 - Das neue theater lädt zur traditionellen Maifeier

Kulturinsel & Strieses Biergarten
Halle. TOO/nt. Auch in diesem Jahr laden das neue theater Halle und das Thalia Theater Halle mit ihren Schauspielern und vielen Gästen zur traditionellen Maifeier ein. Ab 11 Uhr erwartet das Publikum auf dem Universitätsplatz ein abwechslungsreiches Programm mit künstlerischen Beiträgen, Musik, Maireden und Statements. Musikalisch begleitet wird die Maifeier von den Musikern Alexander Suckel (Piano), Scotti Gottwald (Gitarre) und Ralf Schneider (Drums). Neben dem gemeinschaftlichen Mailiedersingen mit den Schauspielern, moderiert von Elke Richter und Peter W. Bachmann ist als ein weiterer Höhepunkt Dirk Zöllner mit Auszügen aus seinem neuen Programm geladen.
Der Förderverein des nt dreht am Glücksrad, es gibt viel Preise zu gewinnen und für das leibliche Wohl sorgt Strieses Biertunnel. Die Veranstalter freuen sich über zahlreiche Gäste zu einer gemeinsamen, lustvollen, künstlerischen und politischen Begrüßung des Frühlings!
In diesem Jahr kommt allen friedlichen Mai-Veranstaltungen noch eine zusätzliche Bedeutung zu, da sie ein Zeichen gegen den angekündigten Aufmarsch der Partei "Die Rechte" in Halle setzen.

02. Mai 2017 - Kunst & Religion spezial: Über Hiob - Kunstgespräch mit Walter Martin Rehahn

Halle. KStM. Viermal im Jahr präsentiert das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) in der Reihe "Das besondere Kunstwerk" ein künstlerisches Highlight aus den Depots. Bis zum 9. Mai 2017 ist im Kunstmuseum noch das beeindruckende barocke Hiob-Relief zu sehen.
Walter Martin Rehahn, Theologe und Kunsthistoriker, gibt am Dienstag, dem 2. Mai, um 17.00 Uhr, eine kurze Einführung zum biblischen Buch Hiob und seiner Problematik. Daraus wird dann die Frage entwickelt, was an diesem uralten Text für die Künstler darstellungswürdig war und in welcher Weise dies in dem barocken Hiob-Relief umgesetzt wurde. Abschließend soll kurz darauf eingegangen werden, wie sich die Hiob-Darstellungen in den verschiedenen Zeiten unterscheiden.
Eine Kooperation des Kunstmuseums Stiftung Moritzburg und der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt.
Kosten: Eintritt frei (Spenden erbeten)

03. Mai 2017 - Vortrag "Schwerbehindertenrecht" für Interessierte bei Selbsthilfegruppe Schilddrüsenkrebs

Halle. SAKG. Ein nächstes Gruppentreffen der Selbsthilfegruppe Schilddrüsenkrebs Halle/Saalekreis, mit einem Vortrag zum Thema "Schwerbehindertenrecht", findet am Mittwoch, den 3. Mai 2017, 16:30 Uhr, im Veranstaltungsraum der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft, Paracelsusstraße 23, in 06114 Halle (Saale) statt.
Gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und Selbstbestimmung sind Grundrechte der Menschen in Deutschland. Benachteiligungen, vor allem durch Erkrankungen, sollen weitgehend vermieden werden.
Aus diesem Grund erhalten Menschen mit Nachteilen bzw. Behinderungen Schutz durch das Sozialgesetzbuch (SGB IX). In der Anwendung erleben Menschen oft Schwierigkeiten oder es treten Missverständnisse auf, die durch fachgerechte Hilfestellung meist abgestellt werden können.
Anmeldungen: unter 0345 478 8110 oder info.@sakg.de

03. Mai 2017 - Charta 77 - Podiumsdiskussion in der Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle

Halle. stgs/LSA. Vor vierzig Jahren wurde die Charta 77 gegründet. Dieser Name bezeichnet sowohl die im Januar 1977 in der damaligen Tschechoslowakei verfasste Petition als auch die mit ihr verbundene Bürgerrechtsbewegung. Der am 6. Januar 1977 herausgegebene Text machte auf die Nichteinhaltung der Menschenrechte in der kommunistischen Tschechoslowakei in der Zeit der so genannten Normalisierung aufmerksam.
Zu den ersten Unterzeichnern gehörten bekannte Persönlichkeiten wie der Dramatiker und spätere Präsident Vaclav Havel.
18.00 Uhr | Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale)
Der Eintritt ist frei.

03. Mai 2017 - Buchvorstellung in der Bischofsburg Burgliebenau

BbB. Was wäre Sachsen-Anhalt nur ohne Anhalt? Das ehemalige Herzogtum hinter dem Bindestrich ist eine der ältesten Kulturregionen Mitteleuropas. Dem 'Land vernünftiger Menschen' entstammen Größen der europäischen Geschichte, ob die spätere russische Zarin Katharina oder der Philosoph Moses Mendelssohn, Vorbild für die literarische Figur Nathan der Weise. Stets umgeben von mächtigen Nachbarn, war das kleine Anhalt ein Schmelztiegel europäischer Ideen. Ob Gartenreich Dessau-Wörlitz oder Bauhaus, Anhalts Geschichte war eine spannende.
2012 wurde 800 Jahre Anhalt gefeiert. Kulturhistoriker Matthias Prasse war im Jubiläumsjahr der offizielle Landesschreiber. Die Geschichte des Landes hat er in einem reich bebildertem Buch zusammengestellt. Vorgestellt wird das Werk am Mittwoch in der Bischofsburg Burgliebenau. Beginn ist 19 Uhr. Begleitet wird die Buchpraesentation von einer Ausstellung. Diese zeigt historische Darstellungen Anhalts aus dem 17. bis 19. Jahrhundert, die Ausstellung öffnet ab 17 Uhr.
Der Einritt für die Ausstellung und den Vortrag beträgt 5 €.
17.00 Uhr | Bischofsburg Burgliebenau, Gutshof 3-4, 06258 Schkopau, OT Burgliebenau

04. Mai 2017 - Hallenser Bio-Abendmarkt auf dem Hallmarkt mit Pflanzentauschbörse

JH. Nach der Verwirrung um einen möglichen Umzug des Bio-Abendmarktes zur Pauluskirche lässt die Veranstalterin Julia Hornickel noch einmal versichern, dass der Bio-Abendmarkt - dank zufriedener Stammkundschaft und zufriedenen Marktstandbetreibern - auf dem Hallmarkt bleibt.
Der nächste Bio-Abendmarkt am Donnerstag, dem 4. Mai (Öffnungszeit: 16 bis 20 Uhr) steht ganz unter dem Motto Pflanzlust. Unter anderem werden Tomaten- und Zucchinipflanzen, Kräuterpflanzen und Weinreben angeboten. Bei der traditionellen Pflanzentauschbörse haben Kunden zudem die Möglichkeit eigene Pflanzen zu tauschen.
Weitere Stände bieten Bio-Produkte aus der Region in gewohnter Qualität: Von Tee über Gewürze, Honig, Salat und Gemüse, Getreide, Mehl, frisch gepresstes Leinöl und Leindotteröl, Käse von Kuh, Schaf und Ziege sowie Eier, Brot, Kuchen und Wein aus kontrolliert biologischem Anbau.
Ergänzt wird das Bio-Sortiment durch sortenreine Säfte aus Streuobstwiesen. Auch das Umweltzentrum Franzigmark ist wieder auf dem Bio-Abendmarkt zu Gast.
Die Bioabendmärkte sind Teil des länderübergreifenden Projekts "Mit Bio durch Stadt und Land". Auf insgesamt 200 Veranstaltungen in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt werden Fragen rund um Bio-Lebensmittel und den ökologischen Landbau beantwortet. Im Mittelpunkt stehen dabei Besonderheiten, Richtlinien, Kontrollen und Kennzeichnungen der Bio-Branche.

04. Mai - 23. Juni 2017 - Sonderausstellung: Die DDR zwischen Repression und Widerspruch im "ROTEN OCHSEN" Halle

Halle. StGs/LSA. Am Donnerstag, dem 4. Mai 2017 öffnet in der Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale) eine neue Sonderausstellung. "Die DDR - Zwischen Repression und Widerspruch" erzählt in acht Kapiteln die Geschichte der DDR. Sie spannt den Bogen von den Anfangsjahren bis zum Zusammenbruch des Systems und fragt nach den Folgen bis in die Gegenwart. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht das Wechselverhältnis von Repression und Widerspruch.
"Die DDR - Zwischen Repression und Widerspruch" ist eine Ausstellung des Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Am Eröffnungstag spricht die Historikerin Kathryn Babeck (Dresden) über Konzeption und Entstehung der Präsentation und führt anschließend durch die Ausstellungsräume.
Der Eintritt ist frei.
mehr »

05. Mai 2017 - Hallmarktfest am Tag der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Das sechste Hallmarktfest veranstaltet der Verein Lebens(t)raum Halle am Freitag, 5. Mai 2017 unter dem Moto „Wir gestalten unsere Stadt". Anlass ist der Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Eröffnet wird das Fest um 13 Uhr von der Beigeordneten für Bildung und Soziales, Katharina Brederlow. In der Zeit von 13 bis 18 Uhr präsentieren sich auf dem Hallmarkt zahlreiche hallesche Vereine, Verbände und Organisationen mit Informationsständen. Auf der Bühne stellen sich verschiedene Schulbands, freischaffende Künstler sowie Kindergarten- und Hortkinder mit einem Programm vor.
Quelle: News d. Stadt

06. Mai 2017 - Museumsnacht Halle-Leipzig "Zeig dich"

Halle. SWH. Bereits zum neunten Mal veranstalten die Städte Halle und Leipzig eine gemeinsame Museumsnacht. Unter dem Motto "ZEIG DICH" laden etwa 80 Museen zu außergewöhnlichen Einblicken ein. Damit sich alle kulturinteressierten Nachtschwärmer bei der diesjährigen Museumsnacht am Samstag, 6. Mai, bequem von A nach B bewegen können, richtet die Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG) wie gewohnt zwei zusätzliche Bussonderlinien im 30-Minuten-Takt ein.
Zudem gelten die Eintrittskarten für alle teilnehmenden Museen, Galerien, Sammlungen und Gedenkstätten zeitgleich als Bus- und Bahntickets.

06. & 07. Mai 2017 - Öffentliche Führungen in der Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle

Halle. stgs/LSA. Die Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale) hat am Samstag, dem 6. Mai und am Sonntag, dem 7. Mai 2017, jeweils von 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. An beiden Tagen finden um 14:00 Uhr öffentliche Führungen statt. Thema wird die Entwicklung des Strafvollzuges in Halle während der NS-Diktatur sein. Während des Rundganges erläutert Michael Viebig, Leiter der Gedenkstätte, die gravierenden Unterschiede der Strafmaßnahmen zu denen in einem Rechtsstaat und die Verschärfungen während des Zweiten Weltkrieges.
Zusätzlich bietet die Gedenkstätte am Samstag, dem 6. Mai, ab 18:00 Uhr interessierten Besuchern die Möglichkeit, die Ausstellungen im Rahmen der Museumsnacht Halle-Leipzig zu besichtigen.
Der Eintritt ist ebenso wie die Teilnahme an den Führungen kostenfrei.

09. Mai 2017 - Aktionstag "Wir gestalten unsere Stadt"

Rundgang "Sprechende Sehenswürdigkeiten" und Café inklusive
Halle. FWA. Am Dienstag, 9. Mai 2017, laden die Freiwilligen-Agentur Halle und der Behindertenbeauftragte Dr. Toralf Fischer zu einem Rundgang ein, bei dem Hallesche Sehenswürdigkeiten in Gebärdensprache und Einfacher Sprache vorgestellt werden. Start ist um 14.30 Uhr am Stadtmuseum, Große Märkerstr. 10. Für fünf Hallesche Museen und Kirchen haben Aktive in der AG Ehrenamt barrierefrei der Freiwilligen-Agentur Videos in Gebärdensprache und Höraufnahmen in einfacher Sprache erarbeitet, die zukünftig über einen QR-Code an den Einrichtungen direkt oder über einen Flyer aufgerufen werden können. Die Aktion soll auf Barrieren von gehörlosen Menschen und Menschen mit Lernschwierigkeiten aufmerksam machen und ihnen ermöglichen, am kulturellen Leben teilzuhaben.
Ab 15.15 Uhr findet auf dem Marktplatz ein "Café inklusive" mit vielen Aktionen statt.

11. Mai 2017 - Vorlesung zum Thema: Gelenkverschleiß - was nun?

Halle. UKH. Prof. Dr. David Wohlrab, Orthopädie, informiert im Rahmen der Patientenvorlesungsreihe des Universitätsklinikums am 11. Mai 2017, zum Thema Gelenkverschleiß.
Die kostenlose Veranstaltung, die gemeinsam mit der Krankenkasse Novitas BKK durchgeführt wird, startet um 17 Uhr im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude/Hörsaal.
Hinweis: Aus organisatorischen Gründen (Kapazität des Hörsaals) bitten wir um Anmeldung unter 0800 65 66 900 (kostenfrei) oder auf www.novitas-bkk.de/kassentreffen.

11. Mai 2017 - Vortrag: "Myein", die Augen schließen, "Mystik", eine innere Schau

Regine Radlbeck-Ossmann spricht über "geistig-spirituelle Wege in Kunst und Religion"
Halle. KStM. Am Donnerstag, dem 11. Mai 2017, um 18 Uhr, findet im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung " Alexej von Jawlensky | Georges Rouault. Sehen mit geschlossenen Augen" ein Vortrag von Regine Radlbeck-Ossmann statt.
Die Suche Jawlenskys und Rouaults nach einer die Oberfläche durchdringenden, tiefer liegenden Sinnschicht, das geheimnisvolle und den Ausstellungstitel gebende "Sehen mit geschlossenen Augen", erweist sich als intuitive Erfahrung der Künstler mit inneren Bildern, die sich in Jawlenskys und Rouaults Bildwelten wiederfindet und sich in ihrer jeweiligen Malweise eindrucksvoll spiegelt.
Freier Eintritt für Mitglieder der Freunde und Förderer des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale)

12. Mai 2017 - Luther 3D-Präsentation und Vortrag im Diakoniewerk Halle

Halle. DWH. In diesen Tagen steht Luther im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit wie selten zuvor. In zahlreichen Veranstaltungen werden seine Gedanken und sein Einfluss auf das Heute überprüft und diskutiert. Auch das Diakoniewerk Halle sucht einen Brückenschlag zwischen dem 16. Jahrhundert und dem Heute. Dazu wurde Anne Marie Holl von der Firma MotionWorks eingeladen. Sie stellt in Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt einen 3D-Kurzfilm vor, in welchem der Reformator als lebensechte Animation zu bewundern ist.
Auf Basis von Luthers Totenmaske aus Halle und in Abgleich mit überlieferten Lutherbildnissen sowie Ergebnisse der gerichtsmedizinischen Forschung erstellte MotionWorks eine Darstellung Martin Luthers, die seinem tatsächlichen Aussehen nahezu identisch sein dürfte. In der Präsentation erläutert Anne Marie Holl die Vorgehensweise bei der Erstellung des Films und welche Quellen besonderen Einfluss auf die Gestaltung hatten.
Der Animationsfilm ist nicht nur im Diakoniewerk zu sehen, sondern befindet sich derzeit auf einer Tournee in den USA. Im Rahmen des Lutherjahrs 2017 finden dort unter dem Motto "Here I stand" mit Unterstützung des Auswärtigen Amts drei Ausstellungen in New York, Minneapolis und Atlanta statt.
Eintritt frei, um eine Spende zur Kollekte wird gebeten.
16 Uhr | Mutterhaussaal im Diakoniewerk Halle, Lafontainestraße 15

13. Mai 2017 - Spargel-Gala auf dem Marktplatz

Die Spargel-Gala, ausgerichtet von Berufsschullehrer und Koch Bernd Lücke, findet am Samstag, 13. Mai 2017, ab 10 Uhr auf dem Marktplatz statt. Oberbu¨rgermeister Dr. Bernd Wiegand wird die Veranstaltung ab 10.30 Uhr besuchen. Spargel schälen unter anderem Schwimmweltmeister Paul Biedermann und Ruderweltmeister Andreas Hajek. Der geschälte Spargel wird verkauft. Die Erlöse der Veranstaltung kommen unter anderem dem Boxernachwuchs des Sportvereins Halle, den jungen Kickern des VfB 07 Lettin und Kindertagesstätten zugute.
Quelle: News d. Stadt

13. Mai 2017 - Theaterabend zur Situation geflüchteter syrischer Menschen in Deutschland

Halle. FK. Am 13. Mai 2017, um 19 Uhr lädt der Friedenskreis Halle e.V. interessierte Bürger*innen ein, den Blick auf die Situation geflüchteter syrischer Menschen in Deutschland zu richten und im Anschluss mit den syrischen Schauspielern ins Gespräch zu kommen.
Ein berührendes, mitreißendes Stück über die Realität, in der wir zur Zeit alle leben.
Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Engagiert für Frieden und Entwicklung" im Anschluss an die Mitgliederversammlung des Friedenskreis Halle e.V.
19 Uhr | Mutterhaussaal der Diakonie, Lafontainestraße 15
Der Eintritt ist frei.

14. Mai 2017 - Sonntagsführung auf die Oberburg Giebichenstein

Zur traditionellen Sonntagsführung auf die Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße 1, lädt das Stadtmuseum Halle (Saale) am Sonntag, 14. Mai 2017, um 12 Uhr ein. Unter dem Motto: „Grenzburg und Herrschaftssitz“ bietet der Rundgang einen Streifzug durch die Geschichte der Burg an der Saale. Zum Eintritt wird eine Führungsgebühr in Höhe von zwei Euro erhoben. Der Eintritt ohne Führung kostet vier Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.
Quelle: News d. Stadt

17. Mai 2017 - Info-Veranstaltung "Arzneimittel richtig einnehmen - Mythen, Halbwissen und Wechselwirkungen"

Halle. SAKG. Mit "Arzneimittel richtig einnehmen - Mythen, Halbwissen und Wechselwirkungen", für Krebsbetroffene, Angehörige und Interessierte findet am Mittwoch, den 17. Mai 2017, um 17:00 Uhr eine Info-Veranstaltung in der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG), Paracelsusstraße 23, 06114 Halle (Saale) statt.Margret Raschke, Apothekerin und Dipl. Pharmazeutin aus der Waisenhausapotheke Halle (Saale) steht als Referentin zur Verfügung.
Wenn eine Arznei helfen soll, muss sie schlecht schmecken. Was Kinder als Erklärung dazu bringen soll die bittere Pille zu schlucken, ist bei Erwachsenen nicht mehr so einfach. Bei der Fülle an Medikamenten und Einsatzgebieten verliert man schnell den Überblick oder es stellen sich Unsicherheiten bei der Einnahme ein. Stichworte sind: Neben- und Wechselwirkungen, Mythen bei manchen Medikamenten, Dosierungen; bei beispielsweise Schmerzmitteln - was ist der Unterschied bei Regeldosierungen oder absoluten Dosierungen? Wie nimmt man Schmelztabletten ein, wie stehts mit der Teilbarkeit von Tabletten? Wie bekommt man eine Funktionsveränderung im Magen-Darm-Trakt in den Griff und was sollte man bei der Einnahme besser vermeiden? Tabletten, Dragees, Salben, Tropfen, Pflaster und vieles mehr - wissenswertes über und um die Einnahme von Arzneimitteln. Während und nach der Veranstaltung ist Raum für Fragen und Austausch.
Die Veranstaltung ist kostenfrei! Eine Anmeldung unter Telefon 0345 4788110 oder per E-Mail info@sakg.de ist erforderlich.

18. Mai 2017 - Vortrag "Zum abstrakten Gesicht bei Jawlensky" mit Prof. Itzhak Goldberg

in französischer Sprache mit Übersetzung
Halle. KStM. Am Donnerstag, dem 18.05.2017, findet 18 Uhr im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung "Alexej von Jawlensky | Georges Rouault. Sehen mit geschlossenen Augen" im Kunstmuseum Moritzburg ein Vortrag mit Prof. Itzhak Goldberg (Kunsthistoriker/ und -kritiker, Université St. Etienne) statt.
In seinem Vortrag "Zum abstrakten Gesicht bei Jawlensky" geht Itzhak Goldberg der Frage nach, welchen ganz eigenen Weg Alexej von Jawlensky für sich findet, um in einer künstlerischen Epoche, deren Marschrichtung allmählich in die Abstraktion weist, dennoch am Gesicht als einem eminent figürlichen Gegenstand festzuhalten, gleichsam ohne dabei hinter seine Zeit zu fallen.
Freier Eintritt für Mitglieder der Freunde und Förderer des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale)

18. Mai 2017 - Hochpräzisionsstrahlentherapie bei Krebs: bessere Heilungschancen, weniger Nebenwirkungen

Halle. UKH. Prof. Dr. Dirk Vordermark, Strahlentherapie, informiert im Rahmen der Patientenvorlesungsreihe des Universitätsklinikums am 18. Mai 2017, über Hochpräzisionsstrahlentherapie bei Krebs.
Die kostenlose Veranstaltung, die gemeinsam mit der Krankenkasse Novitas BKK durchgeführt wird, startet um 17 Uhr im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude/Hörsaal.
Hinweis: Aus organisatorischen Gründen (Kapazität des Hörsaals) bitten wir um Anmeldung unter 0800 65 66 900 (kostenfrei) oder auf www.novitas-bkk.de/kassentreffen.

20. Mai 2017 - Informationstag im Diakoniekrankenhaus zum Europäischen Adipositastag

Halle. PSK/Diakonie. Zum Europäischen Adipositastag, am 20. Mai 2017, laden die PARITÄTISCHE Selbsthilfekontaktstelle Halle-Saalkreis und das Diakoniekrankenhaus Halle zu einem Informationstag ein.
Die krankhafte Fettsucht (Adipositas) wird erst seit kurzer Zeit als Krankheit anerkannt. Lange wurden adipöse Menschen mit ihren Problemen nicht ernst genommen oder ihr Leiden gar als selbstverschuldet eingestuft. Mittlerweile findet ein Umdenken statt und es existieren Therapiekonzepte, mit denen Adipositas strukturiert und nachhaltig behandelt werden kann. Zum Informationstag werden verschiedene Behandlungsaspekte und -möglichkeiten vorgestellt.
Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit selbst auch aktiv zu werden.
Ab 09.30 Uhr können sich Interessierte an Informationsständen mit Vertretern von Selbsthilfegruppen zu den Themen Adipositas, Bariatrisch Operierte, Diabetes mellitus oder Lipödem austauschen oder sich über Sportangebote für adipöse Menschen informieren. Das Vortragsprogramm beginnt 10:00 Uhr. Der Besuch der Veranstaltung im Mutterhaussaal des Diakoniewerkes (Lafontainestraße 15) ist kostenfrei. Für einen kleinen Imbiss ist ab 13 Uhr gesorgt.
09.30 Uhr | Mutterhaussaal im Diakoniewerk Halle, Lafontainestraße 15

20. Mai 2017 - Hofflohmarkt im Kröllwitzer Vierseitenhof

Halle. SSB. Am Samstag, 20. Mai 2017, heißt es ab 10.00 Uhr "Bares für Rares" im Hof des wieder bewohnten Kröllwitzer Vierseitenhofs in der Talstraße 27. Familien, Freunde, Nachbarn und Bekannte laden die Hallenser zum Stöbern ein, das Ganze bei Sonne und guter Laune. Bei liebevoll selbstgebackenen Kuchen und Kaffee wünschen die Kröllwitzer den Besuchern eine schöne Auszeit vom Trubel des alltäglichen. Bis 15.00 Uhr wechseln die unterschiedlichsten Waren ihre Besitzer: Von Kinderkleindung über Nützliches rund um Haus und Garten, allgemeinen Hausrat, Bücher, DVDs und Spielzeug. Ein Muss für alle Flohmarktliebhaber.

20. Mai bis 31. Oktober 2017 - Paradiesgarten und Lutherausstellung in der Neuen Residenz

Halle. JC. In diesem Jahr lädt das Berufliche Bildungswerk e.V. Halle-Saalkreis bereits vor Eröffnung der Händelfestspiele, mit Beginn der Themenwoche anlässlich des Reformationsjubiläums der Stadt Halle, gleich zu zwei neuen Projekten in die Neue Residenz Halle ein.
Der Paradiesgarten, von Langzeitarbeitslosen in über 18-tausend Arbeitsstunden geschaffen, soll entgegen möglicher Assoziationen keineswegs dem biblischen Urbild des Garten Eden entsprechen, sondern steht unabhängig von globalen, religiösen oder mythologischen Betrachtungen einfach nur für positive Aspekte wie Wohlergehen, Sinnlichkeit, Schwelgen und Freude.
Im Foyer und Festsaal, gelegen im Westflügel der Neuen Residenz, erwartet die Ausstellung "Die Reformation und ihre Folgen" vom 20. Mai bis 31. Oktober ihre Besucher. Zum 500. Jahrestag der Reformation haben mit Förderung durch das Jobcenter Halle (Saale) Langzeitarbeitslose sich mit dem Thema auseinandergesetzt.

21. Mai 2017 - Sachsen-Anhalts Museen begehen Internationalen Museumstag

Magdeburg. STK/MK/LSA. Bereits zum 40. Mal wird 2017 weltweit der Internationale Museumstag begangen. Unter dem Motto "Spurensuche. Mut zur Verantwortung" laden am Sonntag, den 21. Mai 2017, viele Museen auch in Sachsen-Anhalt Interessierte dazu ein, ihre Bestände zu erkunden und die Geschichte hinter den jeweiligen Exponaten zu entdecken.Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen. Ziel des Aktionstages ist es, auf die thematische Vielfalt und die Schätze der mehr als 6.500 Museen in Deutschland sowie der Museen weltweit aufmerksam zu machen. In Sachsen-Anhalt beteiligen sich mehr als 100 Museen an dem Museumstag.
Der Eintritt ist an diesem Tag frei.
Über die vielfältigen Aktionen der Museen informiert die Website www.museumstag.de, über den Internationalen Museumstag in Sachsen-Anhalt die Website www.kultur.sachsen-anhalt.de/kulturlandschaft/internationaler-museumstag-2017.

23. Mai 2017 - Nicht nur für Senioren - Lyonel Feininger: Aquarelle

Halle. StM. Am Dienstag,dem 23.05.2017, um 14 Uhr, lädt das Kunstmuseum Moritzburg im Rahmen der beliebten Reihe "Nicht nur für Senioren" zu einer Führung in der Dauerausstellung ein.
Wolfgang Büche, Kustos der Sammlung Malerei, spricht über die zur Zeit im Museum ausgestellten Aquarelle, die der berühmte Bauhausmeister Lyonel Feininger in den 20er Jahren an unterschiedlichen Orten der Ostseeküste schuf. Dort entstanden unzählige Naturnotizen und seine bezaubernden Aquarelle von Wellen, Wolken und Yachten, ein Thema das ihn zeitlebens faszinierte.
Die sensible Kunst auf Papier ist nur noch auf begrenzte Zeit im Museum zu betrachten, bis die Gemälde der Halle-Serie, die sich jetzt in einer Ausstellung in Madrid befinden, im Juni nach Halle zurückkehren.

25. - 27. Mai 2017 - Gemeinsamer Kirchentag in Halle und Eisleben

Der gemeinsame Kirchentag in Halle (Saale) und Eisleben findet vom 25. bis 27. Mai 2017 statt. Er ist Teil der Reformationsfeierlichkeiten im Jahr 2017.

25. - 27. Mai 2017 - "Kirchentag auf dem Weg: Zwei Städte für ein Halleluja" in Halle und Lutherstadt Eisleben

Halle. SMG. Von Donnerstag, 25. bis Sonnabend, 27. Mai 2017 wird mit dem dezentralen "Kirchentag auf dem Weg: Zwei Städte für ein Halleluja" in Halle und Eisleben auf die großen Reformationsfeierlichkeiten in Wittenberg und Berlin eingestimmt. Mit insgesamt 280 Veranstaltungen an mehr als 100 Orten wird der "Kirchentag auf dem Weg" in Halle und Eisleben gefeiert. Zum Auftakt am Donnerstag, 25. Mai 2017, "Den Glauben feiern" gibt es einen Ökumenischen Himmelfahrt-Gottesdienst auf dem Hallmarkt in Halle und das Willkommensfest "Kultur in den Höfen" (20:00 bis 23:00 Uhr). Ein Tipp: Die Szenische Lesung "Aus Liebe zur Wahrheit: Luther versus Albrecht incognito", um 20:00 Uhr, im Hof der Moritzburg. Ein 150 Kilometer langes nächtliches "Band der offenen Kirchen" verbindet die Kirchen und Lutherstätten zwischen Halle, Merseburg und Eisleben bis zum Süßen See ab 18:00 Uhr (Freitag, 26. Mai 2017, "Den Glauben bedenken"), Workshops und Gesprächsrunden laden an ungewöhnliche Orte. Zum Abschluss am Sonnabend, 27. Mai 2017, "Den Glauben gestalten" wird es einen Familienkirchentag in den Franckeschen Stiftungen geben, Konzert mit Gerhard Schöne, großes Gospelkonzert mit Chris Lass mit abschließenden Reisesegen.

26. Mai - 11. Juni 2017 - Internationale Händel-Festspiele

Mit einem öffentlichen Festakt am Händel-Denkmal auf dem Marktplatz werden die Händel-Festspiele 2017 am Freitag, 26. Mai 2017, eröffnet. Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand wird die Anwesenden um 16 Uhr begrüßen und die Händel-Festspiele offiziell eröffnen. Zu Beginn der Feierstunde interpretiert die hallesche Kammersängerin Romelia Lichtenstein und Händel-Preisträgerin eine Arie aus der Händel-Oper "Lucio Cornelio Silla". Darüber hinaus musizieren der Stadtsingechor zu Halle, das Blechbläserquintett Pfeiferstuhl Music Halle und das Kammerorchester der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Um 17 Uhr wird der belgische Carilloneur Frank Deleu das Glockenspiel im Roten Turm erklingen lassen.
Quelle: News d. Stadt

27. Mai 2017 - "(H)alle spielt mit!" auf dem Marktplatz Halle

"(H)alle spielt mit!" - unter diesem Motto spielt am Samstag, den 27. Mai um 10.30 Uhr ein großes Spontanorchester unter der Leitung von Michael Wendeberg, erster Kapellmeister der Oper Halle, im Rahmen der "Kirchentage auf dem Weg" auf dem Halleschen Marktplatz. Nach dem erfolgreichen ersten Mitmachkonzert im vergangenen Sommer lädt die Staatskapelle Halle damit zum zweiten Mal zum gemeinsamen Musizieren auf dem Marktplatz ein. Alle Hallenserinnen und Hallenser, die schon immer mal mit den Profi-Musikern des Orchesters auftreten wollten, können bei diesem Symphonic Mob mitwirken.
Auf dem Programm stehen die "Carmen"-Ouvertüre, Georg Friedrich Händels "Halleluja", der "Slawische Tanz" Nr. 1 von Antonín Dvorák und das Finale der "Reformations-Sinfonie" von Felix Mendelssohn Bartholdy mit dem berühmten Choral "Eine feste Burg ist unser Gott" von Martin Luther.
Auch für Besucher, die dem Spontanorchester zuhören möchten, ist der Eintritt frei.

27. & 28. Mai 2017 - Hallesches Hansefest auf Ziegelwiese

Das 9. Hallesche Hansefest am 27. und 28. Mai 2017 findet in diesem Jahr auf der Ziegelwiese statt. Das Fest beginnt am Sonnabend, 27. Mai 2017, um 10 Uhr mit dem traditionellen Salzhandel der Hanseschar seitens der Halloren der Stadt Halle (Saale). Die offizielle Eröffnung übernimmt Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand um 13 Uhr. An beiden Tagen präsentieren sich von 10 bis 18 Uhr Vereine und Kultureinrichtungen, zudem wird zum Drachenbootrennen und Saaleschwimmen eingeladen. Theaterstücke, Jonglage, Ritterkampf und Feuershow stehen ebenso auf dem Programm.
Der Eintritt ist frei.

Alle Angaben ohne Gewähr!

« Hauptseite  

Seite bereitgestellt in 0.008s - © 2001 - 2017 wag