Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Dienstag, 12.12.2017
Startseite Archiv • Kontaktformular

Salon am Stadtbad

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Pflege

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: TERMINKALENDER » NACHT DER KIRCHEN2016

16. Hallesche Nacht der Kirchen

Franckesche Stiftungen | Franckeplatz

Halle. FSt. Die Kapelle St. Georg und die Russisch-Orthodoxe Hauskirche zum Heiligen Kreuz laden am Samstag, den 20. August 2016 ab 18 Uhr zur 16. Halleschen Nacht der Kirchen auf das Gelände der Franckeschen Stiftungen ein. Die zwei Kapellen im Kellergeschoss des ehemaligen Gebäudes der Cansteinschen Bibelanstalt stehen heute für die christlichen Wurzeln der Franckeschen Stiftungen und ihre heutige ökumenische Vielfalt.
Die Gemeinde der orthodoxen Hauskirche wird zur Kirchennacht regelmäßig Führungen anbieten, die Wanderausstellung "Hallescher Pietismus und Reformation" ist zu besichtigen und Live-Musik und Getränke laden zum Lauschen und zum Gespräch in das Niemeyer Gärtchen ein. Den Abschluss des Abends bildet um 22.30 Uhr ein Englisches Nachtgebet.
Das Wirken der Halleschen Pietisten gründete auf der Reformation Martin Luthers und führte sie aus Europa in die Welt hinaus. Mit der Dänisch-Halleschen Mission, die 1706 mit Bartholomäus Ziegenbalg und Heinrich Plütschau - zwei Schülern August Hermann Franckes - im südindischen Tranquebar ihre Arbeit aufnahm, überschritt das Luthertum erstmals die Grenzen Europas.
Samstag, 20. August 2016 | 18 bis 23 Uhr | Russisch Orthodoxe Hauskirche zum Heiligen Kreuz, Kapelle St. Georg, Canstein Bibelzentrum, Niemeyer Gärtchen

Führungen durch die Kapellen und das Canstein Bibelzentrum, Ausstellung, geselliges Beisammensein und Abendgebet

Eintritt frei.

Kirche des Diakoniewerks

Halle. DW. Zur 16. Halleschen Nacht der Kirchen öffnet auch die Kirche des Diakoniewerks ihre Türen. Um 19 Uhr wird die Ausstellung "Bäume und Mee(h)r" von Kerstin Wondratzek eröffnet. Die Autodidaktin, die hauptberuflich im Diakoniekrankenhaus als medizinisch-technische Assistentin tätig ist, arbeitet seit 2015 mit verschiedenen Aquarelltechniken. Mit ihren Bildern will sie in erster Linie Stimmungen einfangen, zum Beispiel die der Ostsee. Ihre Bäume findet Kerstin Wondratzek oft in der Nähe ihres Wohnortes Querfurt, im Ziegelrodaer Forst.
Nach den optischen Stimmungsbildern gibt es auch akustische zum Hören. Um 20 Uhr erklingt in der Kirche Musik für Saiten und Pfeifen.
Wer sich für die spannende Geschichte der 1893 eingeweihten Kirche interessiert, kann um 21 Uhr an der Führung zur Geschichte und zur Orgel teilnehmen. Die Orgel ist das einzig erhaltene Original aus der Rühlmann-Orgelbauanstalt in Halle. Ihr authentischer Klang wird noch einmal um 22 Uhr zu hören sein.
Zur Stärkung der Nachtschwärmer wird ein kleiner Imbiss angeboten.
Sonnabend, den 20. August 2016, 19-23 Uhr | Eintritt kostenlos

Alle Angaben ohne Gewähr
« Hauptseite  

Seite bereitgestellt in 0.097s - © 2001 - 2017 wag