Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Donnerstag, 13.12.2018
Startseite Archiv • Kontakt

Jonny

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Branchen von A-Z    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: TERMINKALENDER » NOVEMBER

November 2018

» Kinos
» Hallesche Bühnen
» Konzerte & Veranstaltungen
» Museen
» Stadtführungen & Historische Straßenbahnfahrten

01. November 2018 - Letzter Hallenser Bio-Abendmarkt vor der Winterpause

JH. Der nächste Bio-Abendmarkt am Donnerstag, dem 01. November 2018 von 16 bis 20 Uhr statt. Die Stände bieten Bio-Produkte aus der Region in gewohnter Qualität: Von Tee über Gewürze, Honig, Salat und Gemüse, Getreide, Mehl, frisch gepresstes Leinöl und Leindotteröl, Käse von Kuh, Schaf und Ziege sowie Eier, Brot, Kuchen und Wein aus kontrolliert biologischem Anbau.
Ergänzt wird das Bio-Sortiment durch sortenreine Säfte aus Streuobstwiesen. Auch das Umweltzentrum Franzigmark ist wieder auf dem Bio-Abendmarkt zu Gast.
Die Bioabendmärkte sind Teil des länderübergreifenden Projekts "Mit Bio durch Stadt und Land". Auf insgesamt 200 Veranstaltungen in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt werden Fragen rund um Bio-Lebensmittel und den ökologischen Landbau beantwortet. Im Mittelpunkt stehen dabei Besonderheiten, Richtlinien, Kontrollen und Kennzeichnungen der Bio-Branche.

01. November 2018 Frauenaktionstag - Beruflich wieder aktiv! Von der Idee zur Erfolgsgeschichte

Halle/Merseburg. AfA. Unter dem Motto "Frauen - Beruflich wieder aktiv! Von der Idee zur Erfolgsgeschichte" wird ein Aktionstag initiiert. Dieser bietet vielfältige Informationen rund um das Thema "Wiedereinstieg in den Beruf". Arbeitsuchende erhalten von regionalen Arbeitsmarktexperten und ihren Netzwerkpartnern Anregungen für die eigene berufliche Zukunft, Hilfestellungen für den Prozess der Arbeitssuche und einen Einblick in Unterstützungsangebote für Familien. Der Aktionstag findet im Ständehaus Merseburg Oberaltenburg 2 in 06217 Merseburg am Donnerstag, den 01.November 2018, in der Zeit von 8:30 - 12:00 Uhr statt.
Die Vorträge an diesem Tag befassen sich mit den regionalen Chancen auf dem Arbeitsmarkt, der besseren Vermarktung der Marke "ICH!", dem Zeit- und Selbstmanagement und vor allem mit den Kompetenzen der Frauen. Sie informieren auch zum Bildungs- und Teilhabepaket und seinen Möglichkeiten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

bis 04. November 2018 - 14. Lichterfest der Stadt Halle mit verkaufsoffenem Sonntag

Stimmungsvoll wird sich hallesche Innenstadt im Lichterglanz präsentieren. Vor den Geschäften der teilnehmenden Innenstadthändler werden Fackeln, Lampions oder Lichterketten die Straßen und den Marktplatz erleuchten.
Marktplatz | www.citygemeinschaft-halle.de

05. November 2018 - 8. Lange Kurzfilmnacht wage-mutig

Halle. KSt/LSA. Die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt lädt am 5. November 2018 um 19 Uhr zur achten langen Kurzfilmnacht ins Studio Halle ein. Wie bereits bei den vergangenen Filmnächten, werden Filmproduktionen gezeigt, die mit Unterstützung der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt im Rahmen des Kurzfilmförderprogramms "wage-mutig" produziert wurden. Die Kunststiftung fördert mit diesem dreistufigen Programm die Drehbuchentwicklung, die Produktion und die Teilnahme an Festivals. In diesem Jahr werden zudem zwei Filme vertreten sein, die außerhalb dieses Programms entstanden sind: "Tokyo Diamonds Vehicle" von Christoph Liedke und "Séance at Aurora (AT)" von Florian Fischer. Die Künstler waren mit einem Internationalen Stipendium in Tokio und in Los Angeles.
Gemeinsam eröffnen der Staatsminister und Minister für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt Rainer Robra, die Direktorin der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt Manon Bursian sowie der Geschäftsführer der MotionWorks GmbH und Stiftungsratsmitglied Tony Loeser die diesjährige Filmnacht. Die FilmemacherInnen und weitere Beteiligte werden persönlich anwesend sein. Durch den Abend moderiert die Autorin Saskia Trebing und Musik gibt es von der Band Eta Swami.
Der Eintritt ist kostenfrei.
05. November 2018 | 19 Uhr | Studio Halle, Waisenhausring 8/ Ecke kleine Bauhausstraße

06. November 2018 - Seminar "Informationen zu Nebenwirkungen nach Therapien bei Krebs"

Halle. SAKG. Mit "Informationen zu Nebenwirkungen nach Therapien bei Krebs" findet am Dienstag, den 6. November 2018, um 15:00 Uhr ein Seminar des Beratungsangebotes für Berufsrückkehrer nach Krebs" der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG.) statt. Betroffene, Angehörige und Interessierte können zum Tagesthema hilfreiche Informationen beim Umgang mit Nebenwirkungen erhalten, die den Arbeitsalltag belasten können. Das Seminar findet im Veranstaltungsraum der SAKG, Paracelsusstraße 23 in Halle (Saale) statt. Allgemeine Nebenwirkungen nach Chemotherapie oder Bestrahlung, Polyneuropathie und Kardiotoxizität (unerwünschte Nebenwirkungen am Herzen) sind unter anderem Inhalte des Seminars. Dr. med. Timo Behlendorf, Oberarzt der Klinik für Hämatologie und Onkologie, am Martha-Maria Halle-Dölau, geht neben dem Vortrag, auf Fragen ein, die den Teilnehmern dabei helfen sollen mit den Nebenwirkungen besser umzugehen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldungen bitte unter: 0345 - 478 8110 oder info@sakg.de. Beratungen sind unabhängig von den Seminaren jeder Zeit möglich.

08. November 2018 - Vorlesung im Rahmen der Reihe Altersgesellschaft: "Sucht im Alter"

Halle. UKH. Mit einem Vortrag über das Thema "Sucht im Alter" geht die Ringvorlesung "Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung" in die nächste Runde. Die Reihe wird von der halleschen Universitätsklinik und Poliklinik für Herzchirurgie und dem Interdisziplinären Zentrum für Altern in Halle veranstaltet. Der Vortrag findet am Donnerstag, 8. November 2018, im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude, Hörsaal 1, statt und startet um 18 Uhr. Referentin ist Dr. Juliane Hallaschek (Universitätsklinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik). Die Vorlesung soll einen Überblick über Abhängigkeitserkrankungen im höheren Alter verschaffen, Informationen über suchtbegünstigende Faktoren und altersspezifische Risiken darstellen und mögliche Therapieansätze vorgestellt werden.

09. November 2018 - Gesprächskreis für Krebsbetroffene aus Halle (Saale) und Umgebung

Halle. SAKG. Am Freitag, den 9. November 2018, von 9:30 Uhr bis 11:00 Uhr findet der Gesprächskreis für Krebsbetroffene aus Halle (Saale) und Umgebung im Veranstaltungsraum der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG), Paracelsusstraße 23, in 06114 Halle (Saale) statt. In geschützter Atmosphäre können sich Betroffene austauschen, Unterstützung finden und Perspektiven entwickeln. Eine Anmeldung ist bitte unter Telefon 0345 4788110 oder per E-Mail info@sakg.de erforderlich.

09. bis 11. November 2018 - SaaleMesse - Größte Verbrauchermesse Sachsen-Anhalts

Halle. Messe. Eine Messe für die ganze Familie lädt zum Bummeln und Shoppen ein und hält für nahezu jedes Lebensalter und jeden Lebensbereich Neues, Überraschendes, Originales und Praktisches bereit.
Öffnungszeiten: Fr - So 10:00 - 18:00 Uhr | Messestraße 10, Halle (Saale).
Mehr Informationen unter www.saalemesse.de.

10. November 2018 - 19. Tag der halleschen Stadtgeschichte

Stadtachiv: "Halle entgeht Dir nicht. Der Ruf der Stadt Halle"
(halle.de/ps) Der 19. Tag der hallischen Stadtgeschichte findet am Sonnabend, 10. November 2018, 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr, im Stadtarchiv Halle, Rathausstraße 1, statt. Er steht unter em Motto: "Halle entgeht Dir nicht. Der Ruf der Stadt Halle". Am 19. Tag der Stadtgeschichte hat sich der Stadtgeschichtsverein zum Ziel gesetzt, dem Image der Saalestadt im Lauf der Zeiten - vom Mittelalter bis zum späten 20. Jahrhun dert - auf die Spur zu kommen. Dabei werden mittelalterliche Chroniken, frühneuzeitliche Stadttopografien, heimatkundliche und wissenschaftliche
Literatur der neueren Geschichte sowie Belletristik und Fotografie aus DDR-Zeiten zu befragen sein. Der Tag wird mit einem Grußwort der Beigeordneten für Kultur und Sport, Frau Dr. Judith Marquardt, eröffnet. Vorträge beschäftigen sich mit folgenden Fragen: Wie stand es um den Ruf Halles in vergangenen Zeiten? Wie entsteht der Ruf einer Stadt, von wem wird er wie gemacht - und warum? Und warum ist es so langwierig, einen einmal etablierten Ruf, egal ob positiv oder negativ besetzt, zu ändern? Veranstalter des Stadtgeschichtstages sind der Verein für hallische Stadtgeschichte e.V. in Verbindung mit dem Stadtarchiv Halle (Saale).
Quelle: News d. Stadt

11. November 2018 - Narren übernehmen den Rathausschlüssel

Um 11.11 Uhr werden die Närrinnen und Narren des Karnevalvereins Halle-Saalkreis auf dem Gelände des Brauhauses Halle, Große Nikolaistraße 2, den Rathausschlüssel aus den Händen des Bürgermeisters entgegennehmen.
Quelle: News d. Stadt

11. November 2018 - Martinszug vom Dom zur Moritzburg

Halle. KStM. Am kommenden Sonntag, dem 11.11.2018, 16 Uhr, lädt das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) zum traditionellen Sankt-Martins-Umzug vom Halleschen Dom in die Moritzburg ein.
Treffpunkt: 16 Uhr, Dom zu Halle, Domstr. 3 Halle (Saale)

11. November 2018 - Ökumenisches Martinsfest mit Martinsfeuer auf den Hallmarkt

Halle. ACK. Am kommenden Sonntag, dem 11. November 2018, werden die alljährlichen Laternenumzüge zu St. Martin wieder die Straßen Halles erhellen. Einer der bekanntesten und größten Umzüge der Saalestadt verläuft ausgehend von der Moritzkirche hin zum Hallmarkt. Die Gemeinden der Markt- und der Moritzkirche veranstalten das Fest gemeinschaftlich. Das Martinsspiel um 16:30 Uhr in der Moritzkirche bildet den Auftakt. Im Anschluss an die Aufführung bewegt sich der von Ross und Reiter geführte Umzug in Richtung Hallmarkt. Im Schein der Flammen erwarten die Laurentiusbläser sowie einige Pfadfinderinnen und Pfadfinder die großen und kleinen Gäste. Die ACK lädt die Familien dazu ein, am Martinsfeuer miteinander die Hörnchen zu teilen. Die ganze Veranstaltung ist kostenfrei. Nach dem Martinsspiel wird um eine Spende zur Unterstützung des halleschen Kinderprojektes "Schnitte" gebeten. In deren Einrichtungen finden täglich bis zu 75 Kinder einen Ort der Zuflucht und Geborgenheit. Hier haben die Kids die Gelegenheit auf sinnvolle Weise der Langweile und Tristesse des Alltags zu entfliehen.

12. November 2018 - Beratertag - "Rehabilitation und berufliche Perspektiven bei Krebs"

Halle. SAKG. Mit dem Thema "Rehabilitation und berufliche Perspektiven bei Krebs" findet am Montag, den 12. November 2018, in der Zeit von 9 Uhr bis 16 Uhr der "Beratertag" der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG) in Halle (Saale) statt. Krebsbetroffene, Angehörige und Interessierte können ohne Voranmeldung Informationen und Rat finden.
Die Sozialberaterinnen und Berater der Krebsgesellschaft stehen für alle Fragen zum Tagesthema persönlich zur Verfügung. Ein Termin ist an diesem Tag nicht erforderlich. Diagnose Krebs! Der Patient wird vor einen Berg von Fragen gestellt. Zu den Sorgen um die Zukunft und zur Notwendigkeit, sich mit medizinischen Informationen auseinanderzusetzen, kommen auch ganz praktische Probleme: Wo und wie beantragt man eine Rehabilitation? Wieviel Rehas stehen einem zu? Gibt es ein Wahlrecht für den Ort der Reha? Welche beruflichen Perspektiven gibt es nach einer Krebserkrankung? Welche Überlegungen sollten angestellt werden, wenn eine Erwerbstätigkeit wieder aufgenommen werden soll? Ob alleine oder mit der Ehefrau bzw. dem Ehemann, mit dem Partner, dem Kind, einem Freund oder einfach einem lieben Menschen: Jeder, der Fragen zum Thema im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung hat, soll Antworten erhalten.

13. November 2018 - Seminar "Hinweise und Umgangsmöglichkeiten zum Erschöpfungssyndrom Fatigué"

Halle. SAKG. Mit "Hinweise und Umgangsmöglichkeiten zum Erschöpfungssyndrom Fatigue" findet am Dienstag, den 13. November 2018, um 14:30 Uhr ein Seminar des Beratungsangebotes für Berufsrückkehrer nach Krebs der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG.) statt. Betroffene, Angehörige und Interessenten können zum Tagesthema hilfreiche Informationen beim Umgang mit dem Erschöpfungssyndrom erhalten, die den Arbeitsalltag extrem belasten können. Das Seminar findet im Veranstaltungsraum der SAKG, Paracelsusstraße 23 in 06114 Halle (Saale) statt. Fatigué; als Folge von meist Chemotherapien, bedeutet extreme Erschöpfung und Müdigkeit, die in der Regel durch Schlaf kaum zu bewältigen ist. Mangelnde Energiereserven, ein massiv erhöhtes Ruhebedürfnis, das absolut unverhältnismäßig zum vorangegangenen Aktivitäten ist, macht Betroffene sehr zu schaffen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldungen bitte unter: 0345 - 478 8110 oder info@sakg.de. Beratungen sind unabhängig von den Seminaren jeder Zeit möglich.

13. November 2018 - Auftakt der Veranstaltungsreihe "Lesetreff" im Diakoniewerk

Halle. Diakonie. Am Dienstag, dem 13. November 2018, findet der Auftakt der monatlichen Veranstaltungsreihe "Lesetreff" in der Patientenbibliothek des Diakoniekrankenhauses Halle statt. Ab 18.30 Uhr liest der hallische Schriftsteller Roland W. Gruner Kurzgeschichten und Gedichte aus seinem Werk "Das Lied vom Fisch". Gruners Lesung ist der erste von zahlreichen weiteren literarischen Ausflügen im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Lesetreff" des Förderkreises Schriftsteller in Sachsen-Anhalt e.V. Weitere Lesungen finden monatlich auf dem Gelände der Diakonie statt. Für aktuelle Termine und weitere Informationen https://www.diakoniewerk-halle.de/termine.

14. November 2018 - Netzwerktag für Alleinerziehende und Eltern

Arbeiten mit Kind … na klar!
Halle. JC. Arbeiten mit Kind? Aber klar doch! Wie das am einfachsten geht, erfahren Interessierte und Betroffene am Netzwerktag für Eltern und Alleinerziehende in der Händelhalle - präsentiert vom Jobcenter Halle.
Hier kann man sich über Arbeits- und Bildungsangebote speziell für diese Personengruppe informieren, sein Netzwerk erweitern und sich zu Leistungen und Unterstützung beraten lassen …während die Kids fröhlich basteln oder spielen.
Zahlreiche weitere Angebote runden den Tag ab, z.B.: Styling-Tipps, Make-Up-Beratung, Bewegungs- und Entspannungsübungen für den Alltag oder einfach nur bei einer Tasse Kaffee im Loungebereich mit Ausstellern und Gästen in Kontakt kommen.
Wann: 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Wo: Georg-Friedrich-Händel-Halle | Foyer | Salzgrafenplatz 1 | 06108 Halle (Saale)

15. November 2018 - Vortrag: "Komplementäre Behandlungsmethoden - Naturheilkunde und Krebserkrankungen"

Halle. SAKG. Menschen, die an Krebs erkranken, möchten alles tun, um ihre Heilungschancen zu verbessern. Obwohl die überwiegende Mehrheit der Erkrankten mit bewährten Standardtherapien wie Operation, Chemotherapie, Bestrahlung und Hormontherapie grundsätzlich vertraut sind, suchen sie dennoch nach ergänzenden Behandlungsmöglichkeiten. Vor allem die oftmals stark belastenden Nebenwirkungen können zu einer skeptischen Bewertung der Standardtherapien führen. Im Mittelpunkt möglicher Ergänzungen stehen meist so genannte "natürliche" oder "sanfte" Methoden, denen unbewusst zwar Wirkungen, aber keinerlei Nebenwirkungen zugeschrieben werden.
Eine Info-Veranstaltung der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG) zu alternativen Methoden findet am Donnerstag, den 15. November 2018, 16:00 Uhr im Glaspalast des St. Elisabeth und St. Barbara Krankenhauses, in der Mauerstraße 5 in 06110 Halle (Saale) statt.
Der Vortrag von Prof. Dr. Jutta Hübner, Professorin für Integrative Onkologie, des Universitätsklinikums Jena, enthält eine Zusammenstellung und Bewertung der gängigsten Methoden, die derzeit als komplementäre Therapien angeboten werden.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter Telefon 0345 478 8110 oder info@sakg.de ist erforderlich.

16. - 18. November 2018 - Händel im Herbst

Vorgeschmack auf die Händel-Festspiele 2019, Start für Vorverkauf.

17. November 2018 - 24. Februar 2019 - Ausstellung "Wir machen nach Halle"

Halle. STK;MK/LSA. Im Mittelpunkt der Retrospektive stehen Arbeiten von Marguerite Friedlaender und Gerhardt Marcks. Für die Keramikerin und den Bildhauer waren die Jahre 1925 bis 1933 - in denen sie in Halle arbeiteten und lehrten - eine ihr Werk nachhaltig prägende, höchst schöpferische Zeit.
Gezeigt wird die Ausstellung in der Kunsthalle Talstraße in der Zeit vom 17. November 2018 bis zum 24. Februar 2019. Die Kunsthalle ist montags bis freitags von 14.00 bis 19.00 Uhr und samstags und sonntags sowie an Feiertagen von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

17. - 25. November 2018 - Modellbahnausstellung im MGH Pusteblume

Halle. MEH. Es ist wieder soweit. Vom 17. bis 25. November 2018 kann man im Mehrgenerationenhaus Pusteblume in Halle-Neustadt, Zur Saaleaue 51a, wieder die Bahnen der verschiedensten Nenngrößen fahren sehen. Geöffnet ist Samstag und Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr und Montag bis Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr.
Als Gäste beteiligen sich die Modelleisenbahner des EMC 78 e.V. und des MEC 6/67 "Ludwig Wucherer" aus Halle (Saale) an der Ausstellung.
Ausgestellt werde insgesamt 15 verschiedene Anlagen der Nenngrößen N bis H0. Die Anlagen werden sowohl konventionell als auch digital gesteuert. Die Besucher können eine kleine Weltreise unternehmen. In wenigen Minuten gelangen Sie von einem Jahrmarkt in Deutschland nach Amerika und über Japan wieder zurück nach Hause. An einer Rangieranlage können die kleinen, und natürlich auch die großen Lokführer, dann eine knifflige Rangieraufgabe lösen. Natürlich ist auch die große H0-Anlage "Szenen aus der Reichsbahnzeit" zu sehen. Am 1. Wochenende wird auch noch eine fast 80 Jahre alte Oldtimer Bahn ihre Runden drehen.
Dieses Jahr können die Besucher sich auch wieder von 14:00 bis ca. 16:30 Uhr im Café Sadaka bei Kaffee und Kuchen oder einem Würstchen stärken.

17. November 2018 - Verdickung des Herzmuskels: Informationsveranstaltung für Betroffene und Interessierte

Halle. UKH. Die hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie (HOCM) ist eine der häufigsten Herzmuskelerkrankungen, die durch eine durch eine krankhafte Verdickung des Herzmuskels charakterisiert ist. Die Diagnose und auch die Therapie dieser Erkrankung stellen eine vielschichtige Herausforderung dar. Neben den Betroffenen, die keine oder kaum Einschränkungen verspüren, gibt es viele Patientinnen und Patienten mit HOCM, die im Alltag Luftnot, Schwäche, Brustschmerzen, Herzrasen oder Ohnmacht erleben. Da die Erkrankung überwiegend familiär auftritt, können mehrere Familienmitglieder betroffen sein. Die Therapiemöglichkeiten dieser komplexeren Erkrankung zielen auf eine Verbesserung der Beschwerden sowie auf eine Reduktion des Risikos eines plötzlichen Herztodes.
Der HOCM Deutschland e.V. hat die Organisation einer Selbsthilfegruppe für Patienten/-innen mit HOCM als primäres Ziel. In diesem Rahmen soll auch eine Plattform für die Aufklärung der Patienten/-innen und ihrer Verwandten über die Facetten der Erkrankung und ihrer Behandlungsmethoden geboten werden, eine Hilfestellung bei der Suche nach geeigneten Behandlungszentren sowie eine Hilfestellung bei Krisensituationen für Patienten/-innen und Angehörigen. Am Samstag, 17. November 2018, findet im halleschen Universitätsklinikum - gemeinsam mit dem HOCM Deutschland e.V. organisiert - eine Informationsveranstaltung für Patientinnen und Patienten statt. Diese wird im Universitätsklinikum Halle (Saale), Standort Ernst-Grube-Straße, Lehrgebäude, Seminarraum 10/11, zwischen 10 und 16 Uhr durchgeführt. Dabei stellt sich der Verein vor und der aktuelle Stand der Diagnostik und Therapie wird dargelegt. Außerdem können die Besucherinnen und Besucher an Reanimationsübungen, die im Rahmen der bundesweiten Herzwoche stattfinden, teilnehmen.

18. November 2018 - Museumspredigt mit Pfarrer Karsten Müller

Alexandra Müller-Jontschewa: "Mittelalterliche Renaissancelandschaft", 1975Halle. KStM. Am Sonntag, dem 18. November 2018, um 17 Uhr, findet im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) die 8. Museumspredigt mit Musik statt. Pfarrer Karsten Müller von der Evangelische Johannisgemeinde spricht über das Gemälde "Mittelalterliche Renaissancelandschaft" von Alexandra Müller-Jontschewa, das im Jahr 1975 entstanden ist. Dazu erklingen Improvisationen gespielt von der Pianistin Almuth Schulz.
Die Reihe der Museumspredigten ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kunstmuseums Moritzburg und der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt.
Kosten: Eintritt frei

20. November 2018 - Kochstudio für Krebsbetroffene/ workshop - Gesund mit Genuss

Halle. SAKG/LSA. Am Dienstag, den 20. November 2018, 16:00 Uhr, findet das Kochstudio der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG) bei der Strehlow GmbH, Paul-Suhr-Straße 45, in 06130 Halle (Saale) statt. Zusammen mit Diätassistentin Bianca Stummer steht die Frage "Ernährung bei Krebs" im Vordergrund. Während praktischer Anwendungen im Kochen und Zubereiten, werden ernährungsbezogene Problematiken nach und während einer Therapie besprochen und Lösungsansätze ausgetauscht.
Eine Anmeldung ist rechtzeitig vor Kursbeginn unter Telefon 0345 4788110 oder info@sakg.de möglich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ein Unkostenbeitrag von 5,00 Euro pro Person ist erforderlich.

20. November 2018 - Zeitreise im „Wohngucker"

Christina Auerswald liest aus „Magdalene und die Saaleweiber"
Am Dienstag, 20. November 2018, geht es im „Wohngucker" der GWG Halle-Neustadt auf Zeitreise. Ab 16:30 Uhr liest die Autorin Christina Auerswald im historischen Gewand exklusiv für ein kleines Publikum aus ihrem Roman „Magdalene und die Saaleweiber“. Die Veranstaltung ist kostenlos. Der historische Roman spielt in Halle und ist mit vielen originalen Personen und Gegebenheiten gespickt.
Thema des Buches sind die religiösen Visionen von einigen Frauen, die am Beginn des Pietismus für viel Aufregung sorgten. Wer dabei sein möchte, wenn Christina Auerswald sich intensiv mit Halles Stadtgeschichte auseinandersetzt, meldet sich unverbindlich an: per E-Mail an wohngucker@gwg-halle.de oder über www.facebook/wohngucker.
Alle, die ein Buch von der Autorin signieren lassen möchte, können in der nur wenige Schritte entfernten Thalia-Buchhandlung ein Exemplar erwerben.
Quelle: News d. Stadt

21. November 2018 - Expertensprechstunde: "Tumormarker: Welche Bedeutung haben sie"

Halle. SAKG/LSA.Am Mittwoch, den 21. November 2018, 16:00 Uhr, findet die Expertensprechstunde "Tumormarker: Welche Bedeutung haben sie", in der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG) in Halle (Saale) statt. Krebsbetroffene und Interessierte können sich im Veranstaltungsraum, Paracelsusstraße 23, über biologische Substanzen im Blut, Gewebe oder in anderen Körperflüssigkeiten informieren. Mit dem Begriff "Marker" sind Erkennungszeichen gemeint, die auf etwas hinweisen. Von Tumormarkern wird gesprochen, wenn im Blut messbare Substanzen festgestellt werden, die bei Erkrankungen eine erhöhte Konzentration aufweisen können.
Dr. med. Tabea Appel, Hämatologin und Internistische Onkologin aus Halle (Saale) spricht in ihrer Expertensprechstunde über Sinnhaftigkeit, Nutzen und Grenzen, wenn es um die Bedeutung von Tumormarkern geht.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter Telefon 0345 478 8110 oder info@sakg.de ist erforderlich.

22. November 2018 - Vorlesung im Rahmen der Reihe Altersgesellschaft: "Logopädische Arbeitsfelder in der Altersmedizin"

Halle. UKH. Mit einem Vortrag über das Thema "Logopädische Arbeitsfelder in der Altersmedizin" geht die Ringvorlesung "Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung" in die nächste Runde. Die Reihe wird von der halleschen Universitätsklinik und Poliklinik für Herzchirurgie und dem Interdisziplinären Zentrum für Altern in Halle veranstaltet. Der Vortrag findet am Donnerstag, 22. November 2018, im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude, Hörsaal 1, statt und startet um 18 Uhr. Referentin ist Sandra Sittinger (Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie).

Hintergrund: Mit einer steigenden Lebenserwartung erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, im höheren Lebensalter von einer Sprach-, Sprech- oder Schluckstörung betroffen zu sein. Altersbedingte Veränderungen des Schluckens und des Sprechens sind therapeutisch von pathologischen Symptomen zu unterscheiden. Störungen der Sprache nach einem Schlaganfall unterscheiden sich von demenzbedingten Veränderungen der sprachlichen Fähigkeiten. Im Vortrag werden Einblicke in die Besonderheiten und Möglichkeiten logopädischer Therapie bei Menschen im höheren Lebensalter gegeben.

22. November 2018 - Rezitator Dr. Hans-Henning Schmidt liest in der Stadtbibliothek

„Deutsche Schriftsteller und die Novemberrevolution“ heißt das Abendprogramm mit Rezitator Dr. Hans-Henning Schmidt, zu dem die Stadtbibliothek, Salzgrafenstraße 2, am Donnerstag, 22. November 2018, 19.30 Uhr, einlädt. In Lesung, Rezitation und Kommentar erinnert der Rezitator unter anderem an die Autoren Erich Mühsam, Ernst Toller, Heinrich Mann und Wieland Herzfelde. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Quelle: News d. Stadt

23. November 2018 - Vortrag "Henneberg und der Gummidruck" im Kunstmuseum Moritzburg

Halle. KStM. Monika Faber wird in ihrem Vortrag über das Kleeblatt Henneberg, Watzek, Kühn sprechen und das gesellschaftliche Umfeld in dem der camera club entstand und wirkte, den Gummidruck in seiner Technologie erläutern sowie seine Bedeutung herausstellen. Überdies beleuchtet sie die Beziehungen zwischen bildender Kunst und Photographie um 1900 in Wien, mit einem Fokus auf Gustav Klimt. Die Kabinett-Präsentation zu seinem Schaffen, die derzeit im Rahmen der Sonderausstellung im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) zu sehen ist, stellt erstmals in Deutschland den Künstler in der gesamten Vielfalt seines Schaffens als Freund, Kollegen und Zeitgenossen der Wiener Secession um Gustav Klimt vor.
Beginn: 18 Uhr | Freier Eintritt für Mitglieder der Freunde und Förderer des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale).

27. November - 23. Dezember 2018 - Hallescher Weihnachtsmarkt

mit Galerie-Abend und Adventsmärkten | Hallesche Innenstadt | www.weihnachtsmarkt.halle.de

27. November 2018 - Expertensprechstunde "Schwerbehinderten- und Arbeitsrecht" für Krebsbetroffene

Halle. SAKG. Mit "Schwerbehinderten- und Arbeitsrecht für Krebsbetroffene", findet am Dienstag, den 27. November 2018, um 15:00 Uhr eine "Expertensprechstunde" im Veranstaltungsraum, der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG), Paracelsusstraße 23, in Halle (Saale) statt. "Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe am Arbeits- und damit am gesellschaftlichen Leben", "Benachteiligungen vermeiden und entgegenwirken", sind Passagen aus Gesetzestexten.
Aber was passiert Betroffenen im Alltag? In einer Expertensprechstunde, speziell für Krebsbetroffene, die den Weg zurück an den Arbeitsplatz planen, klären die Rechtsanwältin und Mediatorin Christel Schlegel und Sabine Dullin, Sachgebietsleiterin Schwerbehindertenrecht am Versorgungsamt Halle (Saale), über die Mythen und Halbwahrheiten auf und zeigen, welche Verhaltensweisen sich gegenüber Arbeitgebern und Kollegen bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz bewährt haben.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldungen bitte unter: 0345 - 478 8110 oder info@sakg.de. Beratungen sind unabhängig von den Seminaren jeder Zeit möglich.

29. November 2018 - Patientenvorlesung: "da Vinci" - der OP-Roboter in der Urologie

Halle. UKH. Die roboterassistierte Chirurgie ist die konsequente Weiterentwicklung minimalinvasiver Operationstechniken, die in der Universitätsklinik und Poliklinik für Urologie eine lange Tradition besitzen. Das hallesche Universitätsklinikum verfügt über ein DaVinci®-Operationssystem der inzwischen dritten Generation. Angesichts der Vorteile, die dieses System dem Arzt und vor allem dem Patienten bietet, führt die Universitätsklinik und Poliklinik für Urologie nahezu alle radikalen Prostataentfernungen und Operationen an der Niere roboterassistiert durch. Welche Vorteile eine Operation mit Hilfe des DaVinci®-Operationssystems für den Operateur und den Patienten bietet, berichtet Oberarzt Dr. André Schumann in Rahmen der Patientenvorlesungsreihe am Donnerstag, 29. November 2018, um 17 Uhr. Die Veranstaltung, gemeinsam mit der Krankenkasse BKK Novitas organisiert, findet im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude/Hörsaal, statt.
Hinweis: Aus organisatorischen Gründen (Kapazität des Hörsaals) bitten wir um Anmeldung unter 0800 65 66 900 (kostenfrei) oder auf www.novitas-bkk.de/kassentreffen.

29. November 2018 - Eröffnungsfest im Lessinghort mit Wichtelmarkt

Halle. AWO. Ende November steigt ein Fest im neuen Lessinghort in der Schleiermacherstraße 30 b in Halle. Nachdem schon am 14. September 2018 die offizielle Übergabe des neugebauten Hortes "Gotthold Ephraim Lessing" mit dem Oberbürgermeister der Stadt Halle stattfand, startet am 29. November um 13 Uhr die Eröffnungsfeier. Dazu soll es einen Rundgang durchs Gebäude mit Musik und einer Modenschau geben. Zum Eröffnungsfest findet zudem der Wichtelmarkt des Hortes statt. Von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr warten viele bunte Stände auf die Besucher: Weihnachtsgestecke basteln, Kinderschminken, Weihnachtssterne basteln, Spielzeugbörse, Malstraße, Gewinnspiel, Bewegungsspiele, Knüppelkuchen, Kuchen, Herzhaftes

29. November - 02. Dezember 2018 - 16. Impronale in Halle

Festival für Improvisationstheater im Studio Halle Waisenhausring | www.impronale.de

30. November 2018 - Veranstaltungshighlight zur Sonderausstellung Emilie Flöge: Geliebte Muse

Ein Stück von Penny Black für Maxi Blaha (Wien)
Halle. KStM. Am Freitag, 30.11.2018, 19 Uhr begibt sich im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) die österreichische Schauspielerin Maxi Blaha auf die Spuren des It-Girls der Wiener Moderne, der Modepionierin und Geliebten Gustav Klimts: Emilie Flöge. Das neueste Stück des österreichischen Shooting-Stars porträtiert zwei der wichtigsten Persönlichkeiten der Wiener Moderne. Basierend unter anderem auf mehr als 400 Postkarten und Briefen Gustav Klimts an Emilie Flöge zeigt das Solostück der britischen Autorin Penny Black eine Beziehung zwischen zwei Kunstschaffenden, die auf Gleichberechtigung und gegenseitiger Inspiration beruhte.
Emilie Flöge: Geliebte Muse - das einzigartige Stück wurde im Rahmen der Neuaufstellung der Sammlung des Belvedere in Wien präsentiert, wird in Paris, London und New York zu sehen sein und gastiert für einen Abend exklusiv im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)!
Vorverkauf an der Museumskasse (Achtung: Begrenzte Kartenzahl!)

30. November 2018 - IMPULS-Festival für Neue Musik in Sachsen-Anhalt

400 Musiker für 25 Junge Meister!
IMPULS-Festival. Mehr als 20 Veranstaltungen stehen beim diesjährigen Impuls-Festival auf dem Programm, diesmal unter dem Motto "Junge Meister" in Magdeburg, Halle, Dessau, Halberstadt, Wernigerode, Quedlinburg, Berlin und Brüssel und - ganz neu in der Künstlerstadt Kalbe (Milde).
Freuen Sie sich auf 12 Uraufführungen, darunter 9 Impuls-Auftragskompositionen, die Partnerorchester in Halle, Magdeburg, Dessau, Halberstadt, Wernigerode sowie die Ensembles Tempus Konnex aus Leipzig, die Kammerakademie Halle und ein Percussionistenensemble aus verschiedenen Orchestern.
www.impulsfestival.de

Alle Angaben ohne Gewähr!

« Hauptseite  

Seite bereitgestellt in 2.365s - © 2001 - 2018 wag